PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Nicola Mining informiert ├╝ber erfolgreichen Einspruch bei der Canada Revenue Agency

Von Nicola Mining Inc.

Thumb VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA, 11. Juli 2019 - Nicola Mining Inc. (TSX-V: NIM) (das Unternehmen oder Nicola) freut sich, ├╝ber Neuigkeiten zu dem bei der Canada Revenue Agency (CRA) am 19. Juli 2018 eingereichten Widerspruchsschreiben zu berichten. Das Schreiben bezieht sich auf bestimmte Explorationsaufwendungen im Sinne der kanadischen Vorschriften (Canadian Exploration Expenses/CEE), die von Anlegern geltend gemacht wurden, welche im Jahr 2012 Flow-Through-Wertpapiere des Unternehmens gekauft hatten. Die CRA hatte diesen Anlegern zuvor keine Steuerr├╝ckverg├╝tungen gew├Ąhrt. Dem Unternehmen wurde nun vom Appeals Officer der CRA, der mit dieser Angelegenheit betraut wurde, mitgeteilt, dass beim Unternehmen zum gegenst├Ąndlichen Zeitpunkt tats├Ąchlich CEEs in ausreichender Menge angefallen sind, um diesen Anlegern eine R├╝ckverg├╝tung f├╝r die entsprechenden CEEs zu gew├Ąhren (CRA-Bescheid). Das Unternehmen soll mit jeder betroffenen Anlegergruppe einzeln in Kontakt treten und diesen die Auswirkungen des CRA-Bescheids darlegen, welche je nach Gruppe unterschiedlich ausfallen werden. Diese Informationen sollen den Anlegern bei der Einreichung ihrer Unterlagen bei der CRA helfen. Das Unternehmen freut sich au├čerdem mitteilen zu k├Ânnen, dass aufgrund des CRA-Bescheids die Flow-Through-Verbindlichkeiten in H├Âhe von 4.106.780 $, die in der letzten Zwischenbilanz ausgewiesen wurden, nun r├╝ckg├Ąngig gemacht werden und die damit zusammenh├Ąngenden Gewinne und Verluste in der Zwischenbilanz per 30. Juni 2019 aufscheinen. Peter Espig, CEO von Nicola, meint: Wir freuen uns ├╝ber den Ausgang des Einspruchsverfahrens bei der CRA, das in weniger als 12 Monaten abgeschlossen werden konnte. Dieses f├╝r das Unternehmen belastende Bilanzierungsthema wurde damit endg├╝ltig bereinigt. Fast drei Jahre lang musste sich das Unternehmen mit einer Pr├╝fung durch die CRA, einer Neubewertung und einem Widerspruchsbescheid auseinandersetzen. Dieses langwierige und m├╝hsame Verfahren hat nun einen sehr positiven Ausgang gefunden. Wir k├Ânnen unseren Blick nach vorne richten und uns wieder ganz auf die Explorations- und Erschlie├čungsaktivit├Ąten in den Rohstoffprojekten des Unternehmens konzentrieren. F├╝r das Board of Directors: Peter Espig Peter Espig CEO & Director ├ťber Nicola Mining Nicola Mining Inc. ist ein Junior-Bergbauunternehmen, das an der TSX Venture Exchange notiert und im Begriff ist, die Verarbeitungsbetriebe bei der zu 100 Prozent unternehmenseigenen modernen M├╝hlen- und Bergeeinrichtung in der N├Ąhe von Merritt (British Columbia) wieder aufzunehmen. Es hat bereits sechs M├╝hlen-Gewinnbeteiligungsabkommen mit Produzenten von hochgradigem Gold unterzeichnet. In der vollst├Ąndig genehmigten M├╝hle k├Ânnen mittels Schwerkraft- und Flotationsprozesse sowohl Gold als auch Silber verarbeitet werden. ├ťber das Projekt New Craigmont Im November 2015 avancierte Nicola zum ersten Konzern seit Jahrzehnten, der die Eigent├╝merschaft am Projekt New Craigmont (das Konzessionsgebiet) konsolidierte und seither aktiv Mineralexplorationen durchf├╝hrt. Das Konzessionsgebiet ist ein 100-prozentiges Kupfer-Eisen-Konzessionsgebiet mit aktiver Minengenehmigung (M-68), das 33 Kilometer s├╝dlich des erstklassigen Porphyrgebiets Highland Valley liegt. Es befindet sich am s├╝dlichen Kontakt zwischen der Nicola Group und dem Guichon-Creek-Batholithen, der bekannterma├čen eine intrusive Vorstufe der Mineralisierung bei Highland Valley ist. Derzeit liegen keine NI 43-101-konformen Mineralressourcensch├Ątzungen f├╝r das Konzessionsgebiet vor. Allerdings ist laut Berichten in der untert├Ągigen Abbaust├Ątte eine gesch├Ątzte Menge von 60.000.000 Tonnen Rohmaterial mit einem Kupfergehalt von ├╝ber 0,4 % in der mineralisierten Zone im Bereich des H├Ąngenden verblieben (wegen der Deckelung bei 0,7 % Kupfer) Bristow, J.F. (22. Juli 1985) Internes Memo: Continued Exploration at Craigmont Mines Limiteds Merritt Property. . Es wird betont, dass diese historischen Sch├Ątzungen nicht den Anforderungen der Vorschrift National Instrument 43-101 entsprechen. Das Unternehmen weist darauf hin, dass keine ausreichenden Arbeiten durch einen unabh├Ąngigen qualifizierten Sachverst├Ąndigen durchgef├╝hrt wurden, um die historischen Sch├Ątzungen als aktuelle Mineralressourcen verifizieren und einstufen zu k├Ânnen. Das Unternehmen betrachtet die historischen Sch├Ątzungen daher nicht als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven. Weitere Einzelheiten zum Konzessionsgebiet finden Sie im Fachbericht mit dem Titel TECHNICAL REPORT on the THULE COPPER - IRON PROPERTY, Southern British Columbia, Canada, der am 8. Mai 2013 bei Sedar eingereicht wurde (www.sedar.com). N├Ąhere Informationen erhalten Sie ├╝ber: Peter Espig Tel: (778) 385-1213 E-Mail: peter@nicolamining.com Zus├Ątzliche Informationen erhalten Sie ├╝ber: Peter Espig Tel: (778) 385-1213 E-Mail: peter@nicolamining.com Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) ├╝bernehmen keinerlei Verantwortung f├╝r die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext ver├Âffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsg├╝ltige Version. Diese ├ťbersetzung wird zur besseren Verst├Ąndigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gek├╝rzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung f├╝r den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser ├ťbersetzung ├╝bernommen. Aus Sicht des ├ťbersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!