Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mediengruppe Telematik-Markt.de |

Verkehrswende ja, aber wie? Hypermotion startet Diskurs zur nachhaltigen Mobilität und Logistik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Hypermotion findet vom 26.-28.11.2019 in Frankfurt statt



Frankfurt, 26.11.2019.

Flugtaxi, autonomes Shuttle oder Hyperloop: wie werden wir uns in ein paar Jahren fortbewegen? Wie verändern sich unsere Städte durch Digitalisierung? Vom 26. bis 28. November treffen sich Anbieter und Anwender auf der Hypermotion, die neue Standards setzen für die Mobilität und Logistik von morgen, um diese und weitere Fragen zu diskutieren.

 

 

In der Telematics VIP-Lounge finden Messegäste die TOPLIST der Telematik und kompetente Antworten auf Fragen zur nachhaltigen Mobilität und Logistik. Bild: Telematik-Markt.de

 

 

Angesichts von Digitalisierung, Klimawandel, veralteter Infrastruktur, drohenden Dieselfahrverboten, Hyperkonsum und steigendem Mobilitätsbedürfnis stehen Mobilitätsanbieter, Verkehrsbetriebe sowie Stadt- und Verkehrsplaner und Logistiker vor großen Herausforderungen. Ein Umdenken und Überwinden bisheriger Systemgrenzen sind Voraussetzung, damit eine zukunftsfähige und nachhaltige Mobilitätswende gelingen kann. Letztendlich liegt die Lösung in einem neuen intelligenten, vernetzten und multimodalen Verkehrssystem. „Es ist nicht mehr zu übersehen, der Umbruch ist von enormer Dimension. Er bedeutet nicht mehr und nicht weniger als den konkreten ersten Schritt in eine digitale, vernetzte Zukunft. Eine Zukunft, in der alle Verkehrsteilnehmer in einem dynamischen Umfeld miteinander agieren und sich in einem Zustand der Hypermotion befinden“, so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

 

Ermäßigter Eintritt mit Telematik-Markt.de Mit dem Gutscheincode "Pioneer" erhalten interessierte Besucher 20% Rabatt auf Ihrer Ticket-Buchung.

 

 

Die gleichnamige Veranstaltung bringt unterschiedliche Player - etablierte Unternehmen als auch Mobilitätspioniere und Start-ups - aus den Branchen Mobilität, Supply Chain und Infrastruktur zusammen. Das Ziel ist die interdisziplinäre Vernetzung über Verkehrsträger und Systemgrenzen hinweg. So laden neben der Ausstellung viele interaktive Events wie Workshops, Podiumsdiskussionen, Speed-Networking, Vorträge und Pitches zum Austausch und zur Vernetzung ein. Dabei reicht das Themenspektrum von der Digitalisierung und Vernetzung von Verkehrssystemen über zukünftige Mobilitätskonzepte, Mikromobilität und Radverkehr und die Elektrifizierung des Verkehrs bis zu nachhaltigen Lösungen und Supply Chains für die Logistik von morgen.

 

 

Telematics VIP-Lounge auf der Hypermotion 2019

Zentral im Ausstellungsbereich in Halle 1 befindet sich auch in diesem Jahr die Telematics VIP-Lounge. Auf dieser attraktiven Networking-Fläche präsentieren sich in diesem Jahr die Arealcontrol GmbH, Globalmatix AG und SAMSUNG.  Weitere Informationen...

Der Branchen-Sender Telematik.TV wird vor Ort sein und von den Highlights der Messe berichten. Außerdem lädt der Sender wieder spannende Interviewgäste in sein TV-Studio vor Ort ein.

Die Hypermotion findet vom 26.-28.11.2019 in Frankfurt statt. 

 

 

Ein Highlight ist am 26. November die Keynote „Cities for people“ von Jan Gehl, Stadtplaner und Architekt aus Kopenhagen, während der Philosoph Christian Uhle der Frage nachgeht „Die Mobilität von morgen – welche Visionen sind zukunftsfähig?“. Einen Blick in die Zukunft können die Teilnehmer zusammen mit Martin Fröhlich, Head of New Horizons Deutsche Bahn, wagen. Im Hypermotion-Lab spricht er mit seinen Talkgästen über  „Rail meets Hyperloop“, „Flugtaxi – Verkehr der Zukunft“ und „Cyborg – das Zeitalter der Maschinen-Menschen hat begonnen“.

 

Insgesamt sprechen und diskutieren rund 200 hochkarätige Referenten aus dem In- und Ausland zum Thema Mobilität der Zukunft. Mit dabei sind Experten wie Iona Freise, General Manager Wunder City Wunder Mobility GmbH, Manfred Fuhg, Leiter Siemens Mobility Deutschland, Jan Gehl, Stadtplaner und Architekt aus Kopenhagen, Alexander Gurko, Geschäftsführer Glonass, Prof. Dr. Andreas Knie, Soziologe am Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel TU Berlin, Terry Lee-Williams, Strategic Transport Advisor ARUP, Sydney (AUS), Alexandra Mause, Leiterin der Lotsenstelle des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und Roland Werner, Director Government Affairs & Policy DACH & CEE, Uber. Alle Referenten und Vorträge sind online abrufbar unter events.hypermotion-frankfurt.com.

 

Für den Praxisbezug sorgt die Ausstellung, die innovative Lösungen für die Mobilität und Logistik von morgen zeigt: von Mobilitätsdiensten und Apps, über nachhaltige Ideen für den städtischen Verkehr von Verkehrsbetrieben und Forschungsprojekten von Universitäten, Drohnenherstellern und Anbietern von Telematik-Lösungen bis zu intelligenten Systemen zur Verkehrssteuerung, smarte Lösungen für die letzte Meile und für die Intralogistik u.v.m. Mit dabei sind Unternehmen wie Arealcontrol, AtoBCarry, Avy, BVG, Circ, Dynaroads, Flir, Globalmatix, Hardt Hyperloop, Innoloft, Inrix, IVU Traffic Technologies, Kyyti, Linde Material Handling, Melon World, Ramboll, RMV, SAMSUNG, Siemens Mobility, SSI Schäfer, Telematik-Markt.de, Teralytics, Uber, Zeitmeilen u.v.m. Dabei sind auch viele Start-ups, die in Pitch-Wettbewerben gegeneinander antreten und ihre neuen Konzepte und Ideen einer Jury präsentieren.

 

Green City Marktplatz

Der Green City Markplatz präsentiert Leuchtturmprojekte aus dem „Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020“ von deutschen Städten und Kommunen, die Lösungen zur Verbesserung der Luftqualität und Ideen wie die Digitalisierung der Infrastruktur und der Verkehrssysteme sowie Maßnahmen für die urbane Logistik und den Fuß- und Radverkehr zeigen. Mit dem „Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020“ unterstützt die Bundesregierung deutsche Kommunen bei der Verbesserung der Luftqualität. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert die kommunalen Green-City-Pläne, um eine „nachhaltige urbane Mobilität“ langfristig und strategisch anzugehen. Die Präsentationen regen die Kommunikation und den Wissensaustausch zwischen Kommunen, Unternehmen und Planern an.

 

Micro Mobility

Große Chance für kleine Vehikel: In urbanen Ballungsräumen gewinnt das Thema Mikromobilität zunehmend an Bedeutung. Gerade für die erste und letzte Meile werden die kleinen, meist elektrisch angetriebenen Vehikel wie Lastenräder, E-Roller und E-Scooter zunehmend genutzt. Die für Kurzstrecken konzipierten Kleinstfahrzeuge sind eine platzsparende, emissionsarme und kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Transportmitteln. Auf dem Micro Mobility Parcours direkt in der Halle 1.2 können die kleinen Flitzer ausgiebig getestet werden: Neben Monowheels und Segways stehen E-Bikes, Cargo-Bikes und E-Scooter für eine Probefahrt bereit.

