Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
fos4X GmbH |

fos4X wächst in China

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Hersteller faseroptischer Sensoren zieht positive Bilanz


München, 23.10.2019. Knapp ein Jahr nach dem Eintritt in den chinesischen Markt zieht der Anbieter von Sensorik- und Softwarelösungen fos4X eine positive Bilanz. Das chinesische Tochterunternehmen fos4X Wind Power Technology hat in dieser Zeit etwa 100 Messgeräte vom Typ Blackbird sowie die dazugehörigen Sensoren an chinesische Windkraftanlagenhersteller ausgeliefert. Dazu zählen die Unternehmen Envision und Goldwind, wobei fos4X mit CSIC Haizhuang Windpower, Shaghai Electric und XEMC erst kürzlich drei weitere Hersteller als Neukunden hinzugewinnen konnte. „China ist derzeit im Bereich Windenergie der größte Wachstumsmarkt der Welt. Trotz der stagnierenden Entwicklung der Branche in Europa konnten wir durch unsere Konzentration auf den chinesischen Markt unser Wachstum deutlich vorantreiben“, erläutert fos4X-Geschäftsführer Dr. Lars Hoffmann.
 
Belastungen, Schäden und Eis am Rotor erkennen
 
Allein 47 Windenergieanlagen des Herstellers CSIC Haizhuang Windpower hat fos4X erfolgreich mit Sensoren zur kontinuierlichen Blattlastmessung ausgestattet. Der Hersteller nutzt die Funktion, um den Anstellwinkel der Rotorblätter individuell anzupassen. Auf diese Weise lassen sich die Windlasten auf den Rotorblättern senken und der Ertrag sowie die Lebensdauer der Anlage erhöhen. Für die weiteren chinesischen Kunden installierte fos4X zudem Systeme zur Messung von Vibrationen am Rotorblatt, die unter anderem dafür genutzt werden können, Eis oder Schäden frühzeitig und zuverlässig zu erkennen. Auch diese Komponenten des Münchener Unternehmens sorgen letztlich für eine größere Anlagenverfügbarkeit, von der die chinesischen Hersteller vor allem bei den Kosten profitieren.
 
Messeauftritt in Beijing
 
fos4X Wind Power Technology stellt seine Erfolge sowie die aktuell angebotenen Lösungen vom 22. bis 24. Oktober auf der China Wind Power 2019 im Deutschen Pavillon vor. Die Veranstalter der Messe im China International Exhibition Center in Beijing rechnen mit über 650 Ausstellern und mehr als 60.000 Besuchern.


Die 2010 in München gegründete fos4X GmbH ist Spezialist für zuverlässige, faseroptische Mess- und Sensortechnik sowie für innovative Datenanalyse. Sie entwickelt IIoT- und Edge-Computing-Lösungen und ermöglicht signifikante Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen. Die Technologie wird vorrangig in Rotorblättern von Windkraftanlagen genutzt. Daneben kommen die faseroptischen Sensoren und Lösungen in der Bahntechnik, Elektromobilität und Prozessmesstechnik zum Einsatz.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Blumenhoven (Tel.: +49 221 91249949), verantwortlich.


Keywords: Windenergie, Erneuerbare Energien, China, Sensoren

Pressemitteilungstext: 331 Wörter, 2689 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: fos4X GmbH

fos4X ist Spezialist für zuverlässige, faseroptische Mess- und Sensortechnik sowie für innovative Datenanalyse. Sie entwickelt IIoT- und Edge-Computing-Lösungen, und ermöglicht signifikante Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen für die Windindustrie.
Diese Technologie wird vorrangig in Rotorblättern von Windkraftanlagen genutzt. Daneben werden die faseroptischen Sensoren und Lösungen auch in den Bereichen Elektromobilität, Prozessmesstechnik und Bahntechnik eingesetzt.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema