Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HHL Leipzig Graduate School of Management |

Christine Lagarde und Angela Merkel bei HHL-Feier in Leipzig

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Verleihung der HHL-Ehrendoktorwürde an Bundeskanzlerin bei Graduierungsfeier 31.8.


Einflussreichste Frauen der Welt sprechen bei Graduierungsfeier der HHL Handelshochschule Leipzig

(Leipzig) Die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF) und nominierte Präsidentin der Europäischen Zentralbank Christine Lagarde wird die Laudatio für Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde der HHL Handelshochschule Leipzig halten. Die HHL verleiht Dr. Angela Merkel den Grad des Dr. rer. oec. h.c. für ihre Verdienste um die Wirtschaftswissenschaften im Rahmen der Graduierungsfeier ihrer internationalen Studenten. Die Graduierung findet in der Oper Leipzig statt. Das weltberühmte Leipziger Gewandhausorchester wird Werke von Wagner und Brahms spielen.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leipzig. Die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF) und nominierte Präsidentin der Europäischen Zentralbank Christine Lagarde wird die Laudatio für Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde der HHL Handelshochschule Leipzig halten.  Die HHL verleiht Dr. Angela Merkel den Grad des Dr. rer. oec. h.c. für ihre Verdienste um die Wirtschaftswissenschaften im Rahmen der Graduierungsfeier ihrer Studenten, die traditionell am letzten Samstag im August begangen wird. 

Prof. Dr. Stephan Stubner, Rektor HHL Handelshochschule Leipzig

„Wir freuen uns sehr, dass Frau Lagarde die Rede für unsere künftige Ehrendoktorin Angela Merkel halten wird. Christine Lagarde hat die Wirtschaft der Welt auf ihre ganz eigene Art mitbestimmt. Damit nehmen zwei der einflussreichsten Frauen der Welt an unserer Graduierungsfeier teil. Ich bin sicher, dass von dieser Abschlussveranstaltung eine große Inspiration für unsere Studenten und Studentinnen ausgehen wird.“

Die Graduierungsfeier 220 internationaler Studenten aus 65 Nationen findet am Vormittag des 31. August 2019 in der Oper Leipzig statt. Eingeladen sind etwa 1200 Gäste.

Raphael Asamer,  M.Sc.- Student Klasse 2019 

„Aus meiner Sicht ist Christine Lagarde eine Person, die die Weltwirtschaft gestalten und stärken will. Das spiegelt genau das wider, was wir hier an der HHL lernen: wirtschaftliche Zusammenhänge verstehen, kritisch analysieren und beurteilen und einen Mehrwert für die Gesellschaft zu erschaffen. Angela Merkel und Christine Lagarde bei unserer Graduierung begrüßen zu dürfen, ist eine Auszeichnung für die HHL und eine große Ehre, an die ich mich noch sehr lange erinnern werde.“

Über die Zusage der nominierten EZB- Präsidentin Lagarde, die Festrede für Angela Merkel zu halten, freut sich auch Prof. Ulf Schirmer, Intendant und Generalmusikdirektor der Oper Leipzig.

„Christine Lagarde ist eine außergewöhnliche Frau, die in der Lage ist, die Weltfinanzmärkte zum Erzittern zu bringen. Ihr Wirken und Auftreten beeindrucken mich zutiefst und ich freue mich sehr, sie in der Oper Leipzig begrüßen zu dürfen.“

 Das weltberühmte Leipziger Gewandhausorchester wird zu Ehren der Bundeskanzlerin im Rahmen der Graduierungsfeier der HHL Werke von Richard Wagner und Johannes Brahms spielen.

 

Ehrendoktoren der HHL Handelshochschule Leipzig

Träger der HHL-Würde sind bereits unter anderen der US-Ökonom und weltweit bekannte Strategieexperte Prof. Dr. Michael E. Porter von der Harvard Business School, der deutsche Unternehmer Prof. Dr. Michael Otto sowie der frühere sächsische Ministerpräsident Prof. Dr. Kurt Biedenkopf.

