Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CMC Markets |

CMC Markets erweitert sein Angebot um eine Serie von Währungs-Indizes

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


CMC Markets hat sein Angebot um zwölf individuell entwickelte und für die Kunden maßgeschneiderte Währungs-Indizes erweitert. Die neuen Indizes bieten die Möglichkeit, mehrere Währungen wie in einem Korb zu sammeln, um so das Portfolio effizienter zu diversifizieren. Damit können Anleger an den unterschiedlichen Entwicklungen der in den Indizes enthaltenen Volkswirtschaften und deren Währungen zu partizipieren. Durch die Aufnahme in einen Korb reduziert sich zudem das Volatilitätsrisiko eines einzelnen Währungspaars.



Frankfurt am Main, 29. Oktober 2019 -- CMC Markets ( www.cmcmarkets.com), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), hat sein Angebot um zwölf individuell entwickelte und für die Kunden maßgeschneiderte Währungs-Indizes erweitert. Die neuen Indizes bieten die Möglichkeit, mehrere Währungen wie in einem Korb zu sammeln, um so das Portfolio effizienter zu diversifizieren. Damit können Anleger an den unterschiedlichen Entwicklungen der in den Indizes enthaltenen Volkswirtschaften und deren Währungen zu partizipieren. Durch die Aufnahme in einen Korb reduziert sich zudem das Volatilitätsrisiko eines einzelnen Währungspaars.

"Durch den ständigen Austausch mit unseren Kunden wissen wir genau, wie und was sie handeln wollen. Auf diese Wünsche richten wir unsere Produktpalette aus", so Simon Campbell, Head of Trading CMC Markets. "Die jüngsten schwierigen Entwicklungen in der Geopolitik eröffnen dem Anleger auch eine Reihe von neuen Handlungsmöglichkeiten. Mit den neuen Indizes geben wir unseren Kunden die Chance, sich breit in unterschiedlichen Währungsräumen aufzustellen, angefangen von der Eurozone bis hin zu einzelnen Ländern wie Schweden, Norwegen oder Singapur, und so entsprechende Renditen zu erzielen."

Beim Handel in nur einem Währungspaar ist der Anleger immer auch dem Risiko der Gegenwährung ausgesetzt. Dieses Risiko kann durch den Handel in einem Index verringert werden. Wer zum Beispiel das Britische Pfund gegen den US-Dollar (GBP/USD) handelt, weil er auf die Entwicklungen im Brexit reagieren will, läuft gleichzeitig Gefahr, von Ankündigungen der US-Notenbank oder neuen Nachrichten zum Handelsstreit, die den US-Dollar beeinflussen, überrascht zu werden. Mit dem neuen CMC GBP-Index können Anleger nun mit nur einer Transaktion das Pfund gegen eine gewichtete Kombination aus US- und kanadischem Dollar, Euro, chinesischem Yuan, schwedischer und norwegischer Krone, Schweizer Franken und dem japanischen Yen handeln.

Neben dem CMC GBP-Index beziehen sich die neuen Indizes auf folgende Basiswährungen: Euro, US-Dollar, Kanadischer Dollar, Japanischer Yen, Chinesischer Yuan, Singapur-Dollar, Australischer Dollar, Neuseeland-Dollar, Norwegische Krone, Schwedische Krone und Schweizer Franken. Alle Indizes wurden auf handelsgewichteter Basis erstellt, wobei Stabilität und Liquidität jedes Währungspaares berücksichtigt wurden. Dies trägt dazu bei, dass selbst in volatilen Marktphasen ein kontinuierlicher Handel gewährleistet werden kann. Die Gewichtung eines einzelnen Währungspaares wurde auf 40 Prozent begrenzt, um einen zu starken Einfluss auf den Index zu verhindern. Der bereits vorhandene USD-Index bleibt weiterhin für die Kunden handelbar. Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de


Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Craig Inglis (Tel.: 069 2222 44 053), verantwortlich.


Keywords: Währungsindizes, Forex, Devisen, CMC Markets, CFDs, Trading,

Pressemitteilungstext: 431 Wörter, 3489 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: CMC Markets

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Alle Instrumente können long und short getradet werden. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.de und www.cmcmarkets.com/group/.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CMC Markets lesen:

CMC Markets | 22.11.2019

CMC Markets kehrt im ersten Geschäftshalbjahr auf die Erfolgsspur zurück


Frankfurt am Main, 22. November 2019 -- CMC Markets ( www.cmcmarkets.com), ein weltweit führender Anbieter von Online-Trading und Plattform-Technologielösungen für institutionelle Partner, konnte seinen Gewinn vor Steuern in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres von 7,2 auf 30,1 Millionen Britische Pfund um 318 Prozent steigern. Die Nettoerlöse sind in diesem Zeitraum auf 102...
CMC Markets | 26.06.2019

CMC Markets legt exklusive Serie von Kryptowährungs-Indizes auf


- Die drei neuen Kryptowährungs-Indizes ergänzen und bedienen sich aus dem bereits bestehenden Angebot an handelbaren CFDs auf 12 Kryptowährungen - Krypto-Indizes bieten gute Möglichkeit zur Diversifikation, federn das Volatilitätsrisiko einzelner Kryptos ab und reduzieren die Margin-Anforderungen für professionelle Kunden - Die Serie besteht aus dem "All Crypto Index", dem "Major Crypto Ind...
CMC Markets | 07.06.2019

CMC Markets: Regulatorische Änderungen und Marktbedingungen belasten kurzfristig die Rentabilität


Frankfurt am Main, 07. Juni 2019 -- CMC Markets ( www.cmcmarkets.com), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), verzeichnete aufgrund regulatorischer Änderungen und schwieriger Marktbedingungen im abgelaufenen Geschäftsjahr, das am 31. März endete, einen Rückgang der Nettoerlöse um 30 Prozent auf 130,8 Millionen Britische Pfund. Der Gewinn vor Steuern fiel ...