Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Gesundheitsministerin Angolas überzeugt sich bei WOLF von Qualität der Klimageräte für Krankenhausprojekte

Persönlicher Austausch und Werksrundgang während des Besuchs in Mainburg

Persönlicher Austausch und Werksrundgang während des Besuchs in MainburgHoher Besuch bei WOLF - Anfang Dezember empfing Bernhard Steppe, Geschäftsführer Vertrieb, Angolas Gesundheitsministerin Silvia Lutucuta am Hauptsitz des Unternehmens in Mainburg. ...

Hoher Besuch bei WOLF - Anfang Dezember empfing Bernhard Steppe, Geschäftsführer Vertrieb, Angolas Gesundheitsministerin Silvia Lutucuta am Hauptsitz des Unternehmens in Mainburg. Sie tauschten sich über die innovativen Lösungen des Raumklimaexperten, vor allem im Bereich Klima- und Lüftungstechnik, aus. Anschließend führte Josef Köglmeier, Leiter International Sales Airhandling, Frau Lutucuta und ihre Begleiter durch das Werk. Der Gesundheitsministerin war es ein wichtiges Anliegen, sich persönlich vor Ort zu informieren. Denn WOLF Klima- und Lüftungsgeräte kommen weltweit zum Einsatz, so auch in einigen angolanischen Krankenhäusern und Privatkliniken. Gerade in Reinräumen und Bereichen mit höchsten hygienischen Anforderungen werden die Produkte von WOLF zur zuverlässigen Belüftung und Klimaregulierung genutzt. Das Gesundheitsministerium Angolas ist mit den bisher eingebauten Produkten sehr zufrieden und möchte daher auch bei zukünftigen Projekten bevorzugt auf die flexiblen und qualitativ hochwertigen Hygienelösungen von WOLF setzen.

Bewährte Produktqualität für Hygieneanforderungen auf europäischem Standard
Der Besuch des WOLF Hauptsitzes in Mainburg war Teil einer mehrtägigen Deutschlandreise der Gesundheitsministerin von Angola, bei dem sie sich mit verschiedenen Vertretern aus der Politik, der Forschung sowie der bayerischen Wirtschaft darüber austauschte, wie die Qualitätsstandards im angolanischen Gesundheitssektor weiter verbessert werden können.
Neben vielen Krankenhäusern und Privatkliniken vertrauen auch angolanische Privatschulen und Universitäten auf die deutsche Qualität des Raumklimaexperten. Der für die Projekte zuständige Vertriebspartner "France Air" aus Portugal bezieht die Klima-und Lüftungsgeräte über das Tochterunternehmen "WOLF Iberica". Firmenkontakt
Wolf GmbH
Gudrun Krausche
Industriestrasse 1
84048 Mainburg
+49 8751 - 74 1575
presse@wolf.eu
http://www.wolf.eu


Pressekontakt
HEINRICH Agentur für Kommunikation (GPRA)
Falko Müller
Gerolfinger Straße 106
85049 Ingolstadt
0841/9933958
falko.mueller@heinrich-kommunikation.de
http://www.heinrich-kommunikation.de

11. Dez 2019

Von Wolf GmbH

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel



Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gudrun Krausche (Tel.: +49 8751 - 74 1575), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 278 Wörter, 2527 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Gesundheitsministerin,Angolas


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Wolf GmbH


   

Ausbildungsstart bei Wolf

03.09.2019: September ist Ausbildungsstart - auch bei Wolf in Mainburg. In diesem Jahr hieß der Raumklimaexperte 34 neue Nachwuchsfachkräfte willkommen. Auch 2019 ist die Bandbreite der Ausbildungsberufe wieder enorm: Die jungen Leute starten ihre Ausbildung in zehn verschiedenen Berufen. Insgesamt beschäftigt die Wolf GmbH als einer der größten Arbeitgeber in der Region damit aktuell 90 Auszubildende in mehr als einem Dutzend unterschiedlicher Ausbildungsberufe. Spannender Start ins Berufsleben Dr. Thomas Kneip, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wolf GmbH, sowie das Wolf-Ausbilderteam mit Ver...

   

Wolf feiert wieder Mitarbeiterjubiläen

25.07.2019: Inzwischen ist es bei Arbeitnehmern eine Seltenheit: im gleichen Betrieb in Rente gehen, in dem als Lehrling oder junge Fachkraft einst die Karriere begann. Bei Wolf in Mainburg ist das anders, denn hier starten Mitarbeiter nicht selten bereits mit ihrer Ausbildung und bleiben dann dem Systemprofi für Heizung, Klima, Lüftung und Solar bis zum wohlverdienten Renteneintritt treu. Um dies entsprechend zu würdigen, ehrt das Unternehmen regelmäßig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihr Engagement und ihre langjährige Firmenzugehörigkeit. Im Juli bedankte sich Wolf im feierlichen Rahmen be...

   

Sicherheit am Arbeitsplatz: Regierungspräsident zeichnet Wolf mit OHRIS-Zertifikat aus

08.05.2019: Am 30. April gratulierte Rainer Haselbeck, Regierungspräsident von Niederbayern, der Wolf GmbH zum erfolgreichen Einsatz des Arbeitsschutzmanagementsystems OHRIS (Occupational Health- and Risk-Managementsystem). Gemeinsam mit Angelika Beck und Anton Franz von der Gewerbeaufsicht Niederbayern überreichte er Christian Amann, Geschäftsführer Produktion, Logistik, IT bei Wolf und Sven Druhmann, Werksleiter, das Zertifikat. Bereits 2004 hat das Mainburger Unternehmen OHRIS eingeführt. Mittlerweile erfolgte die fünfte Rezertifizierung. Mit dem Konzept reduziert Wolf Gesundheitsrisiken am Arbei...