Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mediengruppe Telematik-Markt.de |

6. NUFAM 2019 mit 400 Ausstellern aus 13 Ländern und diesem Rahmenprogramm

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zwei Telematik-Tage (1. und 2. Messetag, 26. und 27. September)

Hamburg/Karlsruhe, 28.06.2019.

Mit über 25.000 erwarteten Besuchern wird die NUFAM – Die Nutzfahrzeugmesse vom 26. bis 29. September 2019 zum Treffpunkt der Branche. Einen Einblick in das Portfolio der sechsten NUFAM in der Messe Karlsruhe gab nun die (Online-)Pressekonferenz mit der Vorstellung der Messehighlights.

 

 

Der Telematik-Talk findet 2019 an beiden Telematik-Tagen statt. Bild: Telematik-Markt.de

 

 

Rahmenprogramm für Fachbesucher
New Mobility-Rundgänge (1. und 2. Messetag, 26. und 27. September) Besucher der Messe können erstmals an geführten Rundgängen über die Messe teilnehmen. Neben der Classic-Führung, die einen breiten Überblick über die Messe gibt, werden New Mobility-Rundgänge angeboten. Hier zeigen Aussteller ihre Innovationen aus den Bereichen alternative Antriebe, digitale Assistenzsysteme sowie Fahrzeug- und Produktpremieren rund um neue Mobilität.

 

Zwei Telematik-Tage (1. und 2. Messetag, 26. und 27. September)

Am 26. und 27. September finden auf der NUFAM wieder die Telematik-Tage statt. Dieses Veranstaltungsprogramm wurde im Jahr 2015 ursprünglich als ein Programmtag zusammen mit der Mediengruppe Telematik-Markt.de eingeführt. Zwei Jahre später wurde das Programm auf zwei Tage ausgedehnt und wird in dieser Form auch 2019 stattfinden. Natürlich steuert die Mediengruppe Telematik-Markt.de wieder interessante Programmteile zu den Telematik-Tagen bei. Zusammen mit starken Partnern und kompetenten Vertretern des exklusiven Anbieter-Netzwerks „TOPLIST der Telematik“ werden aktuelle Themen der Digitalisierung im Transport- und Logistik-Bereich behandelt.

 

Telematik-Talk an beiden Tagen

An beiden Telematik-Tagen werden Besucher und Gäste wieder einen spannenden Telematik-Talk verfolgen können. Die Teilnehmer dieser kompetenten Runde beantworten u.a. Fragen der Anwender und Interessenten, die zuvor in der Redaktion der Mediengruppe Telematik-Markt.de – Online, via Mail oder telefonisch hier eingegangen sind. Fragen und Anregungen können aber auch direkt während der Messe adressiert und in einer eigens dafür aufgestellten Fragen-Box geworfen werden, welche sich am Stand der Telematics VIP-Lounge in Halle 3 befinden wird.

 

Telematics VIP-Lounge in Halle 3 mit der TOPLIST der Telematik

Ergänzend zu den Telematik-Tagen wird zudem die Telematics VIP-Lounge wieder im Zentrum der Halle 3 positioniert, in unmittelbarer Nähe zum Forum, und bringt ganz kompakt verschiedene Telematik-Anbieter der TOPLIST zusammen. Besucher können sich hier in entspannter Lounge-Atmosphäre über spannende Telematik-Lösungen informieren und Informationen aus erster Hand zu wichtigen Themen der Digitalisierung im Nutzfahrzeug-Sektor erhalten.

 

 

 

 

„Rechtsabbiegeassistenten retten Leben“ im Demopark
Im Rahmen der Veranstaltung „Rechtsabbiegeassistenten retten Leben“ wird die Zwischenbilanz eines Feldversuches zur Erprobung von Abbiegeassistenten des Steinbeis Transferzentrum Mobilität und Logistik in Kooperation mit dem Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg e.V. vorgestellt. Das Forschungsprojekt wird vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg gefördert. Verkehrsminister Winfried Hermann, Schirmherr der NUFAM, nimmt am 28. September sowohl an einer Podiumsdiskussion zum
Thema teil als auch an der im Anschluss gezeigten Live-Demonstration. Das Verhalten des toten Winkels mit und ohne Rechtsabbiegeassistent wird im Demopark des Außengeländes demonstriert.

