Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BHR BAUHERRENreport GmbH |

Fertighaus- und Massivhaus-Bau: Mehr Wertschöpfung aus zufriedenen Bauherren anstatt über Digitalisierung?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
16 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)


BAUHERREN-PORTAL generiert Adressen und Umsatz für gelistete Bauunternehmen


Natürlich liegt es im Einzelfall an jedem Unternehmen bzw. Unternehmer in der Baulandschaft. Besser gesagt, an der Einstellung der Geschäftsführung und dem Glauben an erzielbaren Erfolgen in der Digitalisierung von Prozessketten. Diese hat durchaus ihre Berechtigung, z.B. in größeren oder mittelständischen Unternehmensformen. Allerdings droht nach solchen Rationalisierungsprozessen auch eine Stagnation, wenn die Digitalisierung abgeschlossen ist. Und: Das Ganze kostet viel Geld und braucht eine Menge Zeit.



Zunächst ist festzustellen, wo die wirtschaftlichen Potenziale einer Digitalisierung liegen

 

Das Ziel der Digitalisierung sind schlankere, effektivere Prozesse, mehr Genauigkeit und eine höhere Geschwindigkeit zugunsten der verbesserten Wertschöpfung. Fragt sich dennoch, was vernünftigerweise überhaupt einigermaßen wirtschaftlich zu digitalisieren ist. Das gilt insbesondere für kleinere und kleine Unternehmens-Strukturen, die ihre Ablaufprozesse gut kennen und deshalb in der Regel auch gut im Griff haben.

 

Interne Schnittstellen oder externe Zulieferer: wo liegen die Potenziale der Digitalisierung?

 

Wo liegen in Inhaber-geführten Bauunternehmen reale Digitalisierungs-Potenziale, die eine solche Investition rechtfertigen? Im Verkauf, in der Planung, in der Technik, Bauausführung, in deren Schnittstellen oder in der Verwaltung? Oder liegen diese grundsätzlich in Prozessen, in denen externe Dritte mitbeteiligt sind? Wie groß sind diese dann wirklich, und rechtfertigen sie eine entsprechende Investition? Was ist die vernünftigere Alternative, als solange zu rationalisieren, bis nichts mehr einzusparen ist?

 

Kleinere Unternehmen: Mehr Wertschöpfung über zufriedene Kunden zu generieren

 

Effektiver und preiswerter jedenfalls ist es auf Kundenzufriedenheit und damit auf Leistungsverbesserungen zu setzen, die nebenbei bemerkt mehr Spaß machen. Serviceleistungen haben immer Luft nach oben, insbesondere was die Gewinnung neuer, profitabler Kunden, besserer Margen und damit zusätzlicher Wertschöpfung anbelangt. Dazu braucht auch kein besonderes Investitionsbudget. Es bedarf lediglich eines simplen Erkenntnis-Prozesses und dessen konsequente Umsetzung in die Alltagspraxis!

 

Top-Qualitätsanbieter im BAUHERREN-PORTAL machen vor, wie es geht

 

Dort sieht es dann so aus wie bei den Bauunternehmen, die exklusiv im BAUHERREN-PORTAL gelistet sind. Jeder dieser Top-Qualitätsanbieter setzt voll auf übergebene Bauherren und deren Zufriedenheit. Diese lassen sie erfassen und veröffentlichen.

 

Leistungs-Bewertungen übergebener Bauherren erfassen und promoten lassen  

 

Das mag sich kompliziert anhören, ist es aber nicht. Zumal es Spezialisten wie die BAUHERRENreport GmbH aus Kaarst gibt, die sich mit nichts Anderem beschäftigen, als mit Top-Qualität im Bauwesen und deren inhaltlich-sachgerechte Auslobung. Kein anderes Unternehmen in Deutschland untersucht die Zufriedenheit übergebener Bauherren gründlicher und repräsentativer. Kein anderer Dienstleister veröffentlicht die erzielten Ergebnisse annähernd professionell.

 

Erkenntnisse für Verbesserungen in Abläufen und Wirtschaftlichkeit

 

Befragungen von Kunden generieren immer wichtige Erkenntnisse. Diese umgehend in die Praxis einfließen zu lassen, ist eine unternehmerische Hauptaufgabe. Der Hauptvorteil für Anbieter in der Zusammenarbeit mit der BAUHERRENreport GmbH aber liegt in der Sichtbarkeit der Qualitätsarbeit, die über die virale Veröffentlichung im Internet entsteht.

