Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Studie zur Supply Chain 4.0: Die Customer Experience wird immer mehr zum entscheidenden Erfolgsfaktor

Das Kundenerlebnis in der Supply Chain wird in den kommenden fünf Jahren Faktoren wie Preis und Produktinnovationen als wichtigstes Unterscheidungsmerkmal im Wettbewerb ablösen. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die Adelante SCM im Auftrag des Supply Chain-Spezialisten BluJay Solutions durchgeführt hat. Unternehmen sollten deshalb rechtzeitig in Maßnahmen investieren, die sich positiv auf die Customer Experience auswirken.

Im Rahmen der Studie gaben über 400 Supply Chain- und Logistikfachleute aus produzierenden Unternehmen, Handel und von Logistikdienstleistern (LSPs) ihre Einschätzungen dazu ab, welche Faktoren für die Lieferkette der Zukunft besonders wichtig sind. Die Mehrheit der Teilnehmer (61 Prozent) war sich dabei einig, dass die Customer Experience innerhalb der nächsten fünf Jahre Preis und Produkt als wichtigstes Differenzierungskriterium für Marken ablösen wird. Für die Entwicklung der Lieferkette heißt das: Die Unternehmen mit den leistungsstärksten Supply Chains priorisieren die Customer Experience – und wer das nicht tut, wird im Wettbewerb zurückfallen.

 

Dementsprechend sehen die Branchenexperten in der Verbesserung der Customer Experience den derzeit entscheidenden Innovationstreiber für die Supply Chain: 30 Prozent der Befragten gaben sie als wichtigsten Einflussfaktor an. Damit zieht die Customer Experience knapp an der Kostenreduktion (29 Prozent) vorbei und lässt auch die Generierung von Wettbewerbsvorteilen (20 Prozent) klar hinter sich.

 

Investitionen in Echtzeit-Visibilität und Business Intelligence

Welche konkreten Investitionen folgen nach Ansicht der Supply Chain-Profis aus dieser herausgehobenen Stellung der Customer Experience? Bei der Auswertung der Antworten kristallisieren sich zwei Bereiche heraus: Zum einen wird primär in Business Intelligence und Analytics investiert (22 Prozent). Mit 21 Prozent nahezu gleichauf folgen Ausgaben für Visibilität und Control Tower-Funktionalität.

 

Business Intelligence und Analytics ermöglichen eine umfassende Datenauswertung, die die Basis für fundierte Geschäftsentscheidungen bildet. Mit ihrer Hilfe lassen sich die Ursachen von Störungen innerhalb der Supply Chain eingrenzen und beseitigen. Damit zahlen diese Systeme direkt auf den Bereich der Kundenzufriedenheit ein, ermöglichen sie doch den Aufbau einer Lieferkette, deren einzelne Teile weitestgehend störungsfrei ineinandergreifen.

 

Visibilität und Control Tower-Funktionalität bilden den zweiten wichtigen Investitionsbereich zur Verbesserung der Customer Experience: In der Logistik ist es dank des technischen Fortschritts inzwischen möglich, einen genauen Überblick über die eigenen Frachtoperationen zu gewinnen. Eine Vielzahl von Tools liefert Echtzeit-Transparenz mittels Technologien wie GPS, Application Programming Interfaces (APIs), Mobile Devices und Cloud Computing. Bestellungen, Lieferungen und die eigene Transportflotte können so lückenlos überwacht werden.

 

Dank dieser Echtzeit-Transparenz können Unternehmen die häufigsten Kundenanfragen automatisiert und akkurat beantworten: Sind alle Artikel aus meiner Bestellung verfügbar? Wo befindet sich mein Paket gerade? Und wann wird es voraussichtlich geliefert? Kunden erhalten so genauere Schätzungen zum Lieferzeitpunkt und werden aktiv über etwaige Änderungen und Verzögerungen informiert. Die Echtzeit-Liefertransparenz – die oft in eine umfassende Control Tower-Funktionalität eingebettet wird – zählt daher zu den wichtigsten Investitionsbereichen für Versender und Logistikdienstleister.

 

Für die befragten Branchenexperten steht die Richtung für die kommenden Jahre damit fest: Die nächste Evolutionsstufe der Lieferkette wird nicht davon bestimmt, Waren möglichst günstig von A nach B zu bewegen, sondern vom Aufbau einer optimalen Customer Experience.

 

Die vollständige Studie steht hier zum Download bereit.

  

 

Über BluJay Solutions

BluJay Solutions liefert Supply Chain-Software und Dienstleistungen für die fortschrittlichsten Einzel- und Großhandelsunternehmen, Vertriebsunternehmen, Speditionen, Hersteller und Logistikdienstleister weltweit. Mit dem BluJay Global Trade Network revolutionieren wir die Supply Chain-Logistik und ermöglichen es unseren Kunden, die gebündelte Kraft von mehr als 40.000 universell vernetzten Partnern freizusetzen. Mit BluJay können Unternehmen den Handel beschleunigen, ihre Supply Chain-Ökonomie grundlegend umgestalten und dadurch einen Wettbewerbsvorteil erzielen, um so über den Tellerrand hinauszublicken und ihre Zukunft in der globalen Wirtschaft zu optimieren. www.blujaysolutions.com/de/

 

Pressekontakt

LEWIS Communications GmbH

Heike Malinowski

Johannstraße 1

40476 Düsseldorf

+49 (0)211 882 476 28

BluJayDE@teamlewis.com

 

25. Feb 2020

Von BluJay Solutions GmbH

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ingo Geisler (Tel.: 0211 8824 7628), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 549 Wörter, 4957 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über BluJay Solutions GmbH

BluJay Solutions hilft Unternehmen auf der ganzen Welt dabei, Spitzenleistungen in der Logistik und der Handels-Compliance zu erzielen – es liegt in unserer DNA. Ein Zusammenwirken aus Daten, Netzwerken und Applikationen, die durch den BluJay-Ansatz bereitgestellt werden. Damit unterstützt unsere DNA-Plattform die reibungslose Supply Chain Tausender weltweit führender Hersteller, Einzelhändler, Distributoren, Spediteure, Zollagenten, Frachtführer und Logistikdienstleister. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie www.blujaysolutions.com oder folgen Sie uns auf Twitter @myblujay und LinkedIn.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von BluJay Solutions GmbH


BluJay Solutions: Die Meilensteine einer Marke

24.04.2020: „Unsere Dynamik untermauert den Fokus auf Strategie, Innovation und Kundenanforderungen. Dies schließt die Einführung des BluJay Way und der DNA-Plattform ein“, sagt Andrew Kirkwood, CEO bei BluJay Solutions. „Das vergangene Jahr war in vielerlei Hinsicht bemerkenswert für BluJay: Von Produktinnovationen und starker finanzieller Leistung bis zu Kundenerfolgen und strategischen Partnerschaften, die eine reibungslose Lieferkette fördern, haben wir vieles erreicht. Während wir den 'BluJay Day' feiern und in die Zukunft blicken, entwickeln wir uns und wachsen kontinuierlich weiter – n...

BluJay Solutions erhält ATLAS 9.0 Zertifizierung in Deutschland

23.04.2020: „Das Ausfüllen der Zollunterlagen steht heute im Mittelpunkt des internationalen Geschäfts: der unaufhaltsame Anstieg und die Globalisierung von E-Commerce, Handelskriege, der Brexit, neue Zollvorschriften aus dem Zollkodex der Union – der Union Customs Code, UCC – und verschiedene nationale Verordnungen haben eine reibungslose Grenzüberschreitung zu einem Wettbewerbsvorteil für die Unternehmen gemacht, die die Anforderungen zum Ausfüllen der Zollunterlagen erfüllen können. Wir sind sehr stolz darauf, an vorderster Front der ATLAS 9.0-Zertifizierung zu stehen und freuen uns darauf...

Gesehen, geklickt, gekauft: Social Commerce und die Lieferkette

16.03.2020: Der Onlinehandel wächst weiter rasant, wie der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel in einer aktuellen Verbraucherstudie dokumentiert. 2019 beliefen sich die Bruttoumsätze auf 72,6 Milliarden Euro, gegenüber den 2018 erreichten 65,1 Milliarden Euro eine Steigerung von 11,6 Prozent. Dem Mobile Commerce kommt dabei eine immer größere Rolle zu: Während vor fünf Jahren nur 20 Prozent der Online-Bestellungen über Mobile Devices wie Smartphones oder Tablets erfolgten, sind es jetzt bereits ein Drittel, Tendenz steigend.   Vom eher zufälligen Surfen zum Spontankauf ist es auf sozialen...