 

Treffpunkt Kommunal (1. Messetag, Donnerstag, 26. September)
Im Rahmen des „Treffpunkt Kommunal“ finden zwei geführte Rundgänge über das Messegelände statt. Die Aussteller zeigen Fahrzeuge, Aufbauten und Anbaugeräte für den kommunalen Bedarf in Aktion, begleitet von Kommunalexperten. Entscheider aus dem Kommunalbereich nutzen die Plattform für Information und Austausch.

 

Konzept Ladungssicherung (3. Messetag, 28. September)
Praxisnahe Szenarien und aktuelle Themen der Ladungssicherung, z.B. Rechtsvorschriften und Haftungsfragen, werden in der Vortragsreihe „Konzept Ladungssicherung“ diskutiert. Im Demopark werden außerdem fahrdynamische Praxisvorführungen gezeigt, um die Bedeutung richtiger Ladungssicherung zu veranschaulichen. Das Forum wird in Zusammenarbeit mit dem fachlichen Partner „Königsberger Ladungssicherungskreis“ veranstaltet. Truck Driver Forum (4. Messetag, Sonntag, 29. September) Der Alltag des Berufskraftfahrers steht im Mittelpunkt der Podiumsdiskussionen im Truck Driver Forum. Diskussionsthemen sind z.B. der digitale Frachtbrief mit Blockchain, aktuelles zum Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz und das Dauerthema Fahrermangel und Fachkräftegewinnung. NUFAM-Challenge (4. Messetag, 29. September) Bei der NUFAM-Challenge wird der beste Berufskraftfahrer Deutschlands
gesucht. Das theoretische Wissen der Teilnehmer wird mit einem Online- Fragebogen getestet. Ihre Praxiserfahrung müssen die Finalisten im Demopark unter Beweis stellen.

 

Befragung: Zukunft des Nutzfahrzeuggeschäfts
Wie Nutzfahrzeugwerkstätten mit den Herausforderungen durch autonomes Fahren, alternative Antriebe und Telematik umgehen, möchte die Initiative "Qualität ist Mehrwert" durch eine Befragung in Kooperation mit der NUFAM herausfinden. Die Umfrage soll zeigen, wie sich Werkstätten auf die veränderten Marktbedingungen durch zum Beispiel Fahrerassistenzsysteme, digitale Vernetzung von Fahrzeugen einstellen. Die Ergebnisse werden anschließend in einem Whitepaper aufgearbeitet.

 

Aktionsfläche Handwerk live
Auf der NUFAM-Aktionsfläche „Handwerk live“ bietet die Fahrzeugakademie der Handwerkskammer Unterfranken an allen Messetagen ein Programm, das sich an Beschäftigte in Nutzfahrzeug-Werkstätten richtet. Hochqualifizierte Meister und Ausbilder halten gemeinsam mit ehemaligen Meisterschülern an vier verschiedenen Stationen Liveunterricht zu aktuellen Techniken ab und beantworten hierzu Fragen.

 

Publikumsrahmenprogramm
Unimogparcours (26.-29.09.), Fahrparcours Ortenauer Kraftfahrerbund (28.-29.09.), LKW Schnupperfahrten (26.-29.09.), Truckmodellbörse (26.-29.09.), LKW Rettungskette mit simulierten LKW-Unfall (29.09.)

