Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Hoher Besuch bei Hentschke Bau in Bautzen

Von Hentschke Bau GmbH

Staatsminister Thomas Schmidt besucht Firmenzentrale und Betonfertigteilwerk

Staatsminister Thomas Schmidt besucht Firmenzentrale und BetonfertigteilwerkBautzen/Dresden, 16. Mai 2020. Der Sächsische Staatsminister für Regionalentwicklung, Thomas Schmidt, war zu Besuch bei Hentschke Bau in Bautzen. ...
Bautzen/Dresden, 16. Mai 2020.

Der Sächsische Staatsminister für Regionalentwicklung, Thomas Schmidt, war zu Besuch bei Hentschke Bau in Bautzen. Neben Gesprächen in der Unternehmenszentrale stand auch eine Führung im nahe gelegenen Betonfertigteilwerk an. Themen waren regionale Bauprojekte, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie für das Baugewerbe, Kooperationen zwischen Politik und Wirtschaft und die Zukunft der Ausbildung. Der Besuch des Staatsministers wurde begleitet vom heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Marko Schiemann.

Mit 3D-Brille verschaffte sich Staatsminister Thomas Schmidt einen Einblick in die verschiedenen Berufe, die bei Hentschke Bau ausgebildet werden. "Wir simulieren hier einen Alltag. Diese 3D-Brillen kommen auch in der Lehrausbildung zum Tragen. Derzeit sind es rund 40 Auszubildende, die bei Hentschke Bau handwerkliche, technische oder kaufmännische Berufe erlernen", erklären Jörg Drews und Thomas Alscher, die beiden Geschäftsführer des Unternehmens. Noch in diesem Jahr wird mit dem Bau eines eigenen Ausbildungszentrums begonnen, welches durch die Lehrlinge selbst errichtet wird. Hentschke Bau ist einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region. "Ausbildung ist Zukunft. Wir werden auch weiterhin in vielen Berufsbildern und Gewerken ausbilden. Zwischen 15 und 20 Auszubildende beginnen jedes Jahr bei Hentschke Bau ihre Ausbildung", so Drews und Alscher. Das sei ein wichtiger Beitrag, auch für die Region.

Ein ebensolcher Beitrag ist auch das vielfältige soziale und gesellschaftliche Engagement des Unternehmens. Neben Spenden und Sponsorings für heimische Vereine und Initiativen entstehen auch immer wieder größere Projekte in öffentlich-privater Partnerschaft. "Wir arbeiten eng mit der Stadt und dem Kreis Bautzen zusammen, aber auch mit vielen anderen Kommunen in Sachsen. Unser Engagement geht dabei weit über Bauprojekte hinaus. Wir haben den Anspruch, die Region auch sozial und gesellschaftlich positiv zu gestalten. Die Politik ist hier ein wichtiger Partner", machen Drews und Alscher deutlich.

"Mir ist bewusst, dass auch die Bauwirtschaft in der derzeitigen Krise in Mitleidenschaft gezogen wird. Von staatlicher Seite sind deshalb umfangreiche Maßnahmen auf den Weg gebracht worden, um die Folgen der Corona-Pandemie abzufedern. Wir wollen, wo es möglich ist, die Arbeit der Unternehmen unterstützen und aufrechterhalten", sagte Staatsminister Thomas Schmidt. Er zeigte sich beeindruckt vom Technologievorsprung der Hentschke Bau GmbH, der eindrucksvoll sowohl bei der Führung im Betonfertigteilwerk als auch bei einer Fachpräsentation zum Thema Carbonbeton deutlich wurde.

"Carbonbeton ist ein innovativer Baustoff: Der sehr geringe Einsatz von Beton und die erhebliche Verminderung der CO2-Emissionen im Vergleich zur traditionellen Stahlbetonbauweise machen ihn zu einem interessanten und vor allem nachhaltigen Baustoff. Wir prüfen ständig, wie wir Carbonbeton bei eigenen behördlichen Baumaßnahmen einsetzen können. Forschungs- und Entwicklungsarbeit, wie sie die Hentschke Bau GmbH selbst unternimmt, ist dabei essenziell. Letztlich kommt der unternehmerische Einsatz der ganzen Region zu Gute. Öffentliche Infrastruktur, soziales Miteinander und Investitionen in die Zukunft sind der Dreiklang für eine starke Regionalentwicklung", so Staatsminister Thomas Schmidt.

Weitere Informationen über die Hentschke Bau GmbH, laufende Projekte rund um das Thema Sozialbauten und Bauen mit Beton gibt es unter www.hentschke-bau.de Kontakt
Hentschke Bau GmbH
Falk S. Al-Omary
Zeppelinstraße 15
02625 Bautzen
+49 171 2023223
al-omary.falk@hentschke-bau.de
http://www.hentschke-bau.de/
16. Mai 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Falk S. Al-Omary (Tel.: +49 171 2023223), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 508 Wörter, 4000 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Hentschke Bau GmbH


11.05.2020: Bautzen/ Dresden, 11. Mai 2020. Die Corona-Krise verlangt den Menschen viel ab. Arbeiten unter erschwerten Bedingungen, Masken tragen und der Blick in eine unsichere Zukunft mit eingeschränkten Kontakten. Die Kinder können nicht in die Kita oder in die Schule. Viele sind zerrissen zwischen Job, Homeschooling und den Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens. Fast niemand kann sein gewohntes Leben in den üblichen Routinen weiterführen. Die Verantwortung und Einsatzbereitschaft vieler ist sehr groß. Viele Menschen geben ihr Bestes. Das sieht auch die Geschäftsführung der Hentschke Ba... | Weiterlesen

Rund 500 Gäste beim Hentschke-Neujahrsempfang

Ehrungen und ein positiver Ausblick auf das neue Geschäftsjahr

07.02.2020
07.02.2020: Bautzen, 7. Februar 2020. Rund 500 Gäste folgten der Einladung der Firma Hentschke Bau zu ihrem Neujahrsempfang. Im Mittelpunkt standen Auszeichnungen für verdiente Mitarbeiter, der Ausblick auf das neue Geschäftsjahr und der Besuch des Ministerpräsidenten im Januar am Firmensitz in Bautzen. Thema waren aber auch die verschiedenen Anschläge auf das Unternehmen und deren Bedeutung für die Belegschaft. "Wir sind auf einem sehr guten Weg", sagte Hentschke-Geschäftsführer Jörg Drews gleich zu Beginn. Die Mitarbeiterzahlen stiegen, ebenso wie die Bauprojekte und Umsätze. Der Tag der offen... | Weiterlesen

Mit Leib und Seele engagiert für den Sport und die Jugend

KBV Bautzen feiert 40-jähriges Jubiläum - Hentschke Bau bleibt Hauptsponsor des Kraftsport-Bundesligisten

21.08.2019
21.08.2019: Bautzen, 21. August 2019. Am kommenden Samstag, dem 24. August 2019 richtet der Kraftsport & Bodybuilding Verein Bautzen e.V. (KBV) im 40. Jahr seines Bestehens die erste Runde der Sachsenoberliga/ Sachsenliga 2019 in der Disziplin Bankdrücken aus. Start ist um 14.00 Uhr in der Trainingsstätte des Vereins in der Max-Planck-Straße 40 in Bautzen. Ende des Wettkampfes wird gegen 17.00 Uhr sein. Der KBV empfängt an diesem Tag die stärksten Vereine aus ganz Sachsen: Fortschritt Eibau 1 und 2, USV Dresden, KSV Bad Lausick, KUF Eilenburg und KFV Döbeln. Der Eintritt für Zuschauer ist frei. Unt... | Weiterlesen