Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rotary Club Stuttgart-Filder |

Bildung und Nachhaltigkeit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Lehrer für das katholische Fatima Center auf den Philippinen Rotary Club Stuttgart-Filder



620 Kinder im Alter zwischen sechs Monaten und 21 Jahren leben im Fatima Center auf den Philippinen. Es gibt 17 Lehrer, die nach den Prinzipien des bekannten Anthroposophen Rudolf Steiner agieren. Wie lassen sich die dortigen Lebensbedingungen deutlich verbessern, und wie können wir von hier aus dazu beitragen? Dieser Frage ging der Rotary Club Stuttgart-Filder nach. Im Rahmen eines Benefizkonzerts im Parkhotel Stuttgart Messe-Airport konnten nun insgesamt 4180 Euro gespendet werden.


Gemüsegarten mit Gewächshaus, Schweine- und Ziegenstall, die Aufzucht von Gänsen und Hühnern, der Anbau von Kokos-, Pili-Nuss und Bananen-Palmen sowie die Arbeit auf den Reisfeldern – das alles gehört zur Schule, die eine „Integrated Farm School“ ist. Alle Center-Bewohner sind in die Tagesarbeiten der Haus- und Landwirtschaft entsprechend ihrem Alter mit eingebunden. „Der sich daraus ergebende Lerneffekt ist nicht zu unterschätzen“, erklärt Sister Felicitas.


Das Fatima Center ist eine katholische Schule mit integriertem Waisenhaus. Gegründet wurde die Einrichtung im Jahr 1974 von Sister Felicitas. Ihr Leitspruch „Make unused things useful!“ hat bis heute an Bedeutung nichts verloren und ist tagtäglich Programm. Im Fokus stehen sinnvolles und nachhaltiges Handeln und die Heranführung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen an diese Denk- und Lebensweise. 


Das Fatima Center soll konsequent als sich selbst versorgende Einrichtung weiter ausgebaut werden. Im nächsten Schritt wird ein Teich angelegt, um mit Hilfe der Fischzucht den bestehenden Eiweißmangel durch die Ernährung zu verbessern. Zudem werden weitere Lehrer benötigt.


Lionel Berger (Rotary Club Pforzheim-Schwarzwald) und Elouan Pêcheur (Rotary Club Stuttgart-Filder) wollten das Projekt „Sponsor A Teacher“ großzügig unterstützen und gezielt in ein sinnvolles Entwicklungsprojekt ohne Reibungsverluste investieren. Unter dem Motto „Traumgesichter“ konnten im Parkhotel Stuttgart Messe-Airport in Echterdingen 150 Gäste faszinierende Collagen aus Literatur und Musik der drei Künstlerinnen Katarzyna Myćka (Rotary Club Stuttgart-Filder), Ulrike Eickenbusch und Barbara Stoll lauschen. Von den 4180 Euro Einnahmen werden weitere Lehrer im Fatima Center eingestellt.

Der Rotary Club Stuttgart-Filder wurde 2011 gegründet. Mit derzeit 38 Mitgliedern arbeiten die Rotarier aktiv an der Unterstützung der rotarischen Ziele. Rotarische Prinzipien und Leitbilder haben sich über viele Jahre entwickelt und bleiben wegweisend. Rotarier zeichnen sich durch ein tolerantes Weltbild und ein philanthropisches Selbstverständnis aus, das auch zukünftige Generationen in ihrem Tun leiten soll. 

Ob Entwicklung und Aufbau einer Zahnklinik in Ladakh (Indien), ob Neugestaltung des Sandspielplatzes der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Stuttgart-Plieningen oder Förderung der Altenwohnungen- und Begegnungsstätte „Am Lindle“: Die hiesigen Rotarier sind sowohl im Rahmen von lokalen und regionalen als auch internationalen Projekten engagiert. Das aktuelle rotarische Jahr unter der Präsidentschaft von Dr. Konrad Saur steht unter dem Motto „Stadt, Land, Fluss“. Es werden vor allem verschiedene Initiativen zur Verbesserung der Situation von hilfsbedürftigen Menschen und für die Optimierung des Gemeinwesens unterstützt.
 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Simone Richter (Tel.: 0170-9031182), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 444 Wörter, 3418 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Rotary Club Stuttgart-Filder


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema