Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
:::output.ag |

Digitale Personalprozesse vom Onboarding bis hin zur Rente

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


:::bitkasten revolutioniert Abläufe im Bereich Human Resources


Mit dem :::bitkasten, dem digitalen Briefkasten, können Unternehmen ihren Mitarbeitern sämtliche Post digital zukommen lassen. Darüber hinaus bietet das Zusatzfeature „intelligente Dokumente“ die Möglichkeit, auch Urlaubsanträge bereitzustellen oder Job Ticket Verlängerungen digital beantworten zu lassen.

Die Kommunikation eines Unternehmens ist das Herz und der Motor für ein erfolgreiches Business - vor allem intern. Dabei geht es nicht nur darum, Abläufe zu beschleunigen, sondern auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu steigern. Mit dem :::bitkasten, dem digitalen Briefkasten, bietet die :::output.ag einen Weg, jegliche analoge Kommunikation digital abzubilden und Workflows anhand intelligenter Dokumente und weiteren Features zu verbessern. Namhafte Unternehmen nutzen den :::bitkasten bereits - mit Erfolg und bei gleichzeitiger Kostenoptimierung!

Der :::bitkasten ist ein digitaler Briefkasten, der auf Basis der Postadresse des Empfängers das digitale Pendant zum physischen Briefkasten darstellt. Die Besonderheit liegt nicht nur in der Sicherheit und der digitalen End-to-End Zustellung von Dokumenten, sondern auch in der Nutzung intelligenter Dokumente. Mit intelligenten Dokumenten können beispielsweise Verträge, Urlaubsanträge, etc. über den :::bitkasten vom Empfänger sicher bearbeitet und an den Versender zurückgesendet werden. Kommunikationswege sollen damit smarter, attraktiver und digitaler werden, um nachhaltige und mitarbeiterfreundliche HR-Prozesse zu implementieren.

Kommunikation in der HR - intelligent, digital und nachhaltig
Die verwaltungsseitige Kommunikation in Unternehmen kann von der Bewerbung bis hin zum Austritt des Mitarbeiters komplett digital geführt werden. Nachdem der Mitarbeiter eingestellt wurde, erhält er seinen persönlichen :::bitkasten. Hierüber können nun Gehaltsabrechnungen, Verträge, Lohnsteuerbescheinigung, Gutscheine etc. digital anhand der Postadresse empfangen werden. Die Dokumente können in dem lebenslangen persönlichen Archiv des Mitarbeiters abgelegt werden. Das Unternehmen kann dem Mitarbeiter nicht nur sämtliche Post digital zukommen lassen, sondern kann über das Zusatzfeature "intelligente Dokumente" auch Urlaubsanträge bereitstellen oder Job Ticket Verlängerungen beantworten lassen. Über eine Fotofunktion können Bilder für den Mitarbeiterausweis oder auch Krankmeldungen eingereicht werden. Mithilfe intelligenter Dokumente können HR Prozesse End-to-End digital abgebildet werden. Zudem bietet der :::bitkasten neben dem intelligenten Dokumentenmanagement zusätzliche optionale Features, um den Workflow im Unternehmen weiter zu optimieren.

Bequem, einfach, schnell - Vorteile für Mitarbeiter
In seiner Freizeit zählen für den Mitarbeiter aufwändige Verwaltungsaufgaben nicht gerade zu den beliebtesten Aktivitäten. Über zentral abrufbare, digitale Dokumente, die oft mit geringem Zeitaufwand intuitiv bearbeitet werden können, kann auch der Mitarbeiter seinen Aufwand minimieren. Das hat einen äußerst positiven Effekt und bindet die Mitarbeiter weiter an das Unternehmen. Auch für das Employer Branding zeugen Tools wie der :::bitkasten von Innovationskraft und Mitarbeiterorientierung.

Porto sparen und Kommunikation vereinfachen
Der :::bitkasten ist für den Empfänger kostenlos. Der Versender zahlt für den Versand ein weitaus geringeres Porto als im analogen Postversand. Je nach Postvolumen können hier hohe Portokosten eingespart werden. Im Hinblick auf die kürzlich stattgefundene Portoerhöhung bietet der :::bitkasten so nicht nur digitale Arbeitserleichterung, sondern auch ein attraktives Kostenmodell.

