Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AussergewöhnlichBerlin |

LET´S START AGAIN! PARIS-URBAN ART IM BIKINI BERLIN

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Das Pariser Urban Art Wunder Catherine Lupis Thomas kommt nach Berlin.

Ab dem 01. November 2019 in der Galerie von AusserGewöhnlich Berlin auf der Terrasse des BIKINI BERLIN.



 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


AUSSTELLUNG: 


Catherine Lupis Thomas widmet ihre große Einzelausstellung dem bombastischsten Ereignis der letzten 50 Jahre: Dem Mauerfall.


„LET’S START AGAIN“ feiert Vernissage am 31. Oktober.


Die Ausstellung ist bis Februar 2020 in der Galerie von AusserGewöhnlich Berlin im BIKINI BERLIN zu sehen.


Todesschlag durch Vorschlaghammer. Und Wiedergeburt. Catherine Lupis Thomas hat den magischen Blick: Sie sieht die Seele von Gebäuden.


Wo andere nur verfallene Gemäuer erkennen, sieht sie die Geschichten der verstorbenen Bewohner. Kann ihre Stimmen hören. Gruselig? Vielleicht. Unvorstellbar? Auf jeden Fall.


Aber: Wer vor Catherines Bildern steht, sieht es selbst: Die Gebäude leben.


Jetzt kommt das Pariser Urban Art Wunder ins BIKINI BERLIN.
„LET’S START AGAIN“ feiert Vernissage am 31. Oktober. In der Galerie von AusserGewöhnlich Berlin im BIKINI BERLIN.


 


 



 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


Paris Urban Artist Catherine Lupis Thomas im BIKINI BERLIN. November 2019.


 


Ihre Bilder sind Potpourris aus Straßenfindlingen.


Catherine Lupis Thomas dringt illegal in Fabrikruinen und leerstehende Gebäude ein. Sie schießt Fotos und füllt diese nachträglich mit ihrer Fantasie.
Dafür benutzt sie eine spezielle Technik namens Arrachage – sie sammelt Stücke von Plakaten, Postern und Paste Ups von der Straße ein und setzt sie collagenartig neu zusammen:


Zerschnipselte Kant-Zitate in Badewannen.
Schwarzweiß-Fotos von spielenden Kindern aus dem Ostberlin der 70er.
Zerpflückte Filmplakate.


 


 



 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


Catherine Lupis Thomas: Konstruktion, Dekonstruktion. Aufbauen, Niederreißen.


Catherines Kunst zeigt uns die Prozesshaftigkeit dieser Welt. Und reißt damit Themen an wie Verdrängung und Gentrifizierung.


Vor dreißig Jahren fiel die Mauer. Berlin wurde zerstört. Und hat sich aus den Ruinen selbst wieder erhoben. Neu erfunden.


Neustart. Neubeginn.
Egal wie hart die Zeiten sind: Berlin lässt sich nicht unterkriegen.


 


LET´S START AGAIN!


Catherine Lupis Thomas baut aus Schutt und Asche Monumente der Freiheit.
Und zeigt uns ihre magische Sicht auf die Welt.


WEITERE INFORMATIONEN BEI
AusserGewöhnlich Berlin
Laura Kirsten
kirsten@aussergewoehnlich-berlin.de
030 25741614


 


 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Laura Kirsten (Tel.: +49493025741614), verantwortlich.


Keywords: Berlin, Berlin Kunst, Berlin Galerie, Urban Art Berlin, Catherine Lupis Thomas

Pressemitteilungstext: 306 Wörter, 3992 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: AussergewöhnlichBerlin

Kooperationen. Inspirationen. Berliner Werte.

Vernetzung mit unserer Stadt.
Über die Werte Berlins, Zukunfts-Ideen und die Menschen, die Berlin verbessern.
Das digitale Berlin-Magazin, seit 2011.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AussergewöhnlichBerlin lesen:

AussergewöhnlichBerlin | 25.07.2019

FUCK FAME! Geisha Urban Art im BIKINI BERLIN


RON MILLER sind zurück in Berlin und setzen ihren Höhenflug mit der exklusiven Einzelausstellung «MAD & BED» am 8. August fort. Die Ausstellung wird für zwei Monate in der Galerie von AusserGewöhnlich Berlin im BIKINI BERLIN zu sehen sein.   Eine Geisha in der Zwangsjacke. Gefesselt. Geknebelt. An der Leine. Eine Geisha in Nonnen-Kluft. RON MILLER ist typisch Berlin:  Wo eine Grenze au...