Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Eine neue Branchenumfrage enthüllt die neuesten Trends in der Digital Experience in Deutschland

Von BroadPR, Inc.

Entscheidungsträger in Deutschland wissen um die Bedeutung der Digital Experience und dennoch hat die große Mehrheit entsprechende Projekte aufgegeben oder aufgeschoben.

Köln—29. April 2020—Progress (NASDAQ: PRGS) ist führender Anbieter von Technologien für die Anwendungsentwicklung und digitale Erlebnisse. Das Unternehmen gab heute die Ergebnisse seiner Digital Experience-Umfrage 2020 „Digital Experience: Wo stehen wir?“ bekannt. Im Rahmen dieser Umfrage sammelte Progress Meinungsäußerungen von 900 App-Entwicklern und Führungskräften in den Bereichen Internet, Marketing und Unternehmensführung auf der ganzen Welt, einschließlich Deutschland, um sich einen Überblick über deren Prioritäten im Bereich der Digital Experience zu verschaffen. Die vollständigen Ergebnisse können hier eingesehen werden.

Ausgehend von einer Reihe von mehr als 30 Fragen zeigen die Umfrageergebnisse, dass Unternehmen auf der ganzen Welt der digitalen Erfahrung zunehmend Priorität einräumen und sie als Schlüssel zum Erfolg betrachten. Die Umsetzung erfordere aber eine noch bessere Zusammenarbeit zwischen Entwicklern, IT und Geschäftsanwendern.


Obwohl in Deutschland viele Befragte um die Wichtigkeit von Digital Experience-Initiativen wissen, haben 45 % der Unternehmen Probleme mit der Umsetzung von entsprechenden Projekten und 92 % der Befragten haben Digital Experience-Projekte in den letzten 12 Monaten abgesagt oder verschoben. Zu den wichtigsten Hinderungsgründen zählten die Abhängigkeit von der IT-Abteilung bei der Umsetzung der Strategie (45 %), Mangel an Finanzmitteln und Ressourcen (43 %) und Unklarheit darüber, wer sich um die Fragen der Digital Experience kümmern sollte (43%).


Weitere Ergebnisse der Umfrage in Deutschland:

  • 41 % der Befragten gaben an, dass sie innerhalb der nächsten 12 Monate erhebliche Fortschritte im Bereich der Digital Experience erzielen müssen, um finanzielle oder wettbewerbstechnische Nachteile für ihr Unternehmen zu vermeiden.
  • In 71 % der Unternehmen besteht die Zielvorgabe, die Digital Experience zu nutzen, um sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.
  • 80 % sind der Auffassung, dass eine gute Koordinierung der Anstrengungen in den Bereichen Digital Experience und App-Entwicklung erforderlich ist, wenn man bei der digitalen Transformation schneller zu Ergebnissen kommen möchte.
  • 67 % gaben an, über eine an die Bedürfnisse des Unternehmens gut angepasste IT-Abteilung zu verfügen.
  • Während weltweit 81 % angeben, im Bereich der Digital Experience den Schwerpunkt auf ihre Kunden zu legen, genießen in Deutschland die Mitarbeiter oberste Priorität (76 %).
  • Herkömmliche Kanäle wie Desktop und Web wurden um weitere Endgeräte (63 %), mobile Apps (59 %) und intelligente Endgeräte für private oder persönliche Nutzung (55 %) erweitert. Zu den Kanälen, die voraussichtlich in den nächsten 12 Monaten dazukommen werden, gehören Mikro-Apps (79 %), Augmented Reality (60 %) und Virtual Reality (57 %).
      

„Wie überall auf der Welt stehen auch Unternehmen in Deutschland immer noch vor Problemen, wenn es um große Projekte im Bereich der Digital Experience geht“, sagte Thomas Schuller, Regionaldirektor von Progress DACH. „Um wettbewerbsfähig zu bleiben, muss jedes Unternehmen für sich selbst den richtigen Weg finden und rechtzeitig alle Hürden aus dem Weg räumen, die den Fortschritt aufhalten könnten. Die digitale Erfahrung ist für die Zukunft jedes Unternehmens von entscheidender Bedeutung, und nur diejenigen, die entsprechende Investitionen vornehmen, werden erfolgreich sein.“


Progress bietet alles, was zum effektiven Entwerfen, Erstellen, Bereitstellen, Ausführen und Verwalten digitaler Erlebnisse über diverse Channel und Touchpoints hinweg erforderlich ist. Progress gibt Entwicklern die Möglichkeit, neue Technologien schnell bereitzustellen und dem Marketing verfügbar zu machen. Auf diese Weise lässt sich die Customer Journey beinahe ohne Risiko und unnötige Komplexität optimieren. Der Kern der Digital Experience Plattform von Progress ist Sitefinity. Sitefinity erleichtert Marketingfachleuten und Entwicklern die Bereitstellung überzeugender Multi-Channel-Benutzererlebnisse durch die nahtlose Integration von Apps, Inhalten und Unternehmensdaten; so entsteht eine weltweit einheitliche personalisierte Endbenutzererfahrung.


Die Umfrage wurde von November bis Dezember 2019 von dem britischen Marktforschungsunternehmen Insight-Avenue durchgeführt. Die Befragten waren Entscheidungsträger in den Bereichen Webentwicklung, Anwendungsentwicklung, Marketing und Digital Business in mittleren und großen Unternehmen in Nordamerika, Mittel- und Südamerika sowie Europa. Die Ergebnisse der Umfrage können hier eingesehen werden: https://www.progress.com/papers/ebook-the-evolution-of-digital-experience


Über Progress
Progress (NASDAQ: PRGS) ist Anbieter der führenden Plattform für Entwicklung und Bereitstellung strategischer Geschäftsanwendungen. Wir ermöglichen unseren Kunden und Partnern, moderne und eindrucksvolle digitale Erlebnisse mit nur einem Bruchteil des bisherigen Aufwands an Zeit und Geld bereitzustellen. Progress bietet leistungsstarke Tools zum einfachen Erstellen adaptiver Benutzererlebnisse für alle Arten von Geräten oder Berührungspunkten. Progress bietet die Flexibilität einer Cloud-nativen App-Entwicklungsplattform zur Erstellung moderner Apps in den Bereichen Datenkonnektivität, Web-Content-Verwaltung, Geschäftsregeln, sichere Datenübertragung und Netzwerküberwachung sowie preisgekröntes maschinelles Lernen, mit dem kognitive Fähigkeiten in alle Anwendungen eingebaut werden können. Über 1.700 unabhängige Softwareanbieter, 100.000 Unternehmenskunden und zwei Millionen Entwickler bauen auf Progress, wenn es um die Entwicklung von Anwendungen geht. Erfahren Sie mehr über Progress unter  www.progress.com.

###


Progress ist eine Marke oder eingetragene Marke der Progress Software Corporation und / oder einer ihrer Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen in den USA und anderen Ländern. Alle anderen hierin enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

 

29. Apr 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

3 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tracy Wemett (Tel.: +617-868-5031), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 784 Wörter, 7280 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 4

Weitere Pressemeldungen von BroadPR, Inc.


Progress kündigt neues OpenEdge-Release an. Das Produkt unterstützt die Weiterentwicklung von Anwendungen durch kontinuierlichen Betrieb, Entwicklerproduktivität und Leistung

In Progress OpenEdge 12.2 liegt der Schwerpunkt auf Cloud-First- und Business Continuity-Konzepten sowie auf der Verbesserung der Entwicklerproduktivität und der Sicherheit.

14.05.2020
14.05.2020: https:// investors.progress.com/ news-releases/ news-release-details/ progress-announces-new-openedge-release-supporting-application   Köln – 14. Mai 2020– Progress (NASDAQ: PRGS), der führende Anbieter von Technologien für Anwendungsentwicklung und digitale Erfahrung, gab heute die Veröffentlichung von Progress® OpenEdge® 12.2 bekannt. Alle Kunden und Partner, welche die OpenEdge-Anwendungsentwicklungsplattform nutzen, profitieren nun davon, dass Progress große Anstrengungen unternommen hat, um die Forderungen des Marktes nach hochverfügbaren, leistungsstarken und sicheren Anwen... | Weiterlesen