Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Goldbarren anstatt Sparbuch? So sind Wertsachen sicher aufbewahrt

Von HARTMANN TRESORE AG

Die Corona-Krise wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus - Experten rechnen als Folge der wochenlang heruntergefahrenen Wirtschaft und der Staatsverschuldung mit einer Rezession. Viele private Anleger investieren als Reaktion darauf in Gold, denn das Edelmetall gilt als wertbeständige Geldanlage. ...
Die Corona-Krise wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus - Experten rechnen als Folge der wochenlang heruntergefahrenen Wirtschaft und der Staatsverschuldung mit einer Rezession. Viele private Anleger investieren als Reaktion darauf in Gold, denn das Edelmetall gilt als wertbeständige Geldanlage. Auch andere Sachwerte wie Münzen sind gefragt.
Viele Käufer wissen ihre "eiserne Notreserve" gerne in ihrer unmittelbaren Nähe und bewahren Gold und Münzen in den eigenen vier Wänden auf. Jederzeit Zugriff auf die Werte zu haben, gibt ihnen ein Gefühl der Sicherheit. Die ist trügerisch: Im Falle eines Einbruchs sind die persönlichen Rücklagen unter Umständen weg - es sei denn, sie werden in einem Tresor aufbewahrt.
Allerdings ist Tresor nicht gleich Tresor. "Beim Kauf eines Tresors sollte man auf die Zertifizierung durch eine unabhängige Institution, zum Beispiel der VdS Schadenverhütung oder des ECB-S, achten", erläutert Markus Hartmann, Vorstand Vertrieb bei Hartmann Tresore. Die Tests auf Basis gültiger europäischer Normen seien eine wichtige Voraussetzung, dass der Wertschutzschrank von der eigenen Versicherung anerkannt wird. "Dabei werden verschiedene Abstufungen unterschieden, die sogenannten Einbruchwiderstandsgrade", so Hartmann. Je höher der Widerstandsgrad des Tresors, desto höher ist der Inhalt versicherbar."
Darüber hinaus nützt der beste Tresor wenig, wenn er von den Ganoven aus dem Haus getragen werden kann. "Es empfiehlt sich, den Tresor fachgerecht verankern zu lassen", sagt der Tresorfachmann.
Noch ein wichtiger Tipp gerade für den Privathaushalt: Neben dem Einbruchschutz sollte ein guter Tresor seinen Inhalt auch vor Brandgefahren bewahren. Ideelle Werte wie Familienfotos sind damit ebenso rundum geschützt wie wichtige Unterlagen. Auch der Feuerschutz sollte entsprechend zertifiziert und nachgewiesen sein.
Zunehmend ausgedient hat übrigens der klassische Tresorschlüssel. Moderne Systeme wie ein Elektronikschloss mit PIN-Eingabe oder eine Identifikation per biometrischem Fingerscan sind flexibler und bequemer in der Handhabung. Außerdem erkennt der Einbrecher so auf den ersten Blick, dass es sich nicht lohnt, auf der Suche nach dem Schlüssel die ganze Wohnung zu durchwühlen.
Der Tipp von Markus Hartmann lautet daher, sich vor dem Tresorkauf gut zu informieren - etwa unter www.hartmann-tresore.de - und sich im Zweifel persönlich beraten zu lassen, statt sich einfach für das erstbeste Modell zu entscheiden. "Dann können Gold, Münzen, Bargeld, Schmuck und Uhren auch mit gutem Gefühl zu Hause aufbewahrt werden." Firmenkontakt
HARTMANN TRESORE AG
Corinna Stolte
Pamplonastraße 2
33106 Paderborn
05251 17440
corinna.stolte@hartmann-tresore.de
http://www.hartmann-tresore.de


Pressekontakt
GAUSMEIER PR
Sabine Gausemeier
Pastor-Epke-Straße 10a
33154 Salzkotten
0170 91 29 601
sabine@gausemeier-pr.de
http://www.gausemeier-pr.de
16. Apr 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Corinna Stolte (Tel.: 05251 17440), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 421 Wörter, 3377 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von HARTMANN TRESORE AG


17.06.2020: Hartmann Tresore, der führende Anbieter von Qualitätstresoren in Europa hat sich zur Umsetzung seiner Wachstumsstrategie einen Retail-Experten an Bord geholt. Seit dem 1. Juni 2020 verantwortet Olaf Engler (49) als Vertriebsleiter das Geschäft für Privatkunden in Deutschland. Englers Karriere begann mit einer umfangreichen, handelsorientierten Ausbildung. Diverse Stationen mit Verantwortungen unter anderem für die Expansion mit dem Fokus auf Umsatz, Kennzahlen und Personalentwicklung folgten. Zuletzt war er für die Marken Kusmi Tea, LOV Tea und The Body Shop tätig. Er verfügt über ein... | Weiterlesen

DRK schützt medizinisches Material im Tresor

Hartmann Tresore stellt Miettresor zur Verfügung

11.05.2020
11.05.2020: Schutzausrüstungen wie zertifizierte Atemschutz-Masken und Schutzkleidung - im medizinischen Jargon als "Isoliermaterial" bezeichnet - sind in Zeiten der Corona-Krise rar und sehr begehrt. Das musste das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Paderborn schmerzlich erfahren. Mitte April drangen Diebe in die Räumen der Geschäftsstelle ein und entwendeten 3.000 von insgesamt 15.000 vorrätigen, hochwertigen Masken. Damit die verbliebenen Masken und Desinfektionsmittel vor unbefugtem Zugriff geschützt sind, stellt das Paderborner Unternehmen Hartmann Tresore dem DRK einen großen Wertschutzschrank tem... | Weiterlesen

Neuer Online-Shop, neuer Vorstand, neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Hartmann Tresore festigt Marktstellung mit Omnichannel-Strategie

04.12.2019
04.12.2019: Die Hartmann Tresore AG, Deutschlands größter Anbieter von Qualitätstresoren, hat erneut die Weichen für die Zukunft gestellt. Auf dem Weg, die Omnichannel-Strategie weiter voranzutreiben, ist seit Anfang Dezember der Online-Shop auf der Hartmann Tresore-Webseite erreichbar. "Für uns ist wichtig, dass wir für unsere Kunden auf allen von ihnen bevorzugten Kanälen erreichbar sind. Dazu gehört die persönliche Beratung an unseren sieben Standorten in Deutschland genauso wie die Möglichkeit, die Produkte im Internet zu bestellen. Im Netz überlassen wir die Interessenten nicht sich selbst... | Weiterlesen