Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mediengruppe Telematik-Markt.de |

Autonomes Fahren im Schienenverkehr: Knorr-Bremse Tochter New York Air Brake testet erfolgreich die Selbstfahrfähigkeiten eines Güterzugs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Knorr-Bremse ist ein geprüftes Mitglied der TOPLIST der Telematik



München, 26.09.2019.

New York Air Brake LLC (NYAB), eine nordamerikanische Tochtergesellschaft der Knorr-Bremse Gruppe, Weltmarktführer für Bremssysteme und ein führender Anbieter von weiteren sicherheitskritischen Subsystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge, hat Ende August mit ihrem On-Board-Energiemanagementsystem LEADER® AutoPilot™ in Colorado, USA, die Selbstfahrfähigkeiten eines Güterzugs getestet.

 

Dem System gelang es, einen Schwerlastzug in unterschiedlichen Terrains automatisch anzufahren, zu beschleunigen, abzubremsen sowie anzuhalten und so zur Effizienzsteigerung und Kraftstoffeinsparung beizutragen.

 

Auf einer 77 km langen Teststrecke ließ LEADER® AutoPilot™ von NYAB unter Aufsicht von mitfahrenden Bahningenieuren einen Schwerlast-Güterzug bestehend aus drei Lokomotiven und 30 beladenen Güterwagen mit einer Gesamtlast von 4.725 t autonom fahren. Dabei gelang es dem System, den Zugverband rein computergesteuert bergauf, bergab und auf ebener Strecke anzufahren und anzuhalten. Der Test fand in einer PTC-Umgebung (Positive Train Control) statt, d. h. in Interaktion mit dem Zugbeeinflussungssystem nach in den USA einheitlichem Standard.

 

„LEADER AutoPilot steuert alle vier Güterzugsysteme – Traktion, dynamische Bremse, indirekt wirkende Bremse sowie Druckluftbremse – sehr präzise, was Kraftstoff spart und die Zuglängskräfte reduziert“, sagte Jason Connell, Senior Vice President of Marketing, Sales, and Service bei NYAB. Deepak Kumar, Director of Marketing bei NYAB, ergänzte: „LEADER AutoPilot ist eine zugseitige digitale Plattform, mit der Bahnbetreiber ihren Betrieb und ihren Wirkungsgrad optimieren können.“

 

Der Test fand im Transportation Technology Center, Inc. in Pueblo (Colorado) statt. LEADER AutoPilot verwendet ein Streckenprofil, Zugverbandsdaten – sowohl für die Güterwagen als auch die Lokomotiven des Zuges – und GPS-Daten, um die ideale Fahrstrategie in Echtzeit zu berechnen. So lassen sich Kraftstoffverbrauch und Fahrgeschwindigkeit optimieren und die Zuglängskräfte reduzieren.

 

Mit dem Test hat NYAB bewiesen, dass LEADER AutoPilot auch Schwerlast-Güterzüge mit pneumatisch gesteuerter Bremse, wie sie in Nordamerika überwiegend verwendet wird, zuverlässig steuern kann. Das System kann somit die Fahrstrategien der einzelnen Bahnbetreiber im nordamerikanischen PTC-Umfeld präzise ausführen. Nach LEADER® DriverAssist™ und LEADER® AutoControl™ ist LEADER AutoPilot die neueste und fortschrittlichste Version des Systems. Ein großes Bergbauunternehmen in Australien verwendet bereits LEADER AutoPilot, um einen Güterzug mit elektronisch gesteuerter pneumatischer Bremse (ECP-Bremse) auf einer Strecke von mehreren hundert Kilometern autonom fahren zu lassen.

 

Außerhalb des US-amerikanischen Lokomotiv- und Schwerlastgüterverkehrmarktes wurden die wichtigsten energieoptimierenden Funktionen von LEADER für den Personen- und leichten Güterverkehr angepasst und in die Digitalplattform „iCOM“ integriert. Basierend auf Streckenprofilen und Fahrplandaten, Zugverbandsdaten (einschließlich Informationen über einzelne Fahrzeuge) sowie GPS-Daten und in absehbarer Zeit auch Wetterdaten liefert das Fahrerassistenzsystem „iCOM Assist“ intelligente Empfehlungen für energieeffizientes und ökonomisches Fahren mit verbesserter Pünktlichkeit. Im nächsten Schritt sollen nach und nach Verkehrsmanagementfunktionen integriert und eine nicht sicherheitsrelevante Schnittstelle zur automatischen Zugsicherung (ATP) geschaffen werden, um auf lange Sicht den automatisierten Bahnbetrieb strategisch zu unterstützen. Quelle: Knorr-Bremse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.


Keywords: Ortung, Navigation, Telematik, Datenübertragung, Tourenplanung

Pressemitteilungstext: 470 Wörter, 4473 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Mediengruppe Telematik-Markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.

Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter.

Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV.


Mediengruppe Telematik-Markt.de
Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg / Hamburg
Tel.: +49 4102 20545-40
Fax: +49 4102 20545-43
redaktion@telematik-markt.de

Telematik.TV
http://www.telematik.tv
Tel.: +49 4102 20545-42
Fax: +49 4102 20545-43
ttv@telematik-markt.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de lesen:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | 30.03.2020

Kostenlose Telematik-Lösung für Entsorger während der Corona-Krise


Aldenhoven/Aachen, 30.03.2020. Die Couplink Group AG stellt Entsorgern ihre Telematik-Software bis zum Jahresende kostenlos zur Verfügung – zur Abwendung einer deutschlandweiten Müllkrise.     Couplink-Vorständin Monika Tonne. Bild: Nicole Zimmermann     Die Krise macht sich auch beim Mülltransport bemerkbar. LAut einigen Berichten wird in einzelnen Städten mancher...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 25.03.2020

BOB-Wartungs-Assistent für die industrielle Instandhaltung


Wehrheim, 25.03.2020. m2m Germany GmbH präsentiert nach der kürzlich bekanntgegebenen Zusammenarbeit mit der éolane Gruppe nun genaue Details zum BOB-Assistant. Der Wartungs-Assistent für die industrielle Instandhaltung ist ein zentraler Bestandteil der Kooperation beider Unternehmen.     Bild: éolane/bobassistant.com     Im Zuge der neuen Partnerschaft mit éolane, nimmt m2m German...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 09.03.2020

Nach LogiMAT-Absage: Supply-Chain-Spezialist ICS präsentiert Lösungen online


Kelsterbach, 06.03.2020. Die kürzlich erfolgte behördliche Aufforderung und daraufhin vorgenommene Veranstalter-Absage der diesjährigen LogiMAT, die vom 10. bis 12. März 2020 in Stuttgart hätte stattfinden sollen, war aus Sicht der ICS Group (ICS) vor dem Hintergrund der Covid-19-Ansteckungsgefahr eine absolut richtige Entscheidung. ICS hatte schon vor offizieller Absage verschiedene Maßnah...