Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FeineReime |

Der KNUMO II Elektroroller - Das innovative und flexible Mobilitätskonzept der Zukunft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der Elektroroller KNUMO II bietet die perfekte Lösung, um sich flexibel und innovativ fortzubewegen. Besonders in Großstädten stellt er ein optimales Mobilitätskonzept dar. In dem neuen KNUMO II wurden ansprechendes, ästhetisches Design und ein leistungsstarker Elektromotor auf außergewöhnliche Weise kombiniert, