Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
24
Mrz
2020
Campus Verlag GmbH, 24. Mrz 2020
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Heute schon einen Prozess optimiert? - Das Management frisst seine Mitarbeiter

Das neue Buch von Gunter Dueck

Das neue Buch von Gunter DueckDer Lack ist ab. Deutschland muss in Therapie, wenn es wieder zukunftsfähig werden will. Bestsellerautor Gunter Dueck erklärt uns, wie wir die Roboterisierung stoppen und die Innovation freisetzen. ...

Der Lack ist ab. Deutschland muss in Therapie, wenn es wieder zukunftsfähig werden will. Bestsellerautor Gunter Dueck erklärt uns, wie wir die Roboterisierung stoppen und die Innovation freisetzen.

Große Veränderungen stehen an, Zukunft geht nicht ohne Innovation, doch Deutschland steckt fest. Prozessoptimierung, Verschulung und Dauerkontrollen quälen uns im Tagesgeschäft. Menschen werden zu austauschbaren Ressourcen, die "Verunpersönlichung" der Mitarbeiter schreitet voran. Neugierde und Gestaltungswille sind zwingend nötig, aber meist unerwünscht. Bestsellerautor Gunter Dueck analysiert in seinem Buch die Ursachen der Paralyse und bescheinigt großen Unternehmen wie dem Land eine "Zwangsneurose". Nicht der einzelne ist krank, sondern das System. Das Management frisst seine Mitarbeiter.

Zu Beginn seines Buches beschreibt Dueck, wie unser System fortlaufend Menschmaschinen produziert und die McDonaldisierung der Berufswelt voranschreitet. Welch gefährlichen Tunnelblick dieser Raubbau an Menschen und Infrastruktur nach sich zieht und warum Kunden zurecht aufbegehren, wenn sie von "Robotern" betreut werden, erklärt Dueck im nächsten Teil. Schließlich wendet er sich den Ursachen der Systemneurose zu - Angst vor dem Neuen, Ungewissen, Nonkonformen. Und er zeigt, wie es Amazon, Tesla, Google, die von Visionären getrieben sind, gelingt, Innovation zu fördern.

Gunter Dueck analysiert gewohnt scharf und formuliert mit pointiertem Humor. Er bleibt nicht bei Kritik oder Lamento stehen, sondern macht konstruktive Vorschläge, wie die Systemneurose langsam aufgeweicht werden kann. Sein Fazit: Es ist entscheidend, die Macht der Controller und Pacesetter zu reduzieren und mehr Fachleute in die Entscheidungen einzubinden. Es gilt, sich endlich auf das einzulassen, was uns unter den Schlagworten Innovation, Digitalisierung, Agilität, Zukunftsverständnis aus Sicht künftiger Kunden seit Jahren unter die Nase gehalten wird. Dueck fordert mutige Unternehmer, die in der Lage sind, die "Angsthasen" mitzunehmen. Die wachsen gerade heran. Die Start-ups werden uns bald zeigen, wo es langgeht. Eine gute Nachricht.

Gunter Dueck war zunächst Mathematikprofessor und bis August 2011 Cheftechnologe bei IBM, genannt "Wild Duck", Querdenker. Seitdem hat es ihn wegen Erreichens der 60-Jahre-Marke in den Unruhestand gezogen. Er ist derzeit freischaffend als Autor, Netzaktivist, Business Angel und Speaker tätig und widmet sich weiterhin unverdrossen der Weltverbesserung.

Gunter Dueck
Heute schon einen Prozess optimiert?
Das Management frisst seine Mitarbeiter
328 Seiten, gebunden, mit Schutzumschlag und Lesebändchen
EUR 24,95/EUA 25,60
ISBN 978-3-593-51084-2
Erscheinungstermin: 12. Februar 2020 Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de


Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Inga Hoffmann (Tel.: 069 976516 22), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 436 Wörter, 3438 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Agilität, Digitalisierung, Innovation, Persönlichkeitsentwicklung, Prozessoptimierung, Purpose, Roboter, Schwarmdumm, sinnvolles Arbeiten, technischer Fortschritt, Unternehmenskultur



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Campus Verlag GmbH


   

Shenzhen - Die Weltwirtschaft von morgen

20.03.2020: Shenzhen ist ein Ort der Superlative. Indem Chinaexperte Wolfgang Hirn die Stadt beschreibt, entsteht das Bild der Urbanität von morgen. Die Weltwirtschaft bekommt hier ein neues Gravitationszentrum. Ihr neuer Rhythmus heißt Shenzhen-Speed. Beim Thema Start-ups und Innovationen denken viele nach wie vor an das Silicon Valley. Doch es ist Zeit, die Richtung zu wechseln, sagt Chinaexperte Wolfgang Hirn. Wer wissen will, wie - im Guten wie im Bösen - die Welt von morgen aussehen könnte, muss nach Shenzhen fahren. In der Megacity am Perlflussdelta kann man sehen, wie man den Nahverkehr einer...

   

Ölbeben - Wie die USA unsere Existenz gefährden

24.10.2019: In Deutschland läuft die Debatte um den Klimawandel auf allen Kanälen, Europa will grün werden. Unterdessen führt Donald Trump die größte Volkswirtschaft der Welt in ein neues Ölzeitalter und schafft schmutzige Tatsachen. Wie kein Präsident vor ihm treibt er die Erschließung von Öl, Erdgas und Kohle voran. Regulierungen werden gelockert oder ganz aufgehoben. Von Alaska bis zum Golf von Mexiko verwandeln sich ganze Landstriche in Industriebrachen. Die USA sind inzwischen wieder der größte Erdölproduzent der Welt - vor Saudi-Arabien und Russland. Das amerikanische "Ölbeben&quo...

   

Die 5-Stunden-Revolution - Wer Erfolg will, muss Arbeit neu denken

24.09.2019: Eine 25-Stunden-Woche bei vollem Gehalt? Das kann doch gar nicht gehen. Doch! Der Unternehmer Lasse Rheingans wagte das Experiment. Und blieb nach einer Testphase dauerhaft bei diesem Modell. Denn das überraschende wie überzeugende Ergebnis war eine höhere Produktivität in kürzerer Zeit sowie begeisterte und kreativere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In seinem Buch zeigt der "coolste Chef der Welt", unter welchen Bedingungen die Fünf-Stunden-Revolution funktioniert und warum sie sich für jedes Unternehmen lohnt. Der Acht-Stunden-Tag ist im westlich geprägten Kulturkreis sei...