 

Bauunternehmen profitieren von Imagestärkung und Bekanntheitssteigerung mit Umsatzplus  

 

Sie werden besser wahrgenommen, verstärken ihr Image und generieren spürbar mehr Bekanntheit. Alles zusammen hat mehr positiven Einfluss auf die Wertschöpfungskette als jede kostenintensive Digitalisierungs-Strategie.

 

Informieren Sie sich und generieren Sie für Ihr Bauunternehmen einen nachhaltigen Vorsprung!

 

Verantwortlich für diesen Artikel: Theo van der Burgt (BAUHERRENreport GmbH)


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Theo van der Burgt (Tel.: 01722132602), verantwortlich.


Keywords: bauherrenbewertung, kreativ-massivhaus, qualitätsbewertung, zufriedenheit

Pressemitteilungstext: 472 Wörter, 4027 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: BHR BAUHERRENreport GmbH

Die BAUHERRENreport GmbH ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das sich ausschließlich auf Qualitäts-Empfehlungsmarketing für die Bauwirtschaft spezialisiert hat.

Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH in einer Gütegemeinschaft und betreibt die Qualitäts-Plattform BAUHERREN-PORTAL sowie diverse Bau-Blogs.

Im BAUHERRENreport GmbH geht es um Qualitäts-Referenzmarketing für das Bauwesen, also Testimonials in Form von Erfahrungen, Bewertungen, Rezensionen, Referenzen und Kundenstimmen. Wir sichern die Verbindlichkeit unserer Empfehlungen durch repräsentative, schriftliche Bauherren-Befragungen ab und zitieren ausschließlich aus deren verbindlichen Inhalten.

Zielgruppe sind Verantwortliche aus dem Haus- und Wohnungsbau, Bauträger und Baubetreuer, Fertig- und Massivhaus-Hersteller sowie Bauunternehmen aus dem Industrie- und Gewerbebau.

Außerdem wird das Spektrum aus dem Hoch- und Tiefbau einschließlich Bauunternehmen, die für öffentliche Auftraggeber tätig sind, abgedeckt.

Jeder Kunde bekommt einen Gebietsschutz und hat dadurch eine vertraglich garantierte Alleinstellung für das relevante Marktumfeld bzw. seinen Landkreis.

Themen: Qualitäts-Empfehlungsmarketing, Bewertungsmarketing, Performancemarketing, Rezensionsmarketing, Influencer-Marketing, Wettbewerbsabgrenzung, Abgrenzungsmarketing.

Sichern auch Sie Ihrem Bauunternehmen einen Wettbewerbsvorsprung durch eine einzigartige Qualitäts-Abgrenzung!

Für die Qualitätsgemeinschaft

Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BHR BAUHERRENreport GmbH lesen:

BHR BAUHERRENreport GmbH | 30.12.2019

Suchmaschinenoptimierung mit Qualitäts-Content zur Sichtbarkeit der Bauqualität in Google & Co.


Mehr Sichtbarkeit und Wahrnehmung durch veröffentlichtes Qualitätsprofil bei Google & Co.   Was heute zählt ist, eine ausreichende Wahrnehmung über das Internet zu generieren. Google & Co. sind überall. Bauunternehmen sollten sich das zunutze machen. Nur wer ausreichend präsent ist, wird entsprechend wahrgenommen. Das gilt sowohl für die Homepage, als auch für andere Plattformen...
BHR BAUHERRENreport GmbH | 27.12.2019

Mit Qualitätsbewertungen eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten im Hausbau schaffen


Mit glaubwürdigen Qualitätsbewertungen übergebener Bauherren wird das Gegenteil erreicht. Deren Ergebnisse grenzen nicht nur ab, sondern üben auf Bauinteressenten sogar einen Sog bzw. zusätzliche Anziehungskraft aus. Das hat einen entscheidenden Einfluss auf deren Bindung und spätere Entscheidung.   Wichtige Kriterien hinterfragen und veröffentlichen   In unserem Konzept gehören abgefrag...
BHR BAUHERRENreport GmbH | 27.12.2019

Wie Bauunternehmen ihre Chance für eine exklusive Qualitäts-Alleinstellung in der Region nutzen


Dem Empfehlungsgeschäft innovative, richtungsweisende Impulse geben   Kernaufgabe des Marketing ist und bleibt, im Markt sichtbar auf etwas setzen und zu verweisen, was der Wettbewerb nicht hat. Und das sollte er weder nachmachen, noch irgendwo einkaufen können. Genau diesen Zusammenhang hat sich die BAUHERRENreport GmbH zur Aufgabe gemacht.   Sie lässt übergebene Bauherren die Leistung ihre...