Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Befragung von Bauherren ist Qualitäts-Monitoring zur besseren Positionierung und Umsatzsteigerung

Von BHR BAUHERRENreport GmbH

Bauherren belohnen Spitzenqualität mit Bestnoten

Um zu wissen, wie zufrieden Bauherren mit der Leistung des Bauunternehmens sind und wo Verbesserungspotenziale liegen, ist eine vollständige Befragung als geeignetes Mittel sehr zu empfehlen.

Vorgegebene Fragen empfehlenswert

Damit Bauherren in Befragungen nicht nur die Gesamtleistung des Unternehmens, sondern vor allem wichtige Teilbereiche wie Architektur, Bauleitung, Bauausführung, Handwerkerleistungen, Nachträge, Zusammenarbeit, Budget- und Vertragssicherheit etc. bewerten, macht es Sinn, Fragen zu solchen Inhalten in verständlicher Form vorzugeben.

Schriftliche Durchführung der Befragung

Um die Verbindlichkeit zu erhöhen und die Ergebnisse besser verwerten zu können, sollten Bauherren schriftlich befragt werden. Mittels Ankreuzverfahren können schriftliche Befragungen genauso schnell beatwortet werden wie elektronische. Lediglich die Erfassung der Rückantworten ist aufwendiger, wobei die Ergebnisse unterschriebener Bewertungen deutlich aussagekräftiger sind.

Abschlussstatement besonders ernst nehmen

Es ist gut möglich, dass in den Antworten und Kommentaren von Bauherren Themen vorkommen, die zuvor nicht relevant waren oder nicht ausreichend bedacht wurden. Insbesondere das Abschlussstatement birgt in Zusammenhang mit der Bauherrenzufriedenheit sehr wichtige Informationen, die durchaus praxisrelevant sind. Jede Kundenbefragung ist deshalb auch eine Art kleine Marktforschung, die deutlich macht, wo Stärken und Schwächen liegen und welche Ursachen dafür verantwortlich gemacht werden können.

Mit den Ergebnissen arbeiten und Prozesse gestalten

Selbstverständlich sind die Ergebnisse aus Bauherrenbefragungen bestens dazu geeignet, um mit Mitarbeitern oder Nachunternehmern über Lob und Anerkennung, aber auch über Reserven und Kritiken zu sprechen. Weiter empfiehlt es sich, einen Workshop zum Thema abzuhalten.

Gesamtergebnis mit wichtigsten Botschaften im Internet veröffentlichen

Spannend wird es dann, wenn das Gesamtergebnis, sofern dessen Rücklaufquote ausreichend repräsentativ ist, zum Beispiel mit Grafiken auf der Homepage veröffentlicht wird. Dadurch können Bauunternehmer beweisen, dass ihre Philosophie bei der Basis ankommt und ihnen diese Form der Qualitätssicherung wichtig ist.

Verantwortlich für diesen Artikel: Theo van der Burgt, c/o BAUHERRENreport GmbH

22. Nov 2019

Bewerten Sie diesen Artikel

17 Bewertungen (Durchschnitt: 4.6)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Theo van der Burgt (Tel.: 01722132602), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 274 Wörter, 2458 Zeichen. Artikel reklamieren

Unser KERNGESCHÄFT besteht aus QUALITÄTS-EMPFEHLUNGSMARKETING für BAUUNTERNEHMEN. Dazu bedienen wir uns authentischer, repräsentativer QUALITÄTSBEWERTUNGEN aus schriftlich durchgeführten BAUHERRENBEFRAGUNGEN.


Die BAUHERRENreport GmbH ist das EINZIGE UNERNEHMEN in Deutschland, das sich ausschließlich auf die Ermittlung und Veröffentlichung der zertifizierten QUALITÄTS-PERFORMANCE für BAUUNTERNHEMEN spezialisiert hat.


Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb IINSTITUT FÜR QUALITÄTSSICHERUNG IM BAUWESEN GMBH zusammen. Beide Unternehmen betreiben die QUALITÄTS-PLATTFORM BAUHERREN-PORTAL sowie diverse Bauqualitäts-BLOGS, FOREN und andere Seiten in den SOZIALEN MEDIEN.


