PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Angela Merkel trifft Vorreiter der Nachhaltigkeit

Von Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Die Bundeskanzlerin traf gestern im Bundeskanzleramt Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen mit besonders vorbildlichem Nachhaltigkeitsengagement: Preisträger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises informierten Angela Merkel, wie sie den Wandel hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft unterstützen.

Als Best-Practice-Beispiele waren die Deutsche Telekom, die REWE Group, der Zangenhersteller KNIPEX, der Bio Wasch- und Reinigungsmittelhersteller Sodasan und der Grüne Punkt geladen. Im Mittelpunkt des Gespräches stand die Frage, wie die Wirtschaft zur Umsetzung der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung beitragen kann. Regelmäßig unterstützte die Bundeskanzlerin den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Vergangenheit als Schirmherrin. Nun ließ sie sich aus erster Hand berichten.

Die beiden Köpfe des Nachhaltigkeitspreises, Günther Bachmann und Stefan Schulze-Hausmann, bilanzierten den Erfolg ihrer Initiative. „Nachhaltigkeit ist zum ökonomischen Faktor geworden und das bietet der Politik große Chancen", stellte Günther Bachmann fest und Stefan Schulze-Hausmann ergänzte, dass „die Anerkennung durch unseren Preis ein Schwungrad für einen ernstzunehmenden Klimaschutz" sei. Die Beteiligung von Firmen aller Branchen und Industrien zeige die Innovations- und Jobmaschine Nachhaltigkeit. Sie ließe sich indessen noch deutlich steigern.

Teilnehmer/innen am Treffen mit Angela Merkel:

• Prof. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rats für Nachhaltige Entwicklung

• Birgit Bohle, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG

• Dr. Daniela Büchel, Bereichsvorstand Handel Deutschland REWE Group

• Ralf Putsch, Geschäftsführender Gesellschafter KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG

• Stefan Schulze-Hausmann, Initiator und Vorstand des Stiftungsvereins Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.

• Kerstin Stromberg, CEO Sodasan Wasch- und Reinigungsmittel GmbH   

• Michael Wiener, CEO DSD - Duales System Holding GmbH & Co. KG

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit acht Wettbewerben (darunter der Next Economy Award für „grüne Gründer“), über 800 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Rahmen für die Verleihung ist der Deutsche Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf, die meistbesuchte jährliche Kommunikationsplattform zu den Themen nachhaltiger Entwicklung.

 

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sebastian Klement (Tel.: 021155045511), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 286 Wörter, 2525 Zeichen. Artikel reklamieren

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit fünf Wettbewerben (darunter der Next Economy Award für „grüne Gründer“), über 800 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa. In diesem Jahr feiert der Deutsche Nachhaltigkeitspreis sein 10-jähriges Bestehen. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Rahmen für die Verleihung ist der Deutsche Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf, die meistbesuchte jährliche Kommunikationsplattform zu den Themen nachhaltiger Entwicklung.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 3 + 3

Weitere Pressemeldungen von Deutscher Nachhaltigkeitspreis

12.04.2018: Das Pilotprojekt der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. und des Rates für Nachhaltige Entwicklung beruht darauf, dass die DNK-Erklärung ein substanzielles, bestens auswertbares erstes Gesamtbild der Nachhaltigkeitsleistung eines Unternehmens liefert und damit ebenso aussagestark ist wie die Erhebung per Fragebogen. Die Kooperation der beiden unabhängigen Projekte trägt ferner dem Umstand Rechnung, dass der Rat für Nachhaltige Entwicklung langjähriger Partner des DNP und an der ständigen Fortentwicklung der Methodik beteiligt ist.   Der DNK besteht aus 20 Kriterien und 44 Indi... | Weiterlesen

27.03.2018: Der Wettbewerb um den Next Economy Award hat begonnen. Zum vierten Mal werden Startups gesucht, die auf Nachhaltigkeit und die Green Economy setzen. Der nationale Preis für Unternehmensgründer wird durch die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) vergeben.   „Wir suchen Gründer, die mit ihrer Idee beides wollen: Eine berufliche Zukunft aufbauen und einer Herausforderung der Nachhaltigkeit begegnen“, sagt Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Next Economy Award... | Weiterlesen

23.03.2018: Im bereits sechsten Jahr würdigt Deutschlands wichtigster Architekturpreis der Nachhaltigkeit Gebäude, die eine nachhaltige Bauweise, innovative Lösungsansätze und eine herausragende gestalterische Qualität vereinen. „Nachhaltig zu bauen muss in der heutigen Zeit mehr als eine Wahloption sein“, sagt Prof. Alexander Rudolphi, Präsident der DGNB. „Es gibt genug Beispiele, die zeigen, dass es möglich ist, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, dabei ökonomisch zu bauen und ein Plus an Nutzerkomfort zu erzielen. Genau diese Vorbilder suchen wir mit unserem Preis.“   Architekten... | Weiterlesen