Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Helikoptergeld zieht Gold hoch

Das Corona-Virus stellt die Finanzmärkte auf die Probe. Stark daraus hervorgehen sollte Gold als Fels in der Fiat-Geldwelt. Goldaktien profitieren dann.

Hongkong steht zwar nicht im Mittelpunkt der Corona-Virus-Epidemie. Doch der an China hängende Stadtstaat leidet wegen der starken Bande zum Festland und weil die Wirtschaft ohnehin wegen der vorangegangenen Bürgerproteste angeschlagen ist. Die Regierung reagiert jetzt. Jeder Bürger ab 18 Jahren erhält einmalig 10.000 Hongkong-Dollar.

 

Landläufig wird so eine Aktion als Helikoptergeld bezeichnet. Es ist, als ob Bargeld einfach von der Luft aus abgeworfen wird. In der Volkswirtschaftslehre gehen die Monetaristen davon aus, dass die Geldmenge die Stellschraube für die Wirtschaft ist. Bei ihnen gilt, dass die Ausweitung der Geldmenge das Volkseinkommen erhöht, doch nur, wenn Preisstabilität herrscht und die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes nicht geringer wird. Doch gerade letzteres ist aktuell der Fall. Denn im Beispiel Hongkong gehen die Menschen nicht mehr so viel Einkaufen. Die Ausgaben werden eher geringer, der Internethandel dafür mehr.

 

Doch es wird früher oder später zu inflationären Tendenzen führen. Das wiederum würde die Suche nach werterhaltenden Anlagen anfeuern. Gold wäre somit wohl immer stärker gesucht. Profitieren würde der Goldpreis und mittelfristig auch die Aktien von Unternehmen mit Goldprojekten.

 

Besonders hochwertige Projekte in besten Gegenden besitzen beispielsweise Maple Gold Mines, Fiore Gold oder RNC Minerals. 

 

Maple Gold Mines - https://www.rohstoff-tv.com/play/newsflash-mit-goldmining-und-maple-gold-mines/ - besitzt das Douay-Goldprojekt im Abitibi-Grünsteingürtel in Quebec. Die Bohrungen auf der rund 355 Quadratkilometer großen Liegenschaft laufen. Infrastruktur, Goldressource und Bedingungen sind bestens. 

 

RNC Minerals - https://www.rohstoff-tv.com/play/rnc-minerals-steigerung-der-goldproduktion-auf-110000-unzen-in-2020/ - ist in Westaustralien unterwegs. Zwei produzierende Goldprojekte (Beta Hunt und Higginsville) und ein Nickel-Kobalt-Projekt in Quebec gehören zum Portfolio. Neueste Bohrungen bei Higginsville brachten bis zu gut 650 Gramm Gold pro Tonne Gestein an den Tag.

 

Fiore Gold - https://www.rohstoff-tv.com/play/fiore-gold-kleiner-goldproduzent-in-nevada-mit-wachstumsplaenen/ - produziert bereits auf seiner Pan-Tagebaumine in White Pine in County, Nevada. Geplant ist eine Goldproduktion von rund 150.000 Unzen jährlich. Gleichzeitig plant man die Exploration und Entwicklung des nahen Gold Rock Projektes voranzutreiben.

 

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Maple Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/maple-gold-mines-ltd/ -) und RNC Minerals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/rnc-minerals-corp/ -) und Fiore Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/fiore-gold-ltd/ -).

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

 

04. Mrz 2020

Von Swiss Resource Capital AG

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 553 Wörter, 5600 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Swiss Resource Capital AG


Der neue Preisrekord beim Gold ist geschafft

14.08.2020: Auch in Euro gerechnet, konnte der Goldpreis ein Rekordhoch für sich verzeichnen. Sinkende Anleiherenditen und die Aussicht auf weiter nach unten gehenden Realzinsen und weitere weltweite Verschuldung haben den Goldpreis nach oben getrieben. Auch die starken ETF-Zuflüsse halten weiter an, somit kann es mit dem Goldpreis noch weiter bergauf gehen. Der sichere Hafen Gold funktioniert also. Goldexperte Frank Holmes verweist auf die Folgen, wenn die FED viel Geld auf den Markt wirft, so treibt dies aus Erfahrung den Goldpreis an. Die Corona-Krise ist nur ein indirekter Treiber, so die Meinung vi...

Großes Potenzial bei Urangesellschaften

13.08.2020: Mit einem Investment in Uran ist Legende Rick Rule, President und CEO von Sprott US Holdings, reich geworden. Das war 2007, der Uranpreis stieg damals auf 130 US-Dollar je Pound. Antizyklische Wetten auf Uran brachten ihm immense Gewinne. Auch heute ist er in Uran investiert. Die CO2-Reduzierung und der wachsende Strombedarf der Weltbevölkerung verlangen nach sauberer Energie aus Atomkraftwerken. Der Uranmarkt scheint besonderen Regeln zu folgen. Er ist auch von Saisonalität geprägt. Es gibt so etwas wie eine Sommerflaute. Mit knapp 33 US-Dollar je Pound Uran hat er sich inzwischen erholt. ...

Goldrichtig, wer in Goldaktien investiert

13.08.2020: Das Erreichen der magischen 2.000 US-Dollar je Feinunze Gold dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Die Gold-ETFs verzeichnen nach wie vor große Zuflüsse und stützen den Preis. Und die US-Währung verliert zusehends an Wert. Da Gold weltweit meist in US-Dollar gerechnet wird, wird der Kauf des Edelmetalls für Länder außerhalb des Dollar-Raums günstiger. Gleichzeitig sinkt die Rendite festverzinslicher Anleihen. So sollte der Höhenflug des Goldpreises weitergehen. Vor einigen Tagen sprach die US-Bank Goldman Sachs in einem Bericht („Gold Views: Auf der Suche nach einer neuen Reservewä...