Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Schäffer GmbH |

„Weg damit!“ – oder doch nicht? Lagerboxen sind die Lösung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Erfolgsidee aus Amerika boomt nun auch bei uns in Deutschland. Alles was Sie nicht bei sich zu Hause, aber auch nicht auf dem Müll sehen möchte, wird in Lagerboxen aufbewahrt. Aber für wen lohnt sich der Deal „Self Storage“ wirklich und wieso nutzen immer mehr Menschen dieses Angebot?



Zusätzlicher Stauraum wird immer beliebter

Aktuell existieren in Deutschland über 200 entsprechende Lagerflächen und der Trend scheint gerade erst zu beginnen. Die Idee der Aufbewahrung eigener Sachen in externen Zwischenlagern hat in Deutschland mittlerweile bereits über 80 Unternehmen hervorgebracht, Tendenz steigend. Allein von 2016 bis 2017 stieg die Zahl der Anbieter um rund 20 %. Den größten Bedarf sieht man in den Großstädte Deutschlands wie Berlin, Köln oder Hamburg, denn dort, wo die Bevölkerungsdichte am höchsten ist, existiert auch ein Mangel an Wohnraum. Die Deutschen tun sich außerdem schwer damit, sich von Dingen zu trennen. „Das könnte ich ja noch gebrauchen“ heißt es dann oft. Zudem ziehen immer mehr Menschen in kleine Wohnungen, weil es besonders in Großstädten finanziell kaum noch realisierbar ist, eine Wohnung mit zusätzlichen Zimmern für Stauraum zu beziehen. Und plötzlich stellt sich die Frage: „Wohin mit meinen Sachen?“. Dort setzen die Mietlager an und vermieten gesicherte Zwischenlager und Lagerboxen in verschiedenen Größen.

Doch das Platzproblem entsteht nicht nur in Großstädten, auch in Städten, wie z.B. Bielefeld herrscht akuter Platzmangel. Unternehmen wie die Schäffer GmbH haben das Potential erkannt und bieten in Bielefeld Lagerboxen zur Miete an (https://www.schaeffer-kontor-lagerboxen.de/). Immer mehr Menschen nutzen die Vorteile der Self Storage Lagerflächen und freuen sich über die sichere und zeitlich flexible Unterbringung ihres Hab und Guts.

 

Klappe zu, Affe tot – Platzprobleme einfach gelöst!

Für viele kommen die Lagerboxen wie gerufen. Das Konzept hinter dieser Erfolgsgeschichte ist im Prinzip ganz einfach: Sie haben zu Hause keinen Platz für Dinge, die Sie zwar nicht täglich brauchen, aber auch nicht entsorgen möchten – dann lagern Sie Ihr Eigentum für eine beliebige Zeit in den Self Storages. Dieses Konzept trifft genau den Nerv Zeit. Der wirtschaftliche Konsum ist stärker denn je und gleichzeitig wird die Wohnfläche immer geringer. Die Menschen binden sich stetig weniger an einen Wohnort, wollen aber trotzdem nicht alles aufgeben, was sie besitzen. Daraus entwickelt sich automatisch das Bedürfnis nach einem Zwischenlager für Möbel, Akten und unterschiedliche Kleinigkeiten.

Mit den Lagerboxen hat man volle Verfügung und eine Sicherheitsgarantie für die privaten Gegenstände. Die meisten Unternehmen für Lagerflächen bieten einen 365-Tage-Zugang zu den Lagern. Mit einem persönlichen Zugangscode haben Sie ständigen Zugriff zu Ihrem Lagerraum. Alarmanlagen und Überwachungssysteme mit Videoaufzeichnung sowie Diebstahlschutz und Brandschutzvorrichtungen bieten die nötige Sicherheit für Ihre Wertgegenstände. Außerdem wird die Temperatur in den Lagerräumen das ganze Jahr über frostfrei gehalten, um optimale Voraussetzungen für die Lagerung zu bieten. 

 

Externe Lager, interne Ordnung – Wer braucht Self Storage Lagerboxen?

Self Storage Lagerboxen sind eine Lösung für viele verschiedene Probleme. Ob im privaten oder geschäftliche Bereich – Bedarf an Stauraum besteht fast immer. Etwa 10 % der Lagerraum Mieter sind Menschen, die für einen längeren Zeitraum verreisen möchten. Sie lösen Ihre Wohnung auf und brauchen einen kleinen Ort, um das Eigentum auf unbestimmte Zeit sicher zu verstauen. Auch während Umzügen oder Renovierungsarbeiten nutzen viele das Zwischenlager zum Lagern Ihrer Möbel. Überschneiden sich bspw. Einzugs- und Auszugstermine sind die Lagerräume eine schnelle und flexible Lösung der Zwischenlagerung. Wieder andere Kunden haben bei ihrer Wohnung keine Garage oder nur einen kleinen Kellerraum, weshalb sie z. B. sperrige Gartenmöbel im Winter nicht verstauen können. Fahrräder, Roller und Grill finden über die Winterzeit ihr zu Hause deshalb immer öfter in den Lagerräumen.

Aber auch im Business Bereich sind externe Lagerräume beliebt. Handelsvertreter, die Ihre Ware kurzfristig unterbringen müssen, sind vom flexiblen Prinzip der Lagerboxen begeistert. Genauso wie große Büros, denen Nebenräume fehlen befinden oder auch Geschäftsarchive, deren Kapazitäten langsam an ihre Grenzen stoßen.

Dem Self Storage steht laut Experten eine rosige Zukunft bevor. Das Geschäftsmodell hat Potential, denn die Nachfrage an mietbaren Stauraum wächst stetig. Unabhängig von der wirtschaftlichen Lage, kann sich das System der Lagerboxen durchsetzen. Wird es ökonomisch schwieriger großen Wohnraum oder Büros zu beziehen, wächst der Bedarf an externen Lagerflächen dementsprechend. Verbessert sich die wirtschaftliche Lage, steigt auch der Konsum an und die Menschen benötigen mehr Platz für ihre Wertsachen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jana Breier (Tel.: 052138492998), verantwortlich.


Keywords: Lagerboxen Bielefeld, Lagerfläche Bielefeld, Mietlager Bielefeld, Akten einlagern

Pressemitteilungstext: 655 Wörter, 4919 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Schäffer GmbH

Die Schäffer GmbH bietet Lagerboxen in unterschiedlichen Größen für Kurzzeit- oder Langzeitmiete in Bielefeld an. Durch das Selfstorage System sind die Boxen täglich von 6-22 Uhr über einen persönlichen Sicherheitscode zugänglich.
Von Akten und Dokumenten, über Möbel bis hin zu saisonalen Artikeln, wie Grill, Fahrrad oder Rasenmäher: Dank der sicheren, sauberen und frostfreien Lagerung, kann hier alles untergebracht werden, was im eigenen Zuhause oder dem Büro keinen Platz findet.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema