Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dennert Baustoffwelt |

Hybridhäuser aus Holz und Beton

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Hohe Gebäude, die aus Holz und Beton errichtet werden, sorgen in der Fachwelt für Aufsehen. Doch auch bei Ein- oder Zweifamilienhäusern aus Holz ist es eine sinnvolle Option, sie mit Deckensystemen aus Beton auszustatten. Denn Im Hybridbau lassen sich die spezifischen Vorteile beider Baustoffe optimal nutzen.

So profitieren Holzhäuser von den besseren Schall- und Brandschutz-Eigenschaften der Betondecken. Die Konstruktion gewinnt an Stabilität, da Beton nicht in Schwingung kommt. Zudem ist er so gut wie resistent gegen Flammen, was besonders bei Holzhäusern für mehr Sicherheit sorgt. Die speziell vom Betonfertigteilspezialisten Dennert Baustoffwelt für den Hybridbau weiterentwickelten und bewährten DX-Decken kommen auch dem Raumklima zugute. Durch die integrierte Flächenheizung ist heizen, kühlen und lüften wohngesund und ohne Staubverwirbelungen möglich.

Durch den Einsatz von Beton wird auch ein schnellerer Baufortschritt gewährleistet. Jede Klimadecke ist genau nach Plan vorgefertigt und wird trocken oder per Vergussverfahren verbaut. Die Montage ist bei Einfamilienhäusern in wenigen Stunden erledigt. Die Decken sind sofort begeh- und belastbar, müssen weder verkleidet noch verputzt werden. Weitere Informationen unter www.beton-trifft-holz.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Torsten Küster (Tel.: 09365 88196 40), verantwortlich.


Keywords: Dennert Baustoffwelt, Hybridhäuser, Holz, Beton

Pressemitteilungstext: 170 Wörter, 1350 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema