Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Neuester Trend bei Wohnen und Lifestyle - moderne Heiligenbilder begehrt im Vereinigten Königreich

Trendmagazin – Gewinnspiel zeigte überraschend großes Interesse an Wandbildern mit ungewöhnlichen Sujets

Wien, London. Ein namhaftes Londoner Lifestylemagazin veranstaltete zwischen 4. und 31. Jänner 2020 ein Gewinnspiel mit Geschenken für Sets von je drei Erzengelbildern der Wiener Handwerkstatt WONNEREICH. Von Beginn an war die Resonanz enorm positiv, mit sehr hohen Teilnehmerzahlen. Das Interesse hielt bis zum Schluss an. Insgesamt nahmen 14.218 Personen teil. Ein erstaunliches und unerwartetes Ergebnis.






















 



Bunt gemischt sind sie dem Stil auf der Spur


"Das Publikum war mehrheitlich wohl nicht religiös motiviert", sagt Ulrike Rainer, Gründerin von WONNEREICH. "Es waren eher an Lifestyle, Wohnen und Einrichten Interessierte." Umso beachtlicher ist das Ergebnis, das auf das Vereinigte Königreich beschränkt war. 


Darunter waren Männer und Frauen aller Altersgruppen, von 18 bis 75+. Leicht an der Spitze lag die Gruppe im Alter von 45 bis 54. Obwohl die Zielgruppe des Magazins weiblich ist, waren unter den Einreichungen über 22% Männer. Auch die regionale Verteilung war ausgewogen. Rege Teilnahme verzeichnete die Metropole London, doch waren alle Regionen vertreten, von den kleinen Inseln im Süden bis Schottland und Nordirland. 



Erwacht eine alteuropäische Kulturtradition aus dem Dämmerschlaf?


"Ich liebe diese Produkte, und aus den Rückmeldungen geht hervor, dass die Leser dies auch tun", sagt Addison Ball, Organisator des Wettbewerbs. Generell lässt sich zwar nicht auf religiöse Motive der Bewerber für diese Geschenke schließen. Doch ist eine erfreuliche Offenheit gegenüber dem Thema "europäische Heiligenbilder" zu erkennen.


"Über die Motive kann ich nur mutmaßen, aber bestimmt hat es auch mit dem ungewöhnlichen und doch so klassischen, sehr europäischen Thema zu tun", sagt Ulrike Rainer, Gründerin von Wonnereich. "Zu dem Gesamtprodukt gehört eben dieser spirituelle Aspekt. Ohne ihn gäbe es diese Bilder nicht. Er bestimmt den Ton, die Note, den Inhalt und die Aussage der Bilder und ist klar ersichtlich." Wie seit vielen Jahrhunderten bei Heiligenbildern üblich, sind die Namen der Patrone unter dem Motiv aufgeschrieben. 


Stichprobenartige Befragungen ergaben eine sehr positive Resonanz auf die Art der Darstellung. "Wir waren alle erstaunt über den großen Widerhall und haben diese hohen Teilnehmerzahlen nicht erwartet," sagt Addison Ball. Aus ihnen spricht eine Sehnsucht nach frischen Interpretationen sehr alter Kulturtraditionen.


Handarbeit mit purem Gold 


Die Bilder sind wie zugeschnitten für heutige Räume und passen zu allen Einrichtungsstilen, in Büros, Wohnräume, Firmen- und Geschäftslokale. Die modernen, abstrakten Motive bestehen aus hochwertigsten Materialien, wie 23 kt echtem Blattgold der Münze Österreich. Echte handgemachte Dokumententinte in rot, der Farbe des Blutes, ist den heiligen Märtyrern vorbehalten. Auf echtem Büttenpapier aus Italien oder Spanien kommen die minimalistischen Muster besonders gut zur Geltung. "Ich möchte die Heiligen zurück in unseren Alltag bringen", sagt Ulrike Rainer. "Sie sollen den Geist wecken und für die Schönheit sensibilisieren." Ihr ist wichtig, dass sie trotz der Hochwertigkeit erschwinglich bleiben. Das digitale Zeitalter ist durch die Schrift vertreten, die in einem einzigartigen und komplizierten Verfahren auf das Büttenpapier gedruckt wird. 



Zulauf von Trendsettern


Briten sind der Zeit oft voraus und gelten als globale Trendsetter. Quer durch alle Bevölkerungsschichten zeigte sich eine positive Einstellung gegenüber traditionellen, beinahe vergessenen Themen europäischer Kultur. Niemand rechnete jedoch mit diesen hohen Teilnehmerzahlen, zumal das Thema "Heiligenbilder" als anspruchsvoll und ausgefallen gilt. Neuerdings, so zeigte sich, ist es aber auch wieder zeitgemäß.



 


WONNEREICH wurde 2016 in Wien von Ulrike Rainer als kleiner Internetshop für edle Wandobjekte und besondere Geschenke gegründet. Sie designt und fertigt großteils von Hand personalisierbare Bilder oder andere kreative Objekte für moderne Räume. Die Werke haben einen direkten christlichen Bezug oder tragen diese Werte und Traditionen in sich. Sie ist offen für Kooperationen und bereit, limitierte Sonderanfertigungen für Firmen herzustellen.


 


Kontakt: Dr. Ulrike Rainer, 1070 Wien, office@wonnereich.comwww.wonnereich.com Telefon 0043 (0) 664 497 49 17


 



 


 


 


 


 


 

26. Feb 2020

Von WONNEREICH

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Ulrike Rainer (Tel.: +436644974917), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 598 Wörter, 5092 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über WONNEREICH

WONNEREICH wurde 2016 in Wien von Ulrike Rainer als kleiner Internetshop für edle Wandobjekte gegründet. Sie entwirft und fertigt großteils von Hand personalisierbare Bilder, insbesondere Heiligenbilder, oder andere kreative Objekte für moderne Räume. Die Werke haben einen direkten christlichen Bezug oder tragen diese Werte und Traditionen in sich.

Edle Materialien, wie echtes Blattgold (23 kt) oder echte handgefertigte Dokumententinte auf Büttenpapier stellen meist abstrakte, minimalistische Motive dar, die speziell für heutige Räume gestaltet werden und sowohl ins klassische oder urbane Wohnzimmer wie ins Glasraumbüro, in die Almhütte wie ins Fünf-Sterne-Hotel, ins Jugendzimmer wie in die Werkstatt passen.

Die Objekte sind größtenteils handgefertigt, einige haben auch digitale Elemente, um die heutige Zeit widerzuspiegeln. Es sind Unikate, die auch von Kombinationen außergewöhnlicher Materialien, wie zum Beispiel rostender Stahl mit Gold und Bütten, geprägt sind.

Kooperationen und Sonderanfertigungen, auch limitiert, sind möglich.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*