Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Maple Gold Mines berichtet über sein Goldprojekt

Diesmal fasst das Management das letzte Halbjahr zusammen und stellt die geplanten Winteraktivitäten vor.

Nahezu regelmäßig berichtet der kanadischen Goldexplorer Maple Gold Mines Ltd. (ISIN: CA5651271077 / TSX-V: MGM) über die Entwicklung seines Goldprojektes ‚Douay‘ in Quebec, Kanada. Diesmal fasst das Management das letzte Halbjahr zusammen und stellt die geplanten Winteraktivitäten vor.

 

Ein Highlight war natürlich die Ressourcenschätzung die im Oktober veröffentlicht wurde, und mit etwa 79,8 Mio. Tonnen Erz rund 2,774 Mio. Unzen Gold auf der ‚531 Zone‘ lieferte. Dies alleine stellt Experten zufolge schon eine ausgezeichnete Basis für die Weiterentwicklung dar. Doch 6 km nordöstlich des Depots hat man bereits im Frühjahr bei Überflug-Induktionsmessungen weitere Anomalien identifiziert. Darunter sogar eine rund 3 km lange Zone, auf der sich die ‚Vezza‘-Mine befindet. Auf ‚Vezza‘ hatte Nottaway Resources Inc. bis Anfang 2019 insgesamt rund 400.000 Unzen Gold zu 6 Gramm pro Tonne (g/t) abgebaut. Das Management vermutet, dass sich im Umfeld noch mehr solche hochmineralisierte goldhaltige Linsen befinden könnten. Daher wird die im Frühjahr 2019 durchgeführte Überflugmessung, die mit 400 m Linienabstand erfolgte, erneut durchgeführt, bei denen der Abstand allerdings auf 200 m reduziert wird, um genauere Daten zu erhalten. 

 

Quelle: Maple Gold Mines

 

Der mit den bisherigen Ergebnissen sehr zufriedene Explorationspräsident Fred Speidel will zunächst zwei Entdeckungsbohrungen, die im Rahmen des kommenden Winterbohrprogramms vorgesehen sind, in dem Areal durchführen. Die dafür notwendigen behördlichen Genehmigungen wurden bereits bei Zeiten beantragt und können jeden Tag eintreffen.

 

Geplant sind neben diesen zwei Entdeckungsbohrungen auch Erweiterungsbohrungen im Bereich der ‚531 Zone‘, wobei schon feststeht, dass zwei Bohrungen (eine südlich und eine südöstlich) niedergebracht werden, um dort eine neu entdeckte Strukturzone zu testen.

 

Auch Matthew Horner, Präsident und Vorstand von Maple Gold Mines - https://www.commodity-tv.com/play/maple-gold-reports-a-new-mineral-resource-estimate-at-douay/ -, zeigt sich über das Potenzial erfreut und vertritt die Meinung, dass man unverzüglich mit den Arbeiten beginnen sollte. Dadurch würde man wertvolle Zeit gewinnen, um nach der Datenauswertung weitere Bohrstellen zu definieren zu können und entsprechend die nötigen Genehmigungen zu besorgen. Zudem konnte sich das Unternehmen im ersten Quartal über eine Steuerrückzahlung in Höhe von rund 400.000,- CAD freuen.

 

Das Winter-Explorationsprogramm verspricht einen weiter andauernden Nachrichtenfluss, dem wir mit Spannung entgegensehen.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

 

14. Dez 2019

Von Swiss Resource Capital AG

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 874 Wörter, 7892 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Swiss Resource Capital AG


Der neue Preisrekord beim Gold ist geschafft

14.08.2020: Auch in Euro gerechnet, konnte der Goldpreis ein Rekordhoch für sich verzeichnen. Sinkende Anleiherenditen und die Aussicht auf weiter nach unten gehenden Realzinsen und weitere weltweite Verschuldung haben den Goldpreis nach oben getrieben. Auch die starken ETF-Zuflüsse halten weiter an, somit kann es mit dem Goldpreis noch weiter bergauf gehen. Der sichere Hafen Gold funktioniert also. Goldexperte Frank Holmes verweist auf die Folgen, wenn die FED viel Geld auf den Markt wirft, so treibt dies aus Erfahrung den Goldpreis an. Die Corona-Krise ist nur ein indirekter Treiber, so die Meinung vi...

Großes Potenzial bei Urangesellschaften

13.08.2020: Mit einem Investment in Uran ist Legende Rick Rule, President und CEO von Sprott US Holdings, reich geworden. Das war 2007, der Uranpreis stieg damals auf 130 US-Dollar je Pound. Antizyklische Wetten auf Uran brachten ihm immense Gewinne. Auch heute ist er in Uran investiert. Die CO2-Reduzierung und der wachsende Strombedarf der Weltbevölkerung verlangen nach sauberer Energie aus Atomkraftwerken. Der Uranmarkt scheint besonderen Regeln zu folgen. Er ist auch von Saisonalität geprägt. Es gibt so etwas wie eine Sommerflaute. Mit knapp 33 US-Dollar je Pound Uran hat er sich inzwischen erholt. ...

Goldrichtig, wer in Goldaktien investiert

13.08.2020: Das Erreichen der magischen 2.000 US-Dollar je Feinunze Gold dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Die Gold-ETFs verzeichnen nach wie vor große Zuflüsse und stützen den Preis. Und die US-Währung verliert zusehends an Wert. Da Gold weltweit meist in US-Dollar gerechnet wird, wird der Kauf des Edelmetalls für Länder außerhalb des Dollar-Raums günstiger. Gleichzeitig sinkt die Rendite festverzinslicher Anleihen. So sollte der Höhenflug des Goldpreises weitergehen. Vor einigen Tagen sprach die US-Bank Goldman Sachs in einem Bericht („Gold Views: Auf der Suche nach einer neuen Reservewä...