Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Avancon |

Avancon baut das Samsung Distribution Center für kleine Einheiten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Gemeinsam mit dem südkoreanischen Systemintegrator Asetec, einem Spezialisten für elektronische Steuerungssysteme, "Pick-to-Light" und Kommunikation mit übergeordneten BUS / IT-Systemen, baute Avancon das Samsung Distribution Center für kleine Einheiten.  - wie das neue Galaxy Note 10 – aber gleichzeitig auch für größere Kartons und für andere Produkte. Die Anforderungen an dieses Sortier- und Verteilsystem waren unter andren: eine sehr kurze Lieferzeit, das System musste in eine relativ kleine vorhandene Fläche passen, es sollte schnell genug sein und ihre Waren schonend zu handhaben, das System sollte sicher für die Bediener sein und - ferner aber nicht zuletzt günstiger und kostensparend. - Avancon konnte alles erfüllen.

 



 


„Samsung Electronics ist bestrebt, einzigartige und mutige Designs zu entwickeln, die endlos neuen Entdeckungen und Abenteuern nachgehen. Wir achten darauf, unserem Design Authentizität und emotionale Sensibilität zu verleihen, damit es auf natürliche Weise in unser tägliches Leben eindringt.


Wir sind bewusste Pioniere, die den Status Quo in Frage stellen und mit einer Stimme sprechen, die für unsere Kunden einen echten Mehrwert darstellt. Mit unseren Designs ebnen wir den Weg zu einer besseren Welt mit aufregenderen Erfahrungen, bedeutungsvollen Geschichten und organischen Verbindungen. “ (Samsung Design / New Era, New Thinking)


 


Dies ist Samsung’s Designphilosophie und steht voll und ganz im Einklang mit der Avancon-DNA, nämlich auch wir sind Pioniere. Wir lieben ein außergewöhnliches, modernes, avantgardistisches Design für alle Produkte, die wir produzieren und installieren. Avancon Fördersysteme und OTU (Omnidirectional Transfer Units) bilden einen echten Mehrwert, wie das unvergleichliche Sortier- und Verteilsystem für Samsung zeigt.


 


Das Avancon-Team und der für Asien zuständige Geschäftsführer, Hyunmin Park aus Seoul, standen unter starkem Druck, da dieses komplexe Sortiersystem innerhalb von vier Wochen produziert werden sollte.


 


"Mit unserem Partner, dem Integrator Asetec in Seoul, und den Logistikmanagern von Samsung hatte ich viele Diskussionen, Konferenzen, Frage war, wie dieses System im vorhandenen Raum untergebracht werden konnte und wie dort 30.000 Kartons pro Tag schnell auf 28 Ziele verteilt werden konnten. Wir haben verschiedene Layouts besprochen, " berichtet Hyunmin Park. "Dann haben wir alle das Avancon-Kommissionier-System von Hanmi Pharmaceutics besucht, das seit über einem Jahr in Betrieb ist. Die Entscheider und Mitarbeiter von Samsung konnten dieses schöne System praktisch sehen und fühlen. Sie waren von dem schnittigen, stromlinien-förmigen Design und ihrer Effizienz überzeugt. - So erhielten wir den Auftrag."


 


Es war nicht leicht, die Ingenieure und den technischen Direktor in der Zentrale in der Schweiz dazu zu bringen, alles innerhalb dieser kurzen Zeit zu produzieren. – Doch sie schafften es pünktlich! - Aber dann musste Hyunmin Park und der Systemintegrator Asetec auch sicherstellen, dass das System schnell installiert und getestet wurde. Das war hart. Zwischen den 28 elektronisch gesteuerten Rollenbahn-Rutschen war nicht viel Platz. Dank des echten ”Plug-in”-Konzepts und der Einfachheit des Steuerungssystems, das auf dem bekannten ASi-Feldbus basiert, konnte Avancon die Anforderungen von Samsung erfüllen.


 


Es war eine wahre Freude, mit so hochmotivierten Leuten wie von Asetec und Samsung zusammenzuarbeiten. Was für ein Problem beim Testen und Programmieren verschiedener Komponenten - z.B.   Barcodeleser - auch immer auftrat, sie arbeiteten hart und bis spät in die Nacht, um allesrechtzeitig zu lösen.


 


Als Samsung mit der Auslieferung des neuen Galaxy Note 10 begann, funktionierte alles einwandfrei.


 


Das Avancon-Konzept war nicht nur viel wirtschaftlicher, sondern auch leiser und überlegener im Vergleich zu anderen möglichen Lösungen wie dem Querband-Sorter oder dem Schuh- und Kippschalen-Sortiersystem. Wenn Firmen wie Samsung das Avancon Förderer Design sehen, schätzen sie es sofort. wenn sie es anschauen.


 


"Heute kann ich sagen, dass sich die Mühe gelohnt hat", sagt Hyunmin Park sehr zufrieden. "Beide Unternehmen, Asetec und Samsung, wollen mit Avancon bei weiteren Projekten zusammenarbeiten, und neue konkrete Systeme liegen bereits auf dem Tisch."


 


Wenn auch Ihnen das Avancon-Design und der in Korea installierte Sorter bei Samsung gefallen, sehen Sie sich das vollständige System im Video an unter https://avancon.com/videos/  "Sorter für Samsung-Smartphones", oder wenden Sie sich direkt an Avancon.


 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Dürst (Tel.: 0041912221010), verantwortlich.


Keywords: Logistik, Intralogistik, Samsung, Fördersystem, Förderanlage

Pressemitteilungstext: 519 Wörter, 4208 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Avancon


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Avancon lesen:

Avancon | 30.07.2019

Neues Konzept für eine sichere Fördertechnik


  Die amerikanische Arbeitsschutzbehörde OSHA (Occupation, Safety and Health Administration) meldete 2017 25 schwere Unfälle im Zusammenhang mit Rollen- und Gurtförderern, von denen 2 tödlich verlaufen waren. In allen Ländern gibt es bereits Sicherheitsbestimmungen für Förderer. Aber auch wenn ein angetriebener Rollenförderer, der von Rundriemen oder Poly-V- Riemen oder anderen Arten ang...
Avancon | 06.02.2017

Ein Startup will die Fördertechnik revolutionieren


Die Autoindustrie, die Computerindustrie und selbst die Maschinenbauer bringen alle paar Jahre neue und modern gestaltete Modelle heraus und damit neue Märkte und neue Kunden ansprechen. Jedoch in der Fördertechnik sieht man selten etwas wirklich Neues. Die meisten Stückgutförderer wurden vor 15, 20 oder sogar 50 Jahren entwickelt und erinnern an das Patent des Britischen Spielzeugherstellers...