Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Polen setzt auf Atomkraft

Von Swiss REsource Capital AG

Laut der polnischen Regierung soll das lang geplante 60-Milliarden-Dollar-Atomkraftwerk nun in Angriff genommen werden. Klimaschutzgründe stehen dahinter.

Einer der größten Klimasünder in Europa ist Polen. 2040 soll die Kohle durch Kernenergie, Gas und erneuerbare Energien ersetzt werden. Das Land möchte die europäischen Ziele beim CO2-Ausstoß erreichen. Ab 2033 soll Atomstrom fließen. Noch gibt es in Polen keine Atomkraftwerke. Auch wenn bereits 1971 die Errichtung geplant war. Als Standort wurde Zarnowiec am Baltischen Meer ausgewählt. 1982 wurde auch mit den Bauarbeiten begonnen. Aber dann wurde das Projekt auf Eis gelegt.

 

Proteste der polnischen Bevölkerung und das Unglück von Tschernobyl kamen dazwischen. Heute scheinen die Polen der Kernkraft mehr zugeneigt zu sein. Die Energiegewinnung aus der Kohle ist schuld, dass Polen zu den am stärksten verschmutzten Ländern in der EU gehört. Grundsätzlich setzt Osteuropa stark auf saubere Energiegewinnung aus Atomkraft, auch wenn viele Anlagen schon etliche Jahre auf dem Buckel haben.

 

Auch schürt der beschlossene Atomausstieg Deutschlands bei manchen die Angst, dass dies die CO2-Bilanz negativ beeinträchtigen werde. In Deutschland wurden 29 Reaktorblöcke stillgelegt, 6 Reaktorblöcke werden noch betrieben. Die polnische Bevölkerung kennt schlechte Luft nur zu gut. Aktuell gibt es in Europa (mit Russland und der Türkei, ohne die Kaukasusstaaten) 73 Kernkraftwerke in 17 Ländern. 14 Reaktorblöcke in 8 Ländern sind im Bau befindlich. Das erste Atomkraftwerk war übrigens in Russland, 1954 nahm es seinen Dienst auf.

 

Saubere Luft braucht Atomstrom, dieser wiederum braucht Uran. Zu den Gesellschaften, die Uran in ihren Projekten besitzen, gehört etwa IsoEnergy oder Uranium Energy.

 

IsoEnergy - https://www.rohstoff-tv.com/play/rnc-newsflash-mit-skeena-osisko-gold-royalties-rnc-minerals-isoenergy-und-auryn-resources/ - besitzt im östlichen Athabascabecken in Saskatchewan 15 strategisch günstig gelegene Objekte. Am wichtigsten sind dabei Laroque East (8371 Hektar), Geiger, Thorburn Lake und Radio. Ein weiteres Uranprojekt von IsoEnergy befindet sich in Nunavut. 

 

Uranium Energy - https://www.rohstoff-tv.com/play/uranium-energy-ist-einzigartig-positioniert-fuer-einen-steigenden-uranpreis/ - hat als besonderes Plus eine voll lizenzierte Aufbereitungsanlage sowie ISR-Projekte in Texas, die teilweise genehmigt sind. Auch in Wyoming gehört noch ein ISR-Projekt dazu.

 

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von IsoEnergy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/iso-energy-ltd/ -) und Uranium Energy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/uranium-energy-corp/ -).

 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

16. Jan 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 543 Wörter, 5353 Zeichen. Artikel reklamieren

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Swiss REsource Capital AG


25.02.2021: Der allseits bekannte Bill Gates setzt in Sachen Energiewende auf neue Atomkraftwerke. Rund 51 Milliarden Tonnen Treibhausgase produziert die Weltbevölkerung pro Jahr. Bis zum Jahr 2050, so Gates, müssen die Emissionen auf null reduziert werden.   Gates, Fan von Innovationen und neuester Technik, beschreibt im Buch die Bereiche von der Stromerzeugung bis zur Landwirtschaft. Noch stecke, so Gates, die Energieforschung quasi in den Kinderschuhen, es werde zu wenig investiert, um einen Technologiesprung zu erreichen. So fördert der Microsoft-Begründer Pläne für neue Atomkraftwerke.   Doch... | Weiterlesen

25.02.2021: Früher einmal galten als Zahlungsmittel nur Edelmetalle und dies weltweit. Und Gold verspricht langfristigen Werterhalt. Staatsanleihen haben heute etwas von ihrer Attraktivität verloren. Denn aufgrund von Niedrigzinsen und einer wachsenden Verschuldung besteht die Gefahr, dass Anleihekurse an Wert verlieren. Ein Aktienportfolio ist grundsätzlich Schwankungen ausgesetzt und kann den Anleger schon mal in Aufregung versetzen, wenn es mit dem Wert nach unten geht.   Ob Gold im Depot für mehr Ruhe sorgt, wurde untersucht, indem das Zusammenspiel von Gold und Aktien über die letzten 50 Jahre ... | Weiterlesen

25.02.2021: Seit 1932 findet die Bergbaumesse schlechthin in Toronto statt. Dieses Jahr wird die Durchführung der Messe an die Corona-Pandemie angepasst und findet online statt. Fünf Sitzungen gleichzeitig und mehr als 100 Stunden werden angeboten. Da finden sich zahlreiche Highlights. Auch die online-Version, so wird versprochen, ist eine wichtige Möglichkeit zum Networking. Die PDAC-Bühne kann virtuell betreten werden.   Bekannte Programme und Themenbereiche wird es wie gewohnt geben, etwa das Capital Markets Program oder das Letter Writing Program. Ein Vorteil ist, dass die dargebotenen Präsentat... | Weiterlesen