Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

HC Erlangen verpflichtet Europameister Steffen Fäth

Von hl-studios GmbH

  Nationalspieler Steffen Fäth kommt im Sommer zum einzigen bayerischen Handball-Bundesligisten nach Erlangen  

 

Der 79-fache deutsche Nationalspieler Steffen Fäth hat bereits im Januar einen ab dem 1. Juli 2020 gültigen Vertrag beim Handballbundesligisten HC Erlangen unterzeichnet. Fäth, der 2016 mit der deutschen Nationalmannschaft Europameister wurde, wechselt vom mehrfachen Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen, nach Mittelfranken. Der 30-jährige gebürtige Frankfurter, der 2018 bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro die Bronzemedaille gewann, wird bei den Franken eine tragende Rolle im Rückraum übernehmen.

 

 

Wurfgewaltiger Modellathlet

 

Der Neuzugang aus Mannheim kann sowohl auf der Rückraum-Mitte Position, als auch im linken Rückraum eingesetzt werden. Er wird gemeinsam mit dem schwedischen Nationalspieler Simon Jeppson, der als zweifacher deutscher Meister von Flensburg nach Erlangen wechselt, Nachfolger der Rückraumspieler Michael Haaß, der Cheftrainer des HC Erlangen wird und Quentin Minel, der im Sommer nach Frankreich zurückkehren wird. Mit seiner Größe von 1,95 Metern strahlt der spielstarke Rechtshänder Torgefahr aus, kann aber ebenso seine Nebenleute einsetzen, was er unter anderem bei der Europameisterschaft 2016, bei der er in der deutschen Nationalmannschaft fast ausschließlich auf der Rückraum-Mitte-Position agierte, eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Der 100kg schwere Modellathlet startete seine Profikarriere im Jahr 2008 bei den Rhein-Neckar Löwen und erzielte seither in über 300 Bundesligaspielen fast 1000 Tore in der "stärksten Liga der Welt". Auch auf internationaler Ebene bringt der gelernte Kaufmann für Bürokommunikation jede Menge Erfahrung mit in die Metropolregion Nürnberg. Bei seinen 79 Einsätzen mit der Nationalmannschaft erzielte der Rückraumspieler insgesamt 168 Tore und war als bester Feldtorschütze bei der Europameisterschaft 2016 für viele der beste Spieler des siegreichen DHB-Teams. In der Champions League war Fäth in 19 Spielen im Einsatz und auch im EHF-Pokal agierte der zukünftige Erlanger überaus erfolgreich. In 29 Einsätzen trug sich der Rechtshänder 74-mal in die Torschützenlisten ein. In den Jahren 2010 (VfL Gummersbach) und 2018 (Füchse Berlin) gewann er den EHF-Pokal.

 

 

HCE-Kader steht

 

„Steffen war und ist unser absoluter Wunschspieler. Er verfügt über eine immense nationale und internationale Erfahrung und passt hervorragend in unsere Mannschaft. Ich bin davon überzeugt, dass er auf und neben dem Feld eine Verstärkung für den HC Erlangen sein wird. Wir sind froh, dass sich Steffen entgegen vieler anderen Anfragen schon früh für den HC Erlangen entschieden hat. Wir hatten uns mit Steffen Fäth nämlich schon vor Beginn der Corona-Krise auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Mit ihm sowie Jeppson, Ferlin, Ziemer und Jäger als Neuzugänge ist unser Bundesligakader für die kommende Saison komplett“, sagt René Selke, Geschäftsführer des HC Erlangen.