Grenzenlose Möglichkeiten
Der :::bitkasten übernimmt das Funktionsprinzip des klassischen Postversandes und ist damit genauso breit einsetzbar. Der Mitarbeiter kann nicht nur die Post seines Arbeitgebers empfangen, sondern den :::bitkasten als digitalen Empfangskanal für all seine Post wie zum Beispiel von seiner Bank, seinen Versicherungen, seiner Krankenkasse, von Schulen etc. nutzen. Damit ist der :::bitkasten eine spannende Lösung für die zukünftige Postzustellung in Deutschland: digital und ressourcenschonend.

Weitere Informationen unter www.output.ag. Firmenkontakt
:::output.ag
Amalia Angi
Wallensteinstr. 63
90431 Nürnberg
+49 (0) 911 60002874
+49 (0) 911 60002873
info@output.ag
http://www.output24.de


Pressekontakt
KOKON - Marketing mit Konzept!
Marion Oberparleiter
Lindenstraße 6
72666 Neckartailfingen
+49 (0) 711 52855500
+49 (0) 711 52855509
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Amalia Angi (Tel.: +49 (0) 911 60002874), verantwortlich.


Keywords: output.ag, bitkasten, personal, hr, human ressources, mitarbeiter, kommunikation ressourcen, einsparung, kostenkontrolle, portokosten, alternative zur analogen Post, briefaufkommen, Postversand,

Pressemitteilungstext: 587 Wörter, 5219 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: :::output.ag

Die :::output.ag ist im Bereich In- und Output-Management, elektronische Postzustellung und der Gestaltung von papierersetzenden Digitalprozessen tätig. Sie stellt analoge Dokumente, noch bevor sie gedruckt werden, in digitaler Form anhand der Postadresse des Empfängers bereit. Die einzigartige End-to-End digitale Post-Lösung :::bitkasten und deren innovative Funktionen erfüllt die höchsten Anforderungen an Qualität, Datensicherheit und Datenschutz. Der :::bitkasten ist schnell wie eine E-Mail, rechtsverbindlich wie ein Postbrief und effektiver als ein Unternehmensportal. Er ist der erste medienbruchfreie digitale Briefkasten Deutschlands. Der :::bitkasten wurde mehrfach ausgezeichnet: Enterprise Mobility Award 2018 mit dem Prädikat Gold, Innovationspreis Best of Unified Communication 2014 und 2015 der Initiative Mittelstand, Best-Practice Unternehmen 2015 „Netze neu nutzen“ durch den Bundeswirtschaftsminister.
Der :::bitkasten verfügt zudem über ein Berechtigungszertifikat des Bundesverwaltungsamtes zur Nutzung des neuen Personalausweises sowie ein Berechtigungszertifikat und SSL-/TSL-Zertifikat des Bundesverwaltungsamtes bezüglich des hochsicheren elektronischen Identitätsnachweises und Datenaustausches.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von :::output.ag lesen:

:::output.ag | 05.07.2019

Kostenkontrolle trotz Portoerhöhung?


Das Versenden eines Standardbriefes kostet seit 01. Juli diesen Jahres 80 Cent, statt bisher 70 Cent. Auch andere Sendungsarten, wie der Kompaktbrief wurden um 10 Cent teurer. 10 Cent Mehrkosten pro Brief scheinen im ersten Moment nicht viel; für viele Unternehmen aber führt dies zu einem enormen Zusatzaufwand, wenn man die jeweiligen Versandvolumina bedenkt. Erst mit dem :::bitkasten, entwickel...
:::output.ag | 19.06.2019

Briefpost - ein (teurer) Luxus, den wir uns nur bedingt leisten können?


Die anstehende Portoerhöhung bedeutet für viele Unternehmen einen zusätzlichen Kostenblock ohne Mehrwert. Die Kommunikation - auch per Brief - ist in Deutschland immer noch fester Bestandteil in Unternehmen. Dennoch müssen bestehende Strukturen hinterfragt werden. Auch im Sinne der Umwelt. Die :::output.ag liefert mit dem :::bitkasten eine revolutionäre Antwort. 2018 wurden allein in Deutsc...