 

HHL Handelshochschule Leipzig

Die HHL Handelshochschule Leipzig (HHL Leipzig Graduate School of Management) ist eine universitäre private Business School mit Promotions- und Habilitationsrecht. Sie wurde vor über 120 Jahren auf Initiative Leipziger Kaufleute gegründet und bildet in dieser Tradition auch heute noch unternehmerisch denkenden und nachhaltig agierenden Führungs- und Unternehmernachwuchs aus. Als erste deutsche private Business Schule wurde die Handelshochschule HHL Leipzig im Jahr 2004 durch die AACSB (Association to Advance Collegiate Schools of Business) akkreditiert und konnte diesen Status kürzlich zum vierten Mal erneuern. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat die HHL 2018 zum vierten Mal in Folge als führende Gründerhochschule in Deutschland ausgezeichnet. In den vergangenen 20 Jahren sind mehr als 280 Unternehmensgründungen aus der HHL hervorgegangen. 20.000 Arbeitsplätze wurden durch die Gründungen geschaffen.

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eva Echterhoff (Tel.: 00493419851164), verantwortlich.


Keywords: HHL, Merkel, Lagarde, IWF, Bundeskanzlerin, Wirtschaft, Management, Hochschule

Pressemitteilungstext: 531 Wörter, 4255 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL, 1898 als Handelshochschule Leipzig entstanden und 1992 neu gegründet, ist Deutschlands älteste betriebswirtschaftliche Hochschule und zählt heute zu den führenden Business Schools. Die HHL ist eine private staatlich anerkannte universitäre Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht. Neben der Internationalität spielt an der HHL die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Darüber hinaus ist es das erklärte Ziel der HHL, durch einen "Integrated Management"-Ansatz leistungsfähige, verantwortungsbewusste und unternehmerisch denkende Führungspersönlichkeiten auszubilden. An der HHL kann in zwei Jahren das Hauptstudium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Unternehmensführung absolviert werden. Zudem bietet die Hochschule den 18-monatigen Master of Science in Management an. Darüber hinaus kann an der HHL in einem 15-monatigen (bzw. 24-monatigen berufsbegleitenden) Programm der MBA (Master of Business Administration) erworben werden. Ein dreijähriges Promotionsprogramm, das auch berufsbegleitend absolviert werden kann, rundet das Studienangebot der HHL ab. Mit der HHL-Tochtergesellschaft HHL Executive gGmbH werden firmenspezifische Weiterbildungsprogramme angeboten.
Als erste deutsche private Business Schule wurde die Handelshochschule HHL Leipzig im Jahr 2004 durch die AACSB (Association to Advance Collegiate Schools of Business) akkreditiert und konnte diesen Status kürzlich zum vierten Mal erneuern. (Nur 5 Prozent aller Business Schulen weltweit können dieses Siegel vorweisen).
Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat die HHL 2018 zum vierten Mal in Folge als führende Gründerhochschule in Deutschland ausgezeichnet. In den vergangenen 20 Jahren sind mehr als 280 Unternehmensgründungen aus der HHL hervorgegangen. 20.000 Arbeitsplätze wurden durch die Gründungen geschaffen.
Aktuell studieren an der HHL 750 Studenten aus 65 Nationen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von HHL Leipzig Graduate School of Management lesen:

HHL Leipzig Graduate School of Management | 05.07.2019

Christine Lagarde and Angela Merkel at HHL Graduation in Leipzig on August 31


(Leipzig) The Managing Director of the International Monetary Fund (IMF) and nominated President of the European Central Bank Christine Lagarde will hold the laudatio for German Chancellor Angela Merkel when she is awarded an honorary doctorate from HHL Leipzig Graduate School of Management. HHL will confer the degree of Dr. rer. oec. h.c. on Angela Merkel to honor her leadership accomplishments ...