Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
03
Mrz
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Oceanology International 2020 - Maschinelles Lernen verbessert in Echtzeit die Unterwassersicht

Das Fraunhofer IGD entwickelt spezielle Bildverarbeitungsverfahren auf Basis künstlicher Intelligenz. Diese verbessern sofort die Sicht unter Wasser.

Eine neue KI-gestützte Bildverbesserung des Fraunhofer IGD bereitet Unterwasser-Videoaufnahmen in Echtzeit auf. Das gestaltet Unterwassermaßnahmen effektiver und schneller. Anbieter von Unterwassertechnik können die Lösung für eingebettete Systeme in smarten Kameras oder auf Unterwasser-Fahrzeugen lizenzieren. Ein weiterer Vorteil: Das intelligente Bildverbesserungssystem arbeitet bei geringem Stromverbrauch. Auf der Oceanology International in London können sich Interessierte über die neuen Technologien informieren und mit Experten ins Gespräch kommen.



Echtzeit-Videoverarbeitung durch künstliche Intelligenz



Das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD hat jahrelange Expertise im Bereich der Unterwasser-Bildverbesserung. Neu ist die Anwendung künstlicher Intelligenz in Form sogenannter Autoencoder und Generative Adversarial Networks bei der Bild- und Videoverbesserung. Ein künstliches Neuronales Netzwerk erkennt auf Unterwasseraufnahmen selbstständig die zu verbessernden Parameter und passt diese an. Konkret geht es um Farbkorrektur, Rauschminderung und Schärfung. Ein weiteres Netzwerk ist für das Training des ersten verantwortlich, indem es künstliche Trainingsdaten generiert. Denn diese sind im konkreten Fall der Unterwasseraufnahmen rar. Durch die Einbindung der künstlichen Intelligenz müssen keine Parameter mehr manuell eingestellt werden wie bisher, sondern die Netzwerke entwickeln sich selbstständig weiter und liefern immer bessere Ergebnisse.



Außerdem auf der Oceonology International:



- Akustisches 3D-Bildgebungs- und Vermessungssystem "Akustisches Auge" (BMWi-gefördert): www.igd.fraunhofer.de/projekte/akustisches-auge-innovatives-akustisches-3d-bildgebungs-und-vermessungssystem-nach



Weitere Informationen:



- Subsea@Fraunhofer auf der Oceanology International 2020: www.igd.fraunhofer.de/veranstaltungen/oceanology-international-2020



- Fraunhofer IGD Technologien zur Verarbeitung und Verbesserung von Unterwasser-Fotos und -Videos: www.igd.fraunhofer.de/kompetenzen/technologien/underwater-vision



- Die Kompetenzen des Fraunhofer IGD im Rahmen der Subsea-Forschung: www.igd.fraunhofer.de/trends/unterwasserforschung



---



Fraunhofer IGD auf der Oceanology International 2020:

- London, Excel / 17.-19. März 2020

- Norddeutscher Gemeinschaftsstand / F 200


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Daniela Welling (Tel.: +49 6151 155-146), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 302 Wörter, 3186 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Oceanology International 2020 - Maschinelles Lernen verbessert in Echtzeit die Unterwassersicht , Pressemitteilung Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD


   

Vollautomatische Qualitätsprüfung macht Warnkleidung noch sicherer

25.02.2020: Warnkleidung bietet vielen Menschen Sicherheit in ihrem Arbeitsalltag. Das Fraunhofer IGD hat gemeinsam mit dem Textildienstleister MEWA ein automatisches System entwickelt, um die Qualität dieser Kleidung schneller und zuverlässiger zu kontrollieren und damit die Sicherheit zu gewährleisten. Das System wurde als gemeinsames Patent angemeldet. Warn- und Schutzkleidung, wie sie z.B. beim Straßenbau getragen wird, muss zur Sicherheit ihrer Träger bestimmte Standards erfüllen, die gesetzlich vorgeschrieben sind. Arbeitgeber haften für die gesetzeskonforme Einhaltung dieser Sicherheitsstan...

   

Mit Virtual Reality schneller und besser ausbilden - erste Praxis-Anwendungen starten

01.10.2019: Virtuelle Trainingswelten verändern in der Industrie, aber auch in anderen Branchen, die Ausbildung. Das Assistenzsystem Machine@Hand des Fraunhofer IGD kommt in Kürze bei der Rettungssanitäterausbildung zum Einsatz. Das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD stellt sein virtuelles Trainingstool Machine@Hand für die ehrenamtliche Rettungssanitäterausbildung zur Verfügung. Ähnlich wie bei der Pilotenausbildung im Flugsimulator, soll künftig jeder Auszubildende im DRK-Kreisverband Herford-Stadt e. V. eine bestimmte Stundenanzahl im Rettungswagen-Simulator geübt haben,...

   

Hannover Messe 2019 - Fraunhofer IGD: Digital unterstützte Arbeitswelten

26.03.2019: Auf der Hannover Messe 2019 präsentiert das Fraunhofer IGD seine IT-Lösungen für die digitalisierte Industrie. An zwei Messeständen demonstriert das führende Forschungsinstitut für Visual Computing intelligente Datenanalysen, interaktive Simulationslösungen und AR-Anwendungen für die Baubranche. Industrial Intelligence optimiert Betriebszustände Mit Data@Hand stellt das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD auf der Hannover Messe ein KI-basiertes Informations- und Datenwerkzeug zur Optimierung der industriellen Prozesskette vor. Auf Basis maschinellen Lernens werd...