Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Designo Carport |

Die wichtigsten Infos zum Thema Carport winterfest machen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Monate von Oktober bis hinein in den März haben einiges zu bieten: Neben goldenen Eindrücken im Herbst und träumerischen Winterlandschaften, sorgt das kalt-nasse bis frostige Wetter für hohe Anforderungen, denen Ihr Carport gerecht werden muss. Genauso wie der Garten, die Terrasse oder der Balkon vor dem Winter nochmal richtig aufgeräumt und gepflegt wird, sollte ebenso der Carport eine Sonderbehandlung erfahren. Im Folgenden zeigen Ihnen die Carportexperten von Designo Carport die wichtigsten Tipps rund um den winterfesten Carport.



Schritt 1: Carport aufräumen vor dem Winter

 

Meist dienen Carports nicht nur als Unterstellmöglichkeit für Fahrzeuge. Oft sammeln sich nach gewisser Zeit auch andere Dinge und Gegenstände wie Gartenmöbel, Fahrräder oder Fahrzeugzubehör unter dem Dach des praktischen Stellplatzes. Besonders, wenn der Carport durch einen Abstellraum weitere Möglichkeiten zur Lagerung diverser Sachen bietet, ist es empfehlenswert, vor Einbruch des Winters für Ordnung zu sorgen. Misten Sie Ihren Carport aus und sorgen Sie für eine ordentliche Einlagerung aller relevanten Dinge innerhalb des Carports. Dabei können Sie bereits mögliche Schwachstellen des kleinen Bauwerks erkennen, wie etwa feuchte Stellen bei Holzcarports oder unerwünschten Pflanzenwuchs im Kiesbett oder Fundament. Ein besenreiner Carport ist die Grundlage der weiteren Carportpflege.

 

Schritt 2: Reinigen Sie das Äußere Ihres Carports

 

Rankendes Unkraut, Moose und Flechten oder auch starke Sonneneinstrahlung hinterlassen ihre Spuren auf einem Carport. Für die Pflege des Unterstandes sollten Sie regelmäßig eine grobe Reinigung der Äußeren Carportelemente vornehmen. Während Metallflächen sich meist praktisch und einfach mit einem Hochdruckreiniger oder auch schon mit dem Gartenschlauch säubern lassen, benötigen Holzelemente etwas feinere Pflege. Durch UV-Licht, Regen oder Staunässe kann das Holz mit der Zeit seine schützende Oberfläche verlieren. Das zeigt sich vor allem durch Ausbleichen und Abplatzen spröde gewordener Fasern durch starkes Sonnenlicht oder bei Nässe an dunklen Flecken, die im schlimmsten Fall morsch und möglicherweise sogar schon von Moosen, Pilzen und Schimmel bevölkert sind. In der Regel reicht es bei geringeren Schäden an den Holzoberflächen, die spröden Schichten sachte abzuschleifen und mit einer wetterfesten und UV-resistenzen Holzbehandlung zu beginnen. Dazu eignen sich Öle, Wachse, Lasuren und Lacke – je nachdem aus welchem Holz Ihr Carport geschnitzt ist und bereits behandelt wurde.

 

Schritt 3: Abflüsse und Carport-Dach – ein winterfester Carport von oben bis unten

 

Mit dem Herbst und Winter steigt auch die Häufigkeit und Intensität von Niederschlägen. Ob Regengüsse oder tauender Schnee: Das Carportdach sowie die Wasserabflüsse – sofern vorhanden – sollten unbedingt gereinigt werden. Schließlich können verstopfte Abflussleitungen für Staunässe sorgen, die möglicherweise sogar in die Substanz des Carports dringen kann. Auch bei einem angelegten Gründach auf dem Carport sollten Sie Pflanzenteile wie Laub oder Äste von umstehenden Bäumen und anderen Gewächsen sorgfältig entfernen.

 

Mehr Infos auf: https://www.designo-carport.de/

 

Kontakt:
Designo Carport
In der Hellenbach 7
57074 Siegen
Tel. 0271 7702 2811
Fax 0271 7702 2820
marketing@designo-carport.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Jungmann (Tel.: 0271 7702 2811), verantwortlich.


Keywords: carport, carports

Pressemitteilungstext: 393 Wörter, 3111 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Designo Carport


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema