Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Emoton GmbH |

Die Tonbauplatte Panello: Vorteile bei Raumklima, Brand- und Schallschutz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


 


Trockenbauwände sind eine schnelle und günstige Lösung, wenn sich die Anforderungen an das eigene Zuhause ändern. Soll nur ein Kellerraum unterteilt werden, reicht meist eine einfache Gipskartonwand. Wenn jedoch im Wohnbereich ein zusätzliches Zimmer benötigt wird, sind die Anforderungen deutlich höher, denn auch Wohngesundheit, Brand- und Schallschutz sind hier wichtige Kriterien. Vor allem das Naturprodukt Ton in Form einer innovativen Ausbauplatte bietet viele Vorteile.


Die aus reinem Ton und feinen Zellulosefasern bestehende Tonbauplatte Panello von Emoton ist eine konsequent ökologische Lösung für den Trockenbau. Ton wirkt sich besonders positiv auf das Raumklima aus, er nimmt überschüssige Feuchtigkeit aus der Raumluft auf und gibt sie bei Bedarf wieder ab. Ein EU-Forschungsvorhaben hat sogar gezeigt, dass die Tonbauplatte Panello mehr als doppelt so viele Schadstoffe aufnehmen kann wie eine speziell zur Schadstoffaufnahme entwickelte Gipsfaserplatte.


Die Montage der enorm stabilen Platten ist einfach und kann von jedem Fachhandwerksbetrieb durchgeführt werden. Nach dem Anbringen kann die Oberfläche mit Emoton Tonspachtel individuell farbig gestaltet werden.


In Zeiten der Hitzerekorde kommt dem Hitzeschutz beim Innenausbau eine besonders wichtige Rolle zu. Dank ihrer Speichermasse bietet die Emoton Tonbauplatte einen dreifach höheren Hitzeschutz als normale Gipskartonwände. Damit ist sie vor allem für den Dachausbau und den Holzbau eine interessante Lösung.


Beim Brandschutz überzeugt Panello mit den Eigenschaften A2-s1-d0: nicht brennbar, kein Rauch, kein brennendes Abtropfen. Auch ein Wandaufbau zur Erreichung der Feuerwiderstandsdauer EI60 wurde vom Brandschutzinstitut zertifiziert. 


Aufgrund der hervorragenden Ökobilanz wurde die Entwicklung der Emoton Tonbauplatte von der EU als Ökoprojekt gefördert. So kann die Platte ganz einfach entsorgt oder zerkleinert und zu neuen Platten gepresst werden, sogar eine Kompostierung ist möglich. Mehr Informationen unter www.emoton.at.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Torsten Küster (Tel.: 09365 881960), verantwortlich.


Keywords: Emoton, Trockenbau, Tonbauplatte

Pressemitteilungstext: 264 Wörter, 2097 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Emoton GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Emoton GmbH lesen:

Emoton GmbH | 14.10.2019

Auszeichnung für EMOTON Tonbauplatten


Gesundheit und Wohlbefinden in Innenräumen spielen eine immer größere Rolle, womit auch Baumaterialien den gestiegenen Anforderungen gerecht werden müssen. Gängige Platten- und Putzsysteme bieten in diesem Bereich jedoch kaum einen Mehrwert. „Dabei können Wandoberflächen eine nicht zu unterschätzende Wirkung auf das Raumklima haben“, erklärt Norbert Kaimberger, Geschäftsführer von ...
Emoton GmbH | 05.08.2019

Wandbeschichtung aus Ton – wohngesund und plastikfrei


 Bei der Vermeidung von Plastikmüll und Mikroplastik denken die wenigsten an ihr direktes Wohnumfeld. Doch nahezu alle gängigen Wandbeschichtungen enthalten nicht deklarierte Silikone, denn erst ab einem Anteil von vier Prozent müssen diese angeben werden. Mit dem neuen Prüfsiegel „Ohne Plastik“ will die Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie (DGUHT) gewährleisten, dass ...
Emoton GmbH | 06.12.2016

Tonfarben entgiften Räume


Reiner Ton als Grundlage Harald Weihtrager, Chefentwickler des österreichischen Tonputz-Pioniers Emoton, erläutert die Vorteile: „Im Unterschied zu Lehmputz wird für Tonputz reiner Ton als Grundstoff verwendet. Dadurch kann er nachweislich in einem weit höheren Maß Schadstoffe aus der Luft aufnehmen, neutralisieren.“ Ton ist auch in der Lage, die Feuchte der Luft aufzunehmen und bei Bed...