 

Fortbildung zur betrieblichen Mobilität

Die Anforderungen an Flottenmanager und Fuhrparkbetreiber entwickeln sich ständig weiter. Um das Wissen auf den neuesten Stand zu bringen, gibt es die berufsbegleitende Weiterbildung Petit-FUHR vom bfp-Fuhrparkforum auf der Hypermotion und dem bfp Fuhrpark-FORUM 2020. Dabei sammeln Besucher per Smartphone an verschiedenen Stationen auf der Hypermotion kleine Wissensbausteine ein. Die einzelnen Bausteine ergeben zusammen ein komplettes E-Learning-Angebot zum jeweiligen Thema rund um die betriebliche Mobilität.

 

Klimaneutrale Veranstaltung

Die Hypermotion findet als erste Veranstaltung in ihrer Branche klimaneutral statt. Damit setzt sie nicht nur Standards in der Mobilität und Logistik von morgen, sondern übernimmt auch eine Vorreiterrolle in Sachen Klimaschutz. Auditoren der unabhängigen Agentur CLIMATE EXTENDER haben die Veranstaltung auf den Klima-Prüfstand gestellt, alle relevanten Komponenten analysiert und so den CO2-Fußabdruck ermittelt. Zur Kompensation der operativen CO2-Emissionen werden Zertifikate erworben aus nach Gold Standard ausgewiesenen Klimaschutzprojekten, die eine nachhaltige Reduzierung der Treibhausgase zum Ziel haben.

 

Mitmachen erwünscht: Teilnehmer können über die kostenfreie App „Hypermotion Navigator“ und das integrierte Tool Sli.do an Live-Abstimmungen und Q&A Sessions in den Konferenzen und im Hypermotion-Lab teilnehmen. Quelle: Messe Frankfurt


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540), verantwortlich.


Keywords: Ortung, Navigation, Telematik, Datenübertragung, Tourenplanung

Pressemitteilungstext: 1099 Wörter, 9377 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Mediengruppe Telematik-Markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.

Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter.

Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV.


Mediengruppe Telematik-Markt.de
Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg / Hamburg
Tel.: +49 4102 20545-40
Fax: +49 4102 20545-43
redaktion@telematik-markt.de

Telematik.TV
http://www.telematik.tv
Tel.: +49 4102 20545-42
Fax: +49 4102 20545-43
ttv@telematik-markt.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de lesen:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | 15.01.2020

Continental demonstriert transparente Motorhaube, automatische Schadenerkennung und mehr


Las Vegas, 15.01.2020. Mobilität zählt zu den wichtigsten Bedürfnissen des Menschen und ein gesundes Ökosystem der Mobilität ist der Antrieb für Gesellschaft, Wirtschaft und die gesamte Welt. Auf der Pressekonferenz am 6. Januar bei der CES in Las Vegas zeigte Continental, welche Rolle das Technologieunternehmen für die Entwicklungen sicherer, komfortabler und effizienter Lösungen im...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 14.01.2020

Lagerverwaltungssystem von Dr. Malek erhält Gefahrgut- und Fotofunktion


Dresden, 14.01.2020. Die Dr. Malek Software GmbH zeigt auf der Logistikmesse LogiMAT in Stuttgart (10. bis 12. März 2020) unter anderem das erweiterte M3 Lagerverwaltungssystem und den überarbeiteten Fahrzeugeinsatzplan der Logistiksoftware M3 Logisticware. Weitere Neuheiten betreffen die Software zur grafischen Disposition, Routenoptimierung und Ortung M3 MapDispo und die M3 App, mit der ...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 14.01.2020

Neue Embedded Box PC und AiO-Computer von Advantech für Transport und Logistik


Germering, 10.01.2020. Advantech Service-IoT wird die Fachmesse LogiMAT wieder nutzen, um ihre neuesten Entwicklungen für den Einsatz in Industrie, Lager, Logistik und Flottenmanagement vorzustellen.               Neue und weiterentwickelte Embedded Box PC und stationäre All-in-One-Computer   Eine der wesentlichen Anforderungen des Marktes ist umfassende Flexibilität. Deshalb sind die...