Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Matobe Verlag spendet 10.000 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk

Der Matobe Verlag unterstützt mit einer ersten Spende den Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes mit 10.000 Euro. Damit soll Kindern und Jugendlichen aus sozial und finanziell benachteiligten Familien geholfen werden, die in der Corona-Krise unter besonderen Problemen leiden. ...
Der Matobe Verlag unterstützt mit einer ersten Spende den Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes mit 10.000 Euro. Damit soll Kindern und Jugendlichen aus sozial und finanziell benachteiligten Familien geholfen werden, die in der Corona-Krise unter besonderen Problemen leiden. Für sie hat das Deutsche Kinderhilfswerk mehrere Hilfspakete aufgesetzt, so in den Bereichen "Digitales Lernen", "Nachhilfe", "Frühkindliche Bildung", "Beschulung in Flüchtlingsunterkünften".

Direkt zu Beginn der Corona-Krise war für die Münchner Matobe-Autorin und engagierte Grundschullehrerin Kerstin Breuer ( www.materialwiese.de) klar, dass - bedingt durch ihre Situation als Lehrerin im Homeschooling - Grundschulkindern Material an die Hand gegeben werden muss, das sie aufklärt und nicht ängstigt. Klar war auch, dass mit der erarbeiteten Wissenskartei kein Geld verdient werden sollte, sondern der Verkaufserlös dem Deutschen Kinderhilfswerk zugutekommt. Die so initiierte Spendenaktion, aus der die erste Spende für das Deutsche Kinderhilfswerk stammt, läuft noch bis Ende Mai 2020.

"Für uns war es eine Herzensangelegenheit mit dem Unterrichtsmaterial "Corona-Wissen" aufzuklären und gleichzeitig zu helfen", sagen Kerstin Breuer, Autorin aus München, und Nicole Hönig, Geschäftsführerin der Matobe Verlag GmbH.

"Ein großes Dankeschön an den Matobe Verlag aus Büren, der mit seiner Spende unsere Corona-Hilfe für Kinder und Jugendliche großzügig unterstützt. Noch immer weitgehend geschlossene Schulen, Kitas und Jugendzentren: Für Kinder ist das auf Dauer ein wenig tragbarer Zustand. Doch für Kinder aus sozial und finanziell benachteiligten Familien ist dieser Zustand auf vielen Ebenen eine Katastrophe. Deshalb helfen wir über unseren Kindernothilfefonds Schülerinnen und Schülern beispielsweise mit digitalen Lernausstattungen und Nachhilfeunterricht oder mit Gedulds- und Gemeinschaftsspielen, Lese- und Hörbüchern sowie Mal-Sets, um die Zeit ohne Kita sinnvoll zu überbrücken", betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Der Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes hat mit seiner Einzelfallhilfe seit seiner Gründung in Not geratenen Familien mit mehr als zwei Millionen Euro geholfen. Zur Koordinierung der Hilfen steht das Deutsche Kinderhilfswerk in regelmäßigem Austausch mit seinen deutschlandweiten Kontaktstellen und Kinderhäusern. Kontakt
Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Uwe Kamp
Leipziger Straße 116-118
10117 Berlin
030-308693-11
presse@dkhw.de
http://www.dkhw.de

12. Mai 2020

Von Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Kamp (Tel.: 030-308693-11), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 342 Wörter, 2837 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über Deutsches Kinderhilfswerk e.V.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Deutsches Kinderhilfswerk e.V.


Spendenaktion für Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes auf Instragram und www.rausputzchallenge.de

06.05.2020: Mit seiner Reinigungsmarke Dr. Beckmann unterstützt das Unternehmen delta pronatura Dr. Krauss & Dr. Beckmann KG aus Egelsbach (Hessen) das Deutsche Kinderhilfswerk mit einer besonderen Spendenaktion: Unter dem Motto "Deutschland putzt sich raus!" wird für jeden beim Wohnungsputz aufgenommenen und auf Instragram unter dem Hasthag #RausPutzChallenge geteilten Beitrag 1 Euro an den Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes gespendet. Mit dem Fonds wird aktuell Kindern und Jugendlichen aus sozial und finanziell benachteiligten Familien geholfen, die in der Corona-Krise unter besondere...

Parship Group unterstützt Deutsches Kinderhilfswerk mit TV-Spendenaufrufen

21.04.2020: Die Parship Group mit ihren Services Parship und ElitePartner unterstützt in den kommenden Wochen das Deutsche Kinderhilfswerk mit zahlreichen TV-Spendenaufrufen. Dazu nutzt das Unternehmen einen Teil seiner Werbeplätze, um auf den Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes hinzuweisen und die Spendentrommel für die Kinderrechtsorganisation zu rühren. Mit dem Kindernothilfefonds wird aktuell Kindern und Jugendlichen aus sozial und finanziell benachteiligten Familien geholfen, die in der Corona-Krise unter besonderen Problemen leiden. Für sie hat das Deutsche Kinderhilfswerk drei ...

Safer Internet Day

11.02.2020: Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert anlässlich des heutigen Safer Internet Day die stärkere Berücksichtigung des Kindeswohls für Kinder-Influencer in sozialen Medien. Aus Sicht der Kinderrechtsorganisation sollten Anbieter von Social-Media-Plattformen wie Instagram oder Videoportalen wie YouTube ebenso wie Agenturen und Werbetreibende hier ihrer Verantwortung für den Kinderschutz nachkommen. Aber auch Gewerbeaufsichtsämter und Jugendämter sind aufgefordert, die Regelungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes in diesem Bereich besser als bisher durchzusetzen. „Bei Kinder-Influencern beweg...