PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Das neue Athen - Und warum man sich den Standort jetzt sichern sollte.

Von The Coup

Seit dem dritten Quartal 2018 steigt Griechenlands Wirtschaft an. Das Land befindet sich im Aufholmodus – einem Sprint. Der Immobilienmarkt in Athen ist ein wichtiger Indikator für die Wirtschaft.

Thumb

Der Juli 2015 verzeichnete die tiefsten Immobilienpreise während der Krise, eine brutale Entwertung, die Athen seitdem hinter sich gelassen hat. Bis Ende 2018 sind die Immobilienpreise langsam, aber stetig gestiegen. Seit 2019 sind deutliche Erhöhungen zu verzeichnen, bei denen die Preise jedoch aufgrund der Krise noch weit unter denen einer bedeutenden europäischen Metropole liegen.

Mit dem derzeitigen Wirtschaftswachstum und unter den starken Aktivitäten des neuen Premierministers Kyriakos Mitsotakis zur Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für in- und ausländische Firmen und Investoren birgt Athen großes Potential für Kapitalwachstum. Die historische Stadt entwickelt sich zu einem internationalen Immobilienstandort.

Einer, der den Immobilienmarkt in Athen wie kein zweiter kennt und fördert ist Vaggelis Kteniadis, geschäftsführender Bauträger bei V² Development. V² Development wurde 1962 als Nachfolger der Ergon S.A. gegründet, einem Unternehmen, das den Immobiliensektor in Griechenland definierte. Seitdem hat V² über 7.500 Immobilien aus seinem Eigentum an Investoren aus aller Welt vermittelt. Das Golden Visa-Programm spielte in der Zeit der Finanzkrise eine bedeutende Rolle, um internationale Direktinvestitionen für Griechenland zu generieren. Mit dem Wirtschaftsaufschwung drängt auch die Kundschaft aus Mittel- und Westeuropa an den Markt. Hierfür hat sich Kteniadis die Lizenz für das deutsche Maklerbüro „Von Poll“ gesichert. Ein Team aus Deutschen und Griechen leitet die Vermittlung der Immobilien für die neue Nachfrage aus Europa.

Nachgefragt sind die Premium-Immobilien an der Athener Riviera. Meerblick und Steinböden verheißen Luxus, den man zu den Preisen und geografischen Lagen in Städten wie Berlin und Frankfurt nicht bekommen kann. Der Glamour entlang des Meeres im Athener Viertel Glyfada ist besonders beliebt. Je weiter südlich man kommt, in Richtung Voula am Kavouri Beach oder der luxuriösen Küste von Varkiza, desto exklusiver geht es zu. In diesen Gegenden bietet Kteniadis mit V² exklusive Neubauprojekte an.

Die Akquisitionskosten gehören dabei mit einer Property Transfer Tax von 3,09 % zu den günstigsten im europäischen Vergleich. Bauträger wie Kteniadis haben sich auf die Komplettsanierung von leerstehenden Bestandsobjekten spezialisiert, damit die günstigen Akquisitionskosten greifen. Für Neubauprojekte ab dem Baujahr 2006 fällt nämlich bisher die Umsatzsteuer von 24% an, die für ausländische Investoren nicht rückerstattbar ist. Auch das ändert sich: „Die Umsatzsteuer auf Neubauimmobilien wird für die nächsten 3 Jahre eingefroren. Das neue Gesetz greift ab dem 1.1.2020,“ berichtet Kteniadis von V ². „Damit wird sich nicht nur unsere Bautätigkeit erhöhen, weil der Erwerb für unsere Kunden wirtschaftlicher wird, sondern auch ausländische Bauträger kommen jetzt auf den Markt.“

V² Development und Von Poll in Athen sind wichtige strategische, lokale Partner für die Immobilienvermittlung von The Coup an deutsche Investoren. Weitere Informationen und eine unverbindliche Beratung zu Athen gibt es unter https://athen.thecoup.de/.               

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Marten (Tel.: +491707308126), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 458 Wörter, 3497 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!