Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CVM GmbH Pflegeimmobilien |

Pflegeimmobilien mit Rendite und Sicherheit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Konjunkturunabhängiger Wachstumsmarkt der stationären Pflege


Pflegeappartements im neuen Pflegezentrum Prüm mit Rendite und Sicherheit!

Das Pflegezentrum Prüm bietet mit 112 Pflegeappartements (91 stationäre, 14 Kurzzeitpflege und 11 Plätze für Intensivpflege), eine ideale Größe für den Betreiber. Die anfängliche Mietrendite beträgt p.a. 4,2 %. Der Mietvertrag mit dem Betreiber Sympathia läuft über 25 Jahre mit Indexierung plus Verlängerungsoption. Die Kaufpreise für die Pflegeappartements betragen 145.000 EUR bis 365.000 EUR bei Gesamtflächen von ca. 49,99 - 125,79 m². Der Verkauf erfolgt provisionsfrei!

Die Vorteile:

Begehrte Lage im Eifelkreis Bitburg-Prüm
Luftkurort Prüm - ein attraktiver Standort
Gute Lage in der Stadtmitte von Prüm
Neues Pflegezentrum mit einer Grundstücksgröße von 4.596 m²
Beste Nahversorgungsmöglichkeiten im direkten Umfeld (Einkauf, Kultur etc.)
112 Pflegeappartements (83 Einzel- und 4 Partnerzimmer, 14 Kurzzeit-Pflegeplätze und 11 Intensiv-Pflegeplätze)
Standortanalyse bestätigt hohen Bedarf an Pflegeplätzen (langfristige Sicherheit für den Betreiber)
Kaufpreise von ca. 145.000 EUR bis ca. 365.000 EUR
Mietrendite 4,2 % p.a.
Größen von ca. 49,99 m² bis 125,79 m²
Pachtzahlung 3 Monate nach Fertigstellung/Übernahme des Betreibers
Erfahrener Betreiber Sympathia
Vorbelegungsrecht für alle Sympathia Einrichtungen
Pachtvertrag 25 Jahre zzgl. Verlängerungsoption
Mieteinnahmen staatlich refinanziert
Hausgeld: 25.00 EUR (Verwaltung) 0,25 EUR / m² (Rücklage) 0,10 EUR / MEA
Fertigstellung 2. Quartal 2020
Bis zu 100 % Kaufpreisfinanzierung möglich
Der Verkauf erfolgt provisionsfrei!

Weitere Informationen unter http://www.Pflegeimmobilien.eu Firmenkontakt
CVM GmbH Pflegeimmobilien
Stefanie Lorenzen
Maximilianstraße 11
63739 Aschaffenburg
06021-22600
06021-22606
info@pflegeimmobilien.de
http://www.pflegeimmobilien.eu


Pressekontakt
CVM GmbH
Bruni Büttner
Maximilianstraße 11
63739 Aschaffenburg
06021-22600
06021-22606
info@pflegeimmobilien.eu
http://www.pflegeimmobilien.eu

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefanie Lorenzen (Tel.: 06021-22600), verantwortlich.


Keywords: pflegeimmobilien, pflegeappartement-kaufen, pflegeappartement-koblenz, pflegeimmobilie-kapitalanlage, pflegeimmobilie-bayern, pflegeimmobilie-baden-württemberg, maria-hilf-koblenz, pflegeappartement

Pressemitteilungstext: 298 Wörter, 2522 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: CVM GmbH Pflegeimmobilien


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CVM GmbH Pflegeimmobilien lesen:

CVM GmbH Pflegeimmobilien | 08.07.2019

Pflegezentrum Unterammergau


Pflegezentrum Unterammergau Nähe Garmisch-Partenkirchen Das moderne und ansprechende Pflegezentrum Unterammergau entsteht inmitten einer wunderschönen Bergkulisse in den "Ammergauer Alpen" (Landkreis Garmisch-Partenkirchen), im Süden Bayerns. Durch das Projekt entstehen 91 Pflegeappartements, 25 betreute Wohnungen sowie ein Personalwohnhaus. Unterammergau gehört zum Naturpark "Ammergauer Alpen...
CVM GmbH Pflegeimmobilien | 24.09.2017

Neue IMMAC Service-Wohnungen in Soltau


Direkt neben dem IMMAC Pflegezentrum im niedersächsischen Soltau werden 30 Service-Wohnungen mit Gemeinschaftsfläche gebaut. Die Einheiten können ausschließlich durch Kapitalanleger erworben werden. Der Baubeginn ist erfolgt. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2018 geplant. Betreiber der Servicewohnungen wird die renommierte Dorea Gruppe. Die 30 Zwei-Zimmer-Wohnungen, sind verteilt auf Erdg...
CVM GmbH Pflegeimmobilien | 31.05.2017

Kapitalanlage Hamburg Service-Wohnen oder Pflegeappartement?


Für Senioren ist barrierefreier Wohnraum wichtig. Wie das in Berlin ansässige Forschungsunternehmen Prognos AG mitteilt, beläuft sich der Investitionsbedarf im Segment "altersgerechtes Wohnen" bis 2030 auf bis zu 50 Milliarden Euro. Grundlage der Schätzung ist der Wohnungsbedarf in Höhe von 2,9 Millionen Einheiten. Terragon geht sogar von 5 Millionen Einheiten aus. Gegenwärtig sind nur etwa ...