 

 

Der zukünftige Erlanger freut sich auf seine neue Aufgabe ab Sommer: „In den Gesprächen mit den Verantwortlichen habe ich schnell gemerkt, dass der Verein ambitionierte Ziele hat. Ich möchte unbedingt Verantwortung übernehmen und muss Vertrauen spüren. Ein ganz wesentlicher Punkt pro HC Erlangen war für mich deshalb, dass ich weiß, dass ich bei Michael Haaß als Trainer, den ich aus der Nationalmannschaft gut kenne, dieses Vertrauen bekommen werde. Ich habe deshalb wirklich ganz große Lust auf Erlangen und Nürnberg. Wir können gemeinsam viel erreichen, dessen bin ich mir ganz sicher.“

 

 

Wichtiger Partner unterstützt den Wechsel

 

Spielerpartner von Steffen Fäth wird der langjährige Premiumpartner Aichinger, der den HC Erlangen bereits viele Jahre sehr engagiert unterstützt. AICHINGER ist der Multispezialist für Ladenbau-Design & Einrichtungskonzepte – Lichtdesign & Beleuchtungskonzepte – Edelstahl & Profiküchen. Das Engagement von AICHINGER beim HC Erlangen ist auch ein wichtiger Baustein für den Transfer von Steffen Fäth. „Wir danken der Firma Aichinger und vor allem Günther Hertel für die jahrelange Unterstützung. Für den HC Erlangen und seine Entwicklung ist es besonders wichtig diesen unglaublich verlässlichen und engagierten Partner an seiner Seite zu haben“, sagt René Selke. Auch der Agenturpartner, hl-studios aus Erlangen freut sich auf Steffen Fäth und auf eine spannende Saison 2020/2021. Die Werbeagentur wird den HC Erlangen auch weiterhin mit Foto-, Medien- und Pressearbeit unterstützen. Die Werbeagentur engagiert sich seit über zehn Jahren für den Erlanger Handballsport und ist der Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel.

 

 

Weitere Informationen: http://www.hc-erlangen.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Jocki_Foto, Erlangen): HC Erlangen verpflichtet ab Juli Europameister Steffen Fäth

 

 

 

 

12. Mai 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hans-Jürgen Krieg (Tel.: +49 175 185 49 66), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 700 Wörter, 5640 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

hl-studios GmbH – die Agentur für Industriekommunikation: hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Multimedia, Oled-Displays, Interactive Messemodelle, VR, AR, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von hl-studios GmbH


04.02.2020:   Der HC Erlangen hat Trainer Aðalsteinn Eyjolfsson, der seit dem Herbst 2017 beim fränkischen Handballbundesligist war, beurlaubt. Unter seiner Leitung feierte man mit dem Erreichen des Pokal-Viertelfinales den größten Erfolg der Erlanger Vereinsgeschichte. Brack ist seit heute Interimscoach Neuer Trainer des einzigen bayerischen Bundesligisten ist Dr. Rolf Brack, der bereits am heutigen Dienstagnachmittag das Training leiten und beim schweren Auswärtsspiel am Sonntag in Kiel auf der Bank der Erlanger sitzen wird. In der kommenden Saison wird Mannschaftkapitän Michael Haaß planmä... | Weiterlesen

10.01.2020: Nach nur einer Saison wird Routinier Carsten Lichtlein im Sommer die Erlanger schon wieder in Richtung Ostwesfalen verlassen. Er hat bei der GWD Minden einen Zweijahresvertrag unterschrieben und wird als Nachfolger für Torhüter Espen Christensen. Eigentlich wollte Lichtlein in Erlangen so langsam seine Karriere in Heimatnähe zu Würzburg  "auslaufen" lassen. Aber der 39-jährige Rekordhalter mit über 626 Bundesliga-Spielen will's wohl nochmal wissen."Katze" geht auch im JuliAber auch der 37-jährige Nikolas Katsigiannis wird am Ende der Saison den HC Erlangen verlassen. Laut Erlanger Nach... | Weiterlesen

04.01.2020: Nach dem intensiven Jahresendspurt indem der HC Erlangen sieben kräftezehrrende Spiele in nur vier Wochen absolvierte, ließ HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson sein Team regenerieren, den Kopf freibekommen und neue Kräfte für die kommenden Aufgaben sammeln. Ab Donnerstag, den 09. Januar hat der isländische Chef-Coach seine Mannschaft wieder beisammen, um sie akribisch auf das erste Pflichtspiel des Jahres einzustellen. HC-Cheftrainer Eyjolfsson hat dann rund drei Wochen Zeit, um sein Team für die sicherlich schweren Auswärtsspiele am 2. Februar in Leipzig und am 6. Februar im hohen No... | Weiterlesen