Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
21
Feb
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: SRH-Programm „Teil dein Glück“ fördert mehr als 100 Projekte


Die SRH möchte dazu beitragen, dass mehr Menschen sich dazu bereit erklären, ehrenamtlich gemeinnützig tätig zu werden und fördert aus diesem Grund rund 100 Projekte mit je 1.000 Euro als finanziellen Zuschuss.

Ein vorbildliches Beispiel für eine solche Förderwürdigkeit ist Prof. Dr. Hugues Blaise Feret Pokos, aus dem Fachbereich Sozialwissenschaft an der SRH Hochschule Hamm. Er hat als Vorsitzender des Vereins Pona Bolamu e.V., ein Förderverein für eine nachhaltige Entwicklung in Afrika, ein Hilfsprojekt für eine stark benachteiligte Region in der Demokratischen Republik Kongo ins Leben gerufen. Für dieses Engagement wurde Pokos´ Projekt vom SRH-Programm „Teil dein Glück“ mit einer Zuwendung von 1.000 Euro belohnt.

Das Projekt hilft Eltern wie Kindern gleichermaßen. Während für die Eltern eine Erwerbsquelle aus landwirtschaftlichem Einkommen geschaffen werden soll, soll gleichzeitig für die Kinder eine Schule aufgebaut werden. In seinem „integrativen Schul- und Landwirtschaftsprojekt“ für Eltern und Kinder möchte Herr Prof. Dr. Feret Pokos einerseits das Problem der Arbeits- und Mittellosigkeit vieler Eltern in der Region in der Nähe von Kinshasa im Südwesten des Kongos in Angriff nehmen. Viele Eltern und vor allem Frauen in dieser Region sind ehemalige Arbeiter aus staatlichen landwirtschaftlichen Produktionseinheiten, die mittlerweile nicht nur veraltet sondern auch außer Betrieb sind. Es fehlt einem Großteil der Bevölkerung an einer Einnahmequelle. Durch die Ausbildung und Unterstützung in allen wichtigen Themen der Landwirtschaft soll ihnen geholfen werden, sich möglichst eine eigene Einkommensquelle zu verschaffen. Damit auch die Kinder in der Region eine Chance auf eine gute schulische Grundausbildung bekommen, soll anderseits im Rahmen des Projekts auch ein ehemaliges Schulgebäude wieder auf Vordermann gebracht und in Betrieb genommen werden. Das Landwirtschaftsprojekt mit Beteiligung der Eltern soll somit die finanziellen Defizite der Eltern kompensieren und die Kosten für die Schule abdecken. Teil des Projekts ist dabei, neben der Renovierung des Schulgebäudes, auch die Akquise von geeignetem Lehrpersonal und die dauerhafte Sicherstellung der Schulstunden.

https://www.fh-hamm.de/de/news-detail/news/srh-programm-teil-dein-glueck-foerdert-mehr-als-100-projekte/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andre Hellweg (Tel.: 02381/92 91-124), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 315 Wörter, 2578 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: SRH Hochschule Hamm, SRH Hamm, eherenamtliches Projekt, Projektförderung

Die SRH Hochschule Hamm ist eine private, staatlich anerkannte und wissenschaftlich akkreditierte Hochschule mit Sitz in Hamm. Sie gehört zur SRH Holding, einer Unternehmensgruppe mit über 13.000 Mitarbeitern. Die Hochschule hat ein klares Profil: Exzellenz, Kompetenz, Innovationsorientierung. Die Hochschule bietet kompakte, anwendungsbezogene Studiengänge an und bildet Fach- und Führungskräfte in den Zukunftsfeldern Logistik, Betriebswirtschaft, Sozialwissenschaft und Psychologie aus.

Die Hochschule bietet ein breites Spektrum an unterschiedlichen Studienmodellen, stets angepasst an die sich verändernden Lebenslagen der Studierenden. Ganz gleich, ob diese sich für ein Präsenzstudium, ein Duales Studium oder das berufsbegleitende Studium entscheiden; die Hochschule ist eingebettet in ein gut funktionierendes Netzwerk von Institutionen und Unternehmen, von dem unsere Studierenden während des Studiums und darüber hinaus profitieren. Den Studierenden stehen interessante Master-Programme an unserer Hochschule sowie eine spätere Promotion offen.

Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von SRH Hochschule Hamm


   

Neuer Zertifikatskurs „Coaching 8Punkt0“ an der SRH Hochschule Hamm

17.07.2020:   Ab Oktober 2020 bietet die SRH Hochschule Hamm unter dem Namen „Coaching 8Punkt0“ eine fundierte und methodenübergreifende Coaching-Ausbildung an. Nach erfolgreichem Abschluss werden die neuen Coaches ein SRH-eigenes Zertifikat erhalten. „Die Teilnehmer werden nicht nur ein breites Portfolio an Methoden und Techniken kennen lernen, sondern auch die Möglichkeit zur Persönlichkeitsentwicklung erhalten.“ erklärt Sabrina Krauss, Psychologin und Studiengangleiterin der Arbeits- und Organisationspsychologie an der SRH Hamm.       Die neue Zertifikatsausbildung zum Coach richtet si...

   

„4 for you“ an der SRH Hochschule Hamm - Vier Beratungsveranstaltungen zum Studium

14.07.2020:   Die SRH Hochschule Hamm bietet in den Schulferien und in der Urlaubszeit Studieninteressierten an insgesamt vier Beratungsterminen die Möglichkeit, sich ausgiebig über ein Studium an der SRH Hochschule Hamm oder an dem neuen Campus in Leverkusen zu informieren. Hier besteht die Möglichkeit persönlich mit Dozenten und Dozentinnen und Studierenden zu sprechen und sich die Hochschule in Hamm anzuschauen.   Mit den Formaten Beratungsfrühstück, Beratungskaffee und Beratungsabend bietet die Hochschule unterschiedliche Zeitrahmen, um den Interessierten eine möglichst hohe Flexibilität bei...

   

Der Weg zurück – Grenzen der Digitalisierung

10.07.2020:   Viele Hochschulen mussten zu Anfang der Pandemie die Umstellung auf Online-Betrieb vollziehen. Einige haben diese Lernform schnell und professionell umgesetzt, andere taten sich schwer und haben erst spät zu einer digitalen Lehre gefunden. Obwohl die Hochschulen unter entsprechenden Auflagen wieder öffnen dürfen, suchen aktuell nur wenige aktiv den Weg zurück in einen Präsenzbetrieb. Die SRH Hochschule Hamm geht diesen Weg. Rektor Prof. Dr. Lars Meierling erläuterte im Interview warum.       In den USA wird diskutiert, im kommenden Semester ausschließlich Online-Vorlesungen anzubi...