Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Nachfolge in der Gesamtleitung Mühlenhoff Managementberatung

Daniela König-Mühlenhoff, seit 2001 Mitgeschäftsführerin der Mühlenhoff Managementberatung, hat die Gesamtleitung der Unternehmensgruppe übernommen, nachdem Herbert Mühlenhoff, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter, nach kurzer schwerer Krankheit am 3. Januar 2020 verstorben ist

Daniela König-Mühlenhoff, seit 2001 Mitgeschäftsführerin der Mühlenhoff Managementberatung, hat die Gesamtleitung der Unternehmensgruppe übernommen, nachdem Herbert Mühlenhoff, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter, nach kurzer schwerer Krankheit am 3. Januar 2020 verstorben ist.

Der Ökonom und Betriebswirt gründete im Jahr 1990 die Mühlenhoff Managementberatung. Das Unternehmen konzentrierte sich zunächst auf Outplacement und begleitet heute Unternehmen sowie Fach- und Führungskräfte in allen personellen Veränderungs- und Restrukturierungsprozessen.

Daniela König-Mühlenhoff trat 1993 in das Consultingunternehmen ein. Die studierte Psychologin und Germanistin, systemische Organisationsberaterin und Supervisorin mit den Beratungsschwerpunkten Newplacement, Business Coaching, Konfliktmanagement und Personalentwicklung wird das Unternehmen weiterführen.

 

22. Jan 2020

Von Muhlenhoff Managementberatung GmbH

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel



Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christiane Siemann (Tel.: 08041/7946077), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 97 Wörter, 990 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Newplacement, Outplacement, Unternehmensnachfolge

Die inhabergeführte Mühlenhoff + Partner Managementberatung ist Qualitätsführer im Bereich Newplacement. Die Kernkompetenz liegt neben der Beratung zur beruflichen Neuorientierung vor allem in der Begleitung von personellen Umstrukturierungen in Unternehmen – zur Entlastung der Verantwortlichen und zur Unterstützung der Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen DAX-Konzerne genauso wie mittelständische Unternehmen und deren Mitarbeiter. Mit dem Headoffice in Düsseldorf und Büros in Hamburg, Hannover, Frankfurt, Berlin, Nürnberg, Stuttgart, München sowie zahlreichen Projektbüros ist die Mühlenhoff Managementberatung bundesweit vertreten.

Daniela König-Mühlenhoff, Geschäftsführende Gesellschafterin

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Muhlenhoff Managementberatung GmbH


   

Wo bleiben die entlassenen Arbeitskräfte?

06.09.2019:   Wo bleiben die Arbeitnehmer, die nach einem Personalabbau im Zuge von Umstrukturierungen dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung stehen? Im Jahr 2018 mussten mehr als 70 000 Mitarbeiter ihr Unternehmen – in der Mehrzahl Konzerne  –  verlassen. Ursache für die Abbauprogramme sind am häufigsten veränderte Geschäftsperspektiven aufgrund der Digitalisierung. Nicht selten wählen Arbeitgeber zunächst sozialverträgliche Wege des Personalabbaus, wie Vorruhestandsprogramme für Beschäftigte, die dem Arbeitsmarkt aus Altersgründen nur noch eine begrenzte Zeit zur Verfügung stehen. A...

   

Wer braucht im boomenden Arbeitsmarkt Newplacement?

26.08.2018: Im ersten Quartal 2018 gab es bundesweit knapp 1,2 Millionen unbesetzte Arbeitsplätze, so die aktuellen Zahlen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Zwar gehen viele Stellensuchende davon aus, dass sie auf einem Arbeitsmarkt, in dem das Angebot größer als die Nachfrage ist, ihre Wunschposition „frei Haus geliefert“ bekommen. Doch in der Praxis funktioniert diese Vorstellung nicht. Die Erfahrung zeigt, dass Professionals viele und erfolglose Bewerbungsversuche starten und ihre Karriere erst mit langer Verzögerung sowie mit großen Kompromissen fortsetzen können. Ein Gru...

   

Erfolgskriterien von Outplacement-Projekten

25.04.2017: Unternehmen, die ihre Strategie und Geschäftsmodelle auf die Digitalisierung der Wirtschaft ausrichten, müssen zwangläufig Betriebsbereiche und Arbeitsprozesse umstrukturieren. Diese Neuausrichtung lässt sich in der Regel nicht ohne einen Personalumbau oder -abbau vollziehen.Der Erfolg dieses Change-Projekts ist in großem Maße davon abhängig, "dass neben beschäftigungserhaltenden und fördernden Maßnahmen auch die beschäftigungsreduzierenden Schritte fair und professionell verlaufen", unterstreicht Management-Berater Herbert Mühlenhoff. Arbeitgeber beauftragen daher bei notwendige...