Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Clickonmedia UG |

Jürgen Aha entwickelt Architektur-Konzept

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Prinz Charles unterstützt Projekt


Als Konsequenz aus dem drohenden BREXIT, aber auch mit Blick auf die Entstehungsgeschichte der von Karl-Friedrich Schinkel 1836 erschaffenen Berliner Bauakademie, fordert der Designer und Stadtmarketingexperte Jürgen Aha, in die wiederzuerrichtenede Bauakademie die erste britisch-deutsch Hochschule für Architektur zu errichten. Es wäre die erste ihrer Art.

Als Konsequenz aus dem drohenden BREXIT, aber auch mit Blick auf die Entstehungsgeschichte der von Karl-Friedrich Schinkel 1836 erschaffenen Berliner Bauakademie, fordert der Designer und Stadtmarketingexperte Jürgen Aha, in die wiederzuerrichtenede Bauakademie die erste britisch-deutsch Hochschule für Architektur zu errichten. Es wäre die erste ihrer Art.

Unterstützt wird sein Vorhaben von zahlreiche prominente Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Lehre. In der "Bauakademie for Sustainable Urbanism" sollen einmal junge Briten, Deutsche, aber auch Studenten aus anderen Ländern zusammenkommen und buchstäblich am "Haus Europa" weiterbauen. Die University of Buckingham, aber auch der Prince of Wales und seine Stiftung, die Prince´s Foundation, wollen dieses Projekt unterstützen. Anslässlich des Besuchs des britischen Thronfolgers im Mai 2019 wurde erneut über dieses Projekt gesprochen.
Zahlreiche Prominente aus Kultur, Wirtschaft und Lehre hatten sich bereits 2017 im Rahmen eines von Jürgen Aha initiierten Manifests für ein solches Konzept ausgesprochen, darunter der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse, die ehemalige Bundesministerin Renate Künast MdB, der Stadthistoriker Prof. Wolfgang Schäche, der ehemalige deutsche Botschafter in UK, Thomas Matussek, sowie der Schriftsteller Michael Cullen.

Neben der Buckingham University und der Prince´s Foundation in London würde das Projekt auch von der Beuth Hochschule unterstützt werden. Letztere wäre auch bereit, die Trägerschaft zu übernehmen. Mit Prof. Kai Kummert, Dekan im Fachbereich Architektur, wurde bereits sehr ernsthaft darüber diskutiert. Damit wäre auch eine tragfähige Finanzierung erreichbar. Die neue Hochschule sollte sich im Erdgeschoss mit einer "Gläsernen Werkstatt" für alle Besucher öffnen, Veranstaltungsräume beherbergen und zwei Stockwerke für die Lehre vorhalten, um auch das gemeinsame historische Erbe zu pflegen. Auf dem Dachgeschoss wäre ein Campus, aber auch ein Lehrgarten für den Fachbereich "Urbanes Pflanzenmanagement" vorgesehen. Insgesamt sollte sich die Lehre stark an nachhaltigem Bauen und umweltbewusster Stadtplanung orientieren. Die Projektarbeit wurde vom Berliner Architekten Dr. Helmut Maier, dem Stadtschloss-Planer York Stuhlemmer, sowie von der Historikerin Annette Ahme mitgeplant. Der Visualisierungsfachmann Philipp Jaedicke setzte die Pläne professionell in Szene.

Die Planungsgruppe um Jürgen Aha traf sich 2017 zwei Mal mit Prinz Charles, aber auch mit seiner Stiftung, um weiteres zu besprechen. Sein Urteil: "I was absolutely fascinated about that concept...It would certainly be exactly the kind of Anglo-German project, I would be interested in supporting."

Wir hoffen, dass insbesondere das federführende Bundesbauministerium erkennen möge, dass in dieser Zuasammenarbeit eine große Chance stecken würde und dass das Wettbewerbsverfahren vom Mai 2018, bei dem drei erste Plätze mit beliebigem Inhalt vergeben wurden, gescheitert ist.

Verantwortlich für Text, Inhalt und Grafik:
Jürgen Aha

Planungsgruppe Bauakademie for Sustainable Urbanism
Annette Ahme + J. E. Aha, Stresemannstraße 27, D-10963 Berlin
Mail: info@equipe.de, Tel.: 0152/31 934 846 Grafik: Philipp Jaedicke Kontakt
Clickonmedia UG
Benjamin Reisle
Garmischer Str. 4
80339 Muenchen
089125037410
agentur@clickonmedia.de
http://www.clickonmedia.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Benjamin Reisle (Tel.: 089125037410), verantwortlich.


Keywords: Jürgen Aha, Jürgen-Eberhard Aha

Pressemitteilungstext: 541 Wörter, 3758 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Clickonmedia UG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Clickonmedia UG lesen:

Clickonmedia UG | 01.03.2019

Business Process Reengineering und Process Consulting!


Business Process Reengineering und Process Consulting! Die Märkte, in denen wir, die BMH CONSULTING agieren, werden immer schnelllebiger. Prozesse müssen flexibel und schnell an neue Anforderungen anpassbar sein. Gleichzeitig sind aber stabile und etablierte Prozesse gewünscht, die auch internationalen Qualitätsstandards genügen. So entstehen schwer steuerbare, komplexe Prozesslandschaften. D...
Clickonmedia UG | 14.01.2019

ADCADA Chef Benjamin Kühn im Podcast-Gespräch


Lebensziel, Motivation und das bisher Erreichte - ADCADA Chef Benjamin Kühn im Podcast-Gespräch mit Jürgen Zwickel Ab dem 08.01.2019 ist ADCADA Geschäftsführer Benjamin Kühn im BEST ! STATE-Podcast des Motivationstrainers und Autors Jürgen Zwickel zu hören. Der Jungunternehmer spricht über seine Erfolge als Kopf eines Multibranchen-Unternehmens und die Hürden, die er und sein Team über...
Clickonmedia UG | 16.11.2017

Negative Google Bewertungen löschen lassen


Negative Google Bewertungen: für Unternehmen oft rufschädigend Ein guter Ruf ist für jedes Unternehmen äußerst wichtig. Er sorgt dafür, dass es in der Öffentlichkeit als seriös und vertrauenswürdig wahrgenommen wird. Umso verheerender können sich negative Kommentare oder gar Schmäh-Rezensionen auf Branchen-Plattformen wie Google MyBusiness auswirken. Schlimmstenfalls haben sie sogar dra...