Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SHUUZ |

Kindertagespflegestelle sucht Schuhspender in Neuzelle

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Tagesmutter Michaela Zach will mit dem Erlös, den das deutschlandweite Projekt SHUUZ für Schuhe an Einrichtungen zahlt, den Erwerb bisher geliehener Sportgeräte für Ihre Tageskinder finanzieren. Zur Unterstützung werden noch ortsansässige Unternehmen gesucht, die die Einrichtung mit dem Aufstellen von Schuh-Sammelboxen unterstützt.



Da ich als Tagesmutti als Einzelkämpferin tätig bin und keine Mitarbeiter habe, kümmere ich mich um unsere Schuhaktion weitestgehend allein“, sagt die studierte Diplomverwaltungswirtin Michaela Zach. „Ich habe das Informationsmaterial, das SHUUZ den Sammelstellen zur Verfügung stellt, an die fünf Elternpaare meiner Tageskinder sowie an Nachbarn, Bekannte, Freunde und Verwandte verteilt.“ Darüber hinaus bestückt die seit 2013 qualitätsgeprüfte sowie zertifizierte Tagesmutti regelmäßig „schwarze Bretter“ in der Umgebung und nutzt Aushangmöglichkeiten bei Firmen oder im Internet, beispielsweise in Form von Einträgen in Facebook-Gruppen. Von der Aktion SHUUZ erfuhr Zach über eine Internetplattform in Verbindung mit ihren Fortbildungen in der Kindergartenakademie.


 


Auch in ihrer Einrichtung wurde eine große Sammelbox platziert, die seitdem ständig befüllt wird. Rund 200 Euro Erlös kamen so bisher zusammen. Eine schöne Resonanz, doch zu wenig, um damit das Ziel, das mit dem Spendenerlös realisiert werden soll, zu erreichen: „Unsere Einrichtung wurde von der Unfallkasse Brandenburg ausgewählt, Referenzeinrichtung für das Kleinkindprojekt Lasst mir Zeit zu werden“, erklärt Zach. „Für den Zeitraum von einem Jahr wurden uns Emmi-Pikler-Sportgeräte zur Verfügung gestellt, die wir im November 2019 zu einem Gesamtwert von circa 1.400 Euro käuflich erwerben könnten.“ Dieses Ziel zu erreichen ist Michaela Zach wichtig, denn die Geräte fördern die selbständige Bewegungsentwicklung der Kinder von Beginn an und damit verbunden die Unfallvermeidung. „Um diese Summe mit dem Erlös der Schuhe zu stemmen, ist es notwendig, dass wir weitere Unterstützer finden, die für uns Sammelboxen in ihrem Geschäft oder Unternehmen aufstellen“, so Zach weiter.


 


An dem Projekt SHUUZ nehmen seit 2011 deutschlandweit bereits knapp 17.000 Sammelstellen teil, die zusammen fast eine Million Euro Erlös gesammelt haben. Genau wie bei vergleichbaren, auch karitativen Sammelsystemen, werden die Schuhe bei SHUUZ an Kleinhändler in anderen Ländern verkauft, wo sie eine neue Wertschöpfungskette bilden und Arbeitsplätze sichern. SHUUZ unterscheidet sich allerdings mit hohen Auszahlungen an die Sammler und einer transparenten Herangehensweise von nahezu allen Konkurrenten. „Natürlich würden wir SHUUZ auch anderen Einrichtungen weiterempfehlen. Und haben dies sogar schon getan sowie Nachahmer gefunden“, resümiert Michaela Zach.


Mehr Informationen über Tagesmutter Michaela Zach erhalten Sie unter www.tagesmutterneuzelle.com. Alles Wissenswerte über die Fundraisingaktion SHUUZ gibt es auf der Seite www.shuuz.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Sujata (Tel.: 0234/709083-8), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 354 Wörter, 2882 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SHUUZ lesen:

SHUUZ | 06.08.2019

AWO-Kita Schäferkamp sucht Schuhspender in Buxtehude


„Wir haben alle Eltern durch Aushänge und Infozettel in den Fächern der Kinder über die Aktion informiert“, berichtet Corinna Marquardt, die selbst zwei Kinder in der Einrichtung hat, von denen eines jetzt nach den Ferien in die Schule kommt. „Zudem haben wir die Eltern ermutigt, die Aktion auch in ihrem Freundes-, Bekannten- und Verwandtenkreis publik zu machen“, so die 2. Vorsitzende ...