Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GVV-Privatversicherung AG |

GVV-Privat: Privathaftpflicht erhält höhere Versicherungssummen und mehr Inklusivleistungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


GVV-Privat baut den Schutz und die Leistungen ihrer Privathaftpflicht umfassend aus. Versicherungsnehmer profitieren ab sofort sowohl von deutlich höheren Versicherungssummen wie auch von zahlreichen neuen, attraktiven Inklusivleistungen. ...

GVV-Privat baut den Schutz und die Leistungen ihrer Privathaftpflicht umfassend aus. Versicherungsnehmer profitieren ab sofort sowohl von deutlich höheren Versicherungssummen wie auch von zahlreichen neuen, attraktiven Inklusivleistungen.

Neue Versicherungssummen bieten optimalen Schutz
Mit GVV-Privat sind Versicherungsnehmer bei der Privathaftpflicht jetzt noch besser abgesichert. Optimalen Rundumschutz bietet der PREMIUM-Tarif als leistungsstärkste Police mit einer pauschalen Versicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden von 50 Mio. Euro. Die Jahresprämie bleibt dabei mit 69,90 Euro konsequent günstig. Im KOMFORT-Leistungspaket steigt die Versicherungssumme nun auf 20 Mio. Euro, im BASIS-Tarif auf 10 Mio. Euro.

Über 60 neue oder verbesserte Inklusivleistungen
Neben den erhöhten Versicherungssummen profitieren GVV-Kunden außerdem von 60 Leistungserweiterungen. So sind ab sofort unter anderem auch ehrenamtliche Tätigkeiten oder Freiwilligenarbeit auf Basis eines unentgeltlichen sozialen Engagements paketübergreifend haftpflichtversichert. Ebenso sind z. B. motorisierte Flugmodelle wie Drohnen nun in allen drei Leistungspaketen, gestaffelt nach Gewichtsklassen, im Versicherungsschutz eingeschlossen.

PREMIUM-Paket bietet umfassenden Privathaftpflichtschutz
Neu im PREMIUM-Paket enthalten ist nun auch die Absicherung bei Beschädigung von gemieteten und geliehenen beweglichen Sachen bis zu 50.000 Euro. Auch sind im Haushalt lebende alleinstehende Kinder, Eltern und Großeltern versichert. Ebenso ist der Verlust von privaten, fremden Schlüsseln - auch ehrenamtlichen - bis 50.000 Euro im Versicherungsschutz eingeschlossen.

Wer z. B. ein geliehenes Kraftfahrzeug versehentlich mit falschem Kraftstoff betankt, ist im PREMIUM-Tarif gegen Folgeschäden ebenfalls bis zu 3.000 Euro abgesichert. Ein weiteres neues Highlight des PREMIUM-Pakets ist darüber hinaus, dass aus der Forderungsausfallversicherung nun auch bei Vorsatz gezahlt wird.

Alle Informationen und einen Beitragsrechner zur GVV-Privat Privathaftpflicht, auch mit Dienst- und Vermögensschadenhaftpflicht, finden Interessenten unter https://www.gvv.de/privat-haftpflicht/. Kontakt
GVV-Privatversicherung AG
Beate Schuster
Aachener Straße 952-958
50933 Köln
+49-(0)221-4893-0
info@gvv.de
https://www.gvv.de/

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beate Schuster (Tel.: +49-(0)221-4893-0), verantwortlich.


Keywords: GVV Privat, Versicherungen, Haftpflicht, Privathaftpflicht, Versicherungssumme, Personenschaden, Sachschaden, Vermögensschäden, Versicherungsschutz, Vermögensschadenhaftpflicht, Diensthaftpflicht

Pressemitteilungstext: 297 Wörter, 2643 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: GVV-Privatversicherung AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GVV-Privatversicherung AG lesen:

GVV-Privatversicherung AG | 12.02.2019

Grünes Mofa-Kennzeichen ab 1. März: Versicherungsschutz nur mit gültigem Kennzeichen


Ab dem 1. März 2019 benötigen Kleinkrafträder wie Mofas, Mopeds oder E-Bikes ein neues Versicherungskennzeichen mit grüner Schrift. Das neue Nummernschild löst das ungültig gewordene, blaue Schild des Vorjahres ab und gilt wieder für ein Jahr bis zum 29.02.2020. Wer nicht termingerecht umstellt, besitzt ab diesem Datum keinen Versicherungsschutz mehr und darf somit nicht am Straßenverkehr ...
GVV-Privatversicherung AG | 30.01.2018

Blaues Mofa-Kennzeichen ab 1. März: Versicherungsschutz nur mit gültigem Kennzeichen


Ab dem 1. März 2018 benötigen Kleinkrafträder wie Mofas, Mopeds oder E-Bikes ein neues Versicherungskennzeichen mit blauer Schrift. Das neue Nummernschild löst das ungültig gewordene, schwarze Schild des Vorjahres ab und gilt für ein Jahr. Wer nicht termingerecht umstellt, besitzt ab diesem Datum keinen Versicherungsschutz mehr und darf somit nicht am Straßenverkehr teilnehmen. Der Verstoß...
GVV-Privatversicherung AG | 07.11.2017

GVV-Privat startet Danke-Aktion 2017 für den öffentlichen Dienst


Laut Sonderauswertung(1) des DGB vom Juni 2017 haben die Arbeitsbelastungen im öffentlichen Dienst deutlich zugenommen. Als Versicherer mit kommunalen Wurzeln ist GVV-Privat den Beschäftigten dort besonders verbunden. Mit einer Danke-Aktion unter dem Motto "Waffelhimmel" möchte der Versicherer mit Sitz in Köln daher seine Anerkennung gegenüber allen Angestellten und Beamten aus dem öffentlic...