Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
cor – Zentrum für gesunde Führung |

Betriebliche Suchtprävention

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Christian Hütt informiert über Betriebliche Suchtprävention und erklärt warum diese eine wichtige Säule des betrieblichen Suchtmanagements ist


Christian Hütt informiert über Betriebliche Suchtprävention und erklärt warum diese eine wichtige Säule des betrieblichen Suchtmanagements ist.

Stress, innerlicher Druck und berufliche wie private Herausforderungen - nicht jeder Arbeitnehmer ist dem gewachsen. Zur "Belohnung" gebe es nach Feierabend dann gerne mal ein Glas Wein oder eine Flasche Bier. Was zunächst harmlos klingt, könne schnell zu einer gefährlichen Sucht werden. Die Gefahr sei groß, den innerlichen Druck mit Alkohol zu kompensieren, warnt Christian Hütt und empfiehlt vorbeugend Betriebliche Suchtprävention.

"Unsere heutige Arbeitswelt ist geprägt von Erfolgs- und Leistungsdruck, von langen Arbeitszeiten und hohen Anforderungen. Wer erfolgreich sein möchte, muss ein hohes Potenzial an Konzentration und Flexibilität mitbringen. Doch nicht jeder kann diesem Druck standhalten und greift zur Flasche", weiß Christian Hütt, Gründer von cor - Zentrum für gesunde Führung. Chronische Überlastungen und Konflikte im Team führen zu Frustration und verstärken das Risiko psychischer Erkrankungen wie etwa Burn-out. Aber auch die Suchterkrankung spiele hier eine große Rolle, wenn auch oft unerkannt.

Alkoholabhängigkeit rangiere im Vergleich verschiedener Suchterkrankungen auf Platz Nummer 1. in Unternehmen. "Eine Studie des Stanford Research Institute (SRI) ergab, dass 5 Prozent aller Arbeitnehmer im Unternehmen und 10 Prozent aller Führungskräfte von Alkohol abhängig sind oder ein problematisches Trinkverhalten aufweisen. Darüber hinaus gibt es noch weitere Zahlen, Daten und Fakten, die dieses Ergebnis untermauern", erklärt der Experte für gesundes Arbeiten.

"Betriebliche Suchtprävention bietet ein wertvolles Instrument, diesem Trend entgegenzusteuern", bekräftigt Hütt abschließend.

Mehr zu Christian Hütt und seinem Zentrum für gesundes Führen - cor - erfahren Sie auf seiner Website: www.business-cor.de Kontakt
cor – Zentrum für gesunde Führung
Christian Hütt
Alfredstraße 322
45133 Essen
+49 (0) 172 8069650
info@business-cor.de
https://www.business-cor.de/

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Hütt (Tel.: +49 (0) 172 8069650), verantwortlich.


Keywords: Christian Hütt, cor, Zentrum für gesunde Führung, gesund Führen, gesund Arbeiten, gesundes Arbeitsumwelt, Gesundheit der Mitarbeiter, Bausteine gesunder Führung, Sucht, Betriebliche Suchtprävention

Pressemitteilungstext: 276 Wörter, 2220 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: cor – Zentrum für gesunde Führung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von cor – Zentrum für gesunde Führung lesen:

cor – Zentrum für gesunde Führung | 09.01.2020

Was versteht man unter Verhaltenssüchten?


Einfach mal ein paar Stunden Computer spielen, um zu entspannen und den Stress hinter sich zu lassen. Was für einige Menschen eine nette Abwechslung ist, könne schnell zur Sucht werden. Christian Hütt weiß um die Gefahren von Verhaltenssüchten und klärt auf: "Vermutlich sind Sie auch schon einmal in ein Computerspiel abgetaucht, um dem Alltag zu entfliehen. Oder Sie haben Stunden mit Online-...
cor – Zentrum für gesunde Führung | 06.12.2019

Schädliches Verhalten reduzieren und vermeiden


Verhaltenssüchte können in verschiedenen Formen auftreten. Dazu gehört beispielsweise die Spielsucht, die Handy-Sucht oder auch die Kaufsucht. Christian Hütt, Experte für gesunde Führung, weiß, dass der Weg aus der Sucht zwar kein leichter aber auch kein unmöglicher ist. Das Hauptproblem Betroffener bestehe darin, dass sie die eigene Sucht nicht als solche anerkennen oder schlichtweg der M...
cor – Zentrum für gesunde Führung | 08.10.2019

Die Entstehung von Sucht


Übermäßiger Alkoholkonsum, Drogen, Glücksspiel - Sucht hat viele Gesichter. Und genauso verschieden seien auch die Auslöser. "Es ist immer die Konstellation der drei Komponenten "Mensch", "Soziales Umfeld" und "Suchtmittel", die zur Sucht führen. Das TRIAS Modell, auch Suchtdreieck genannt, betrachtet die Abhängigkeit ganzheitlich und erklärt das Zusammenspiel verschiedener Faktoren, die b...