In der BAUHERRENreport GmbH geht es um REFERENZMARKETING: TESTIMONIALS in Form von Erfahrungen, Bewertungen, REZENSIONEN, REFERENZEN und Kundenstimmen. Wir sichern die VERBINDLICHKEIT unserer EMPFEHLUNGEN durch REPRÄSENTATIVE, SCHRIFTLICH VERBINDLICHE Bauherren-Befragungen ab und zitieren deshalb AUSSCHLIESSLICH Ergebnisse aus DEREN INHALTEN.


ZIELGRUPPE sind Inhaber-geführte, regionale Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen: BAUTRÄGER und BAUBETREUER, FERTIG- und MASSIVHAUS-HERSTELLER, die in ihrem Einzugsgebiet eine führende QUALITÄTSPOSITION ausfüllen.


Jedes Bauunternehmen bekommt einen GEBIETSSCHUTZ mit vertraglich abgesicherter ALLEINSTELLUNG für das relevante Einzugsgebiet bzw. den Landkreis des Firmensitzes.


Themen: QUALITÄTS-EMPFEHLUNGSMARKETING, Bewertungsmarketing, PERFORMANCE-MARKETING, Rezensionsmarketing, INFLUENCER-MARKETING, Wettbewerbsabgrenzung, ABGRENZUGS-MARKETING.


Sichern Sie Ihrem Bauunternehmen einen einzigartigen WETTBEWERBSVORSPRUNG durch eine scharfe und einzigartige QUALITÄTSABGRENZUNG: QUALITÄT. EINZIGARTIG. DARSTELLEN.


Für die QUALITÄTSGEMEINSCHAFT: Theo van der Burgt (Geschäftsführer)


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von BHR BAUHERRENreport GmbH


BAUHERRENreport: Mit Außendarstellung des Bauunternehmens Unterschiede verdeutlichen

Qualitäts-Marketing mit wirklich relevanten Themen betreiben

27.02.2021
27.02.2021: "Eine gute Entscheidung basiert auf Wissen und nicht nur auf Zahlen" (Plato) Wie das funktioniert, beweist die BAUHERRENreport GmbH seit Jahren: über individuelle, von Bauherren bewertete Qualitäts- und Servicemerkmale. Wenn diese sorgfältig erfasst und ausgewertet wurden, können sie digitalisiert und im Netz veröffentlicht werden. Alleinstellung mit Gebietsschutz Das schafft einen einzigartigen, individuellen und scharfen Qualitätsabstand zu den relevanten Wettbewerbern. Außerdem können diese das Prozedere nicht kopieren oder nachmachen, denn die BAUHERRENreport GmbH vergibt an ihre K... | Weiterlesen

Wie Bauunternehmen sich anders und besser positionieren können als ihre Wettbewerber

Relevante Qualitätsbewertungen von Bauherren in Außendarstellung einbauen

26.02.2021
26.02.2021: "Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an" (Sokrates) Um diese in Erfahrung zu bringen, bedarf es einer schriftlich durchgeführten Bauherrenbefragung. Diese liefert authentische Ergebnisse, die individuell, glaubwürdig und seriös sind. Diese können auch im Referenzordner des Bauunternehmens zur Einsichtnahme für Bauinteressenten ausgelegt werden. Nur repräsentative Ergebnisse sind gut genug Eine solche Befragung sollte repräsentativ angesetzt sein. Dann ist sie entsprechend verbindlich und belastbar. Repräsentativ bedeutet in diesem Zusammenhang, a... | Weiterlesen

BAUHERRENreport GmbH bietet Alleinstellung mit Qualitätsabgrenzung für Bauunternehmen

Bedürfnisse und Erwartungen von Bauinteressenten mit Qualitätsinformationen bedienen

25.02.2021
25.02.2021: Qualitäts-Positionierung mit geprüften Qualitäts- und Serviceleistungen Das Konzept dazu wurde von der BAUHERRENreport GmbH gemeinsam mit dem Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH entwickelt. Seit seiner Fertigstellung 2014 ist es in der Umsetzung. Im Konzept enthalten ist die ausdrückliche Exklusivität für den Landkreis des Firmensitzes der im BAUHERREN-PORTAL gelisteten Anbieter aus dem Haus- und Wohnungsbau. Vor Aufnahme erfolgt schriftliche Befragung der Bauherren Voraussetzung für eine Listung im BAUHERREN-PORTAL ist die schriftliche Befragung aller übergebenen Bauher... | Weiterlesen