 

 

Aussteller aus allen Bereichen der Nutzfahrzeugbranche

 

  • Hersteller und Händler von Nutzfahrzeugen aller Größen
  • Hersteller und Händler von Aufbauten und Anhängern
  • Hersteller und Händler von Reifen
  • Elektromobilität, alternative Antriebe und Hybridsysteme
  • Werkstattausrüstung, Teile und Zubehör
  • Ladungssicherung
  • Anbieter von Telematiklösungen für die Nutzfahrzeugbranche
  • Krane und Hebezeuge
  • Dienstleister der Nutzfahrzeugbranche
  • Speditions- und Logistikunternehmen
  • Spezialanbieter
  • Verbände und Institutionen

 

 

Ausstellerzahl (erwartet): 400 aus 13 Ländern
Meist vertretene Länder: Deutschland, Niederlande, Italien, Frankreich und Österreich
Aussteller aus Karlsruhe: 20
Aussteller aus Baden-Württemberg: 105
Besucherzahl (erwartet): über 25.000
Ausstellungsfläche: über 70.000 Quadratmeter

 

 

Gruppierte Themenbereiche nach Hallen


Neben den Fahrzeugherstellern und -händlern sowie Aufbau- und Anhängerherstellern, die in allen vier Hallen vertreten sind, gibt es auf der NUFAM gruppierte Ausstellerbereich zu folgenden Produktgruppen.

 

Hallen 1 und 2: Werkstatt, Teile, Fahrzeugbaukomponenten und Zubehör
Halle 3: Telematik, Ausbildung, Verbände und Reifen
dm-arena: Reifen

 

Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe: „Karlsruhe ist nicht nur als Technologie- und IT-Standort bekannt, sondern auch ein Vorreiter in der Gütermobilität. 2019 zeigt die Branche ihre Nutzfahrzeug-Innovationen auf der NUFAM. Wir sind die Informations- und Investitionsplattform für Entscheider aus der Transport-, Speditions- und Logistikbranche, dem Mittelstand, dem Handwerk sowie dem Kommunalbereich“. Quelle: Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK)


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.


Keywords: Ortung, Navigation, Telematik, Datenübertragung, Tourenplanung

Pressemitteilungstext: 980 Wörter, 9676 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Mediengruppe Telematik-Markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.

Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter.

Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV.


Mediengruppe Telematik-Markt.de
Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg / Hamburg
Tel.: +49 4102 20545-40
Fax: +49 4102 20545-43
redaktion@telematik-markt.de

Telematik.TV
http://www.telematik.tv
Tel.: +49 4102 20545-42
Fax: +49 4102 20545-43
ttv@telematik-markt.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de lesen:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | 17.07.2019

„TOPLIST der Telematik“ bietet Transparenz und Orientierung im Markt


Hamburg, 16.07.2019. Die Digitalisierung in Unternehmen ist noch immer ein herausforderndes Projekt mit Stolpersteinen. Die Wahl des passenden, bestenfalls unabhängig geprüften Technologie-Partners ist grundlegend für eine erfolgreiche Umsetzung. Auch Studien belegen den hohen Wert von Prüfsiegeln.     Bild: Telematik-Markt.de/Pixabay     Die Neuauflage der Studie "Gü...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 16.07.2019

Etappenziel erreicht: Knorr-Bremse und Continental stellen Platooning-Demonstrator fertig


München, 16.07.2019. Knorr-Bremse und Continental gehen einen weiteren Schritt in ihrer Entwicklungspartnerschaft hin zu hochautomatisiert fahrenden Nutzfahrzeugen:     Kamera, Radar, Lidar – mit der Fusion unterschiedlicher Sensorinformationen wird der Blick auf die Umwelt umfassender. Bild: Knorr-Bremse AG       Für das automatisierte Kolonnenfahren (Platooning) ha...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 15.07.2019

"Robo-Taxis": Pilotprojekt zur autonomen Personenbeförderung mit Continental-Technologie


Hannover, 12.07.2019. Fahrerlose Robo-Taxis sollen in Zukunft zu einem wichtigen Teil der Mobilität in Ballungsgebieten werden und den Straßenverkehr flüssiger, umweltfreundlicher und effizienter machen. Noch sind solche fahrerlosen Transportsysteme seltene Ausnahmen auf unseren Straßen. Autonome Shuttle-Busse mit Platz für mehrere Fahrgäste fahren bislang in Pilotprojekten auf übers...