Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Nicola Schmidt Image-Impulse |

Wie geht man mit der fremden Visitenkarte um?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Im geschäftlichen Kontext ist es normalerweise üblich, Visitenkarten auszutauschen. Die eigenen Kontaktdaten zu offenbaren hat immer mit Wertschätzung und auch Respekt zu tun. Denn schließlich erhält ja nicht jeder Hinz und Kunz diese persönlichen Daten. Stellt sich die Frage, ob man die Karte nicht direkt weggesteckt werden kann? Imageprofi Nicola Schmidt gibt Aufschluss.

Im geschäftlichen Kontext ist es normalerweise üblich, Visitenkarten auszutauschen. Während in China die Karte dem Geschäftspartner mit beiden Händen und einer kleinen Verbeugung überreicht wird, wird die hierzulande gerne direkt auf den Tisch gelegt, oder die Karte wird mit der schmalen Seite zuerst dem Gegenüber gereicht. So ist der Gesprächspartner gezwungen, die Karte zu drehen um zu lesen, was draufsteht. Die eigenen Kontaktdaten zu offenbaren hat immer mit Wertschätzung und auch Respekt zu tun. Denn schließlich erhält ja nicht jeder Hinz und Kunz diese persönlichen Daten.

Stellt sich die Frage, ob man die Karte nicht direkt weggesteckt werden kann? Wir wissen ja schließlich spätestens nach der Begrüßung, wie unser Gegenüber heißt. Doch bevor die Geschäftskarte unpersönlich in irgendwelchen Kleidungstaschen verschwindet, ist es besser, die Visitenkarte während des Gesprächs auf den Tisch zu legen. Es ist unhöflich, die fremde Visitenkarte beachtungslos in die Hosentasche zu stecken. Wertschätzend ist es dagegen, einen Blick auf die fremde Karte zu werfen.
Insbesondere, wenn unser Gegenüber einen komplizierten Namen hat, der schwierig auszusprechen ist. Hier ist es sehr hilfreich, den Namen in geschriebener Form zu sehen und ihn dann nochmal auszusprechen. Durch die Visitenkarte sehen wir auch, wenn unser Gegenüber einen akademischen Titel, zum Beispiel einen Doktortitel trägt. So kann der Gesprächspartner direkt richtig angesprochen werden.

Die Karte im Gespräch vollzuschreiben, als Notizzettelersatz ist ebenfalls ein Fauxpas. Für solche Zwecke lieber vom Servicepersonal ein Blatt Papier geben lassen. So wie wir mit der Visitenkarte des anderen umgehen, sagt das viel über uns aus: Wie respektvoll gehen wir mit anderen Daten um? Wie wichtig ist unser Gegenüber?
Das gilt natürlich auch für den Umgang mit den eigenen Visitenkarten. Ist eine Ecke umgeknickt? Ist die Oberfläche abgerieben? Wie werden die Karten aufbewahrt, in der aufgewärmten Hemd- oder Hosentasche oder in einem schönen Visitenkartenetui? Kontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicola Schmidt (Tel.: 0221-58980621), verantwortlich.


Keywords: Umgang mit der Visitenkarte, Fettnäpfchen beim Überreichen der Visitenkarte, Wertschätzung, Respekt, Interesse an der anderen Person, Warum überreiche ich eine Visitenkarte

Pressemitteilungstext: 331 Wörter, 2452 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Nicola Schmidt Image-Impulse

Als Wirkungsverstärkerin und Image-Expertin unterstützt Nicola Schmidt Sie dabei, Ihre optische Kompetenz optimal zu verstärken. Ihre Einzigartigkeit und Ihre Persönlichkeit werden in Einklang gebracht mit modernen und zeitgemäßen Umgangsformen, wertschätzender Kommunikation und authentischer Körpersprache.

Ihre Mitarbeiter erfahren in Image-und Managementtrainings, wie sie sich nach Außen stilsicher als Markenbotschafter präsentieren.
Nicola Schmidt klärt Fragen wie: Warum sind manche Menschen erfolgreicher als andere, obwohl sie nicht besser sind? Die Geheimnisse der nonverbalen und verbalen Wirkung sind Ihr Steckenpferd. Sie macht aus Ihren Kunden Kompetenzträger, die wissen warum Sie erfolgreich werden.
Profitieren Sie von maßgeschneiderten Seminaren und Vorträgen sowie Imagecoachings.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Nicola Schmidt Image-Impulse lesen:

Nicola Schmidt Image-Impulse | 30.08.2019

Dem Azubi Werte vermitteln - nur wie?


Die wichtigsten Spielregeln sollten dem Azubi vermittelt werden, damit er sie umsetzen kann. Dazu zählen Verantwortungsbewusstsein und Wertschätzung. Jeder Mitarbeiter übernimmt immer einen Teil Verantwortung für den Bereich, den er bearbeitet, für seinen Arbeitsplatz und für die Berichtshefte, um einige zu nennen. Ein wertschätzender Umgang fördert das kollegiale Miteinander. Wer stattdes...
Nicola Schmidt Image-Impulse | 25.06.2019

Small Talk mit dem Chef


Für die Karriere kann das entscheidend sein, ob man Small Talk mit dem Vorgesetzten hält oder nicht. Damit der Small Talk gelingt, gibt Imageexpertin Nicola Schmidt Tipps. Als Mitarbeiter dürfen Sie beim Small Talk auch den Anfang machen, das ist nicht nur Privileg des Chefs. Wenn Sie das kleine Gespräch praktizieren, können Sie wichtige Informationen über das Unternehmen und auch über die...
Nicola Schmidt Image-Impulse | 31.03.2018

Wieviel "casual" darf es im Business sein?


Mittlerweile tragen die meisten Frauen im Business eher lässigere Outfits. Das strenge Business-Outfit in dunklen und gedeckten Farben scheint der Vergangenheit anzugehören. Was die tägliche Wahl "Was-ziehe-ich-an?" nicht einfacher macht. Individualität hin oder her. Der tägliche Zeitdruck belastet schon genug, oder? So steht frau dann vor dem Kleiderschrank und weiß doch nicht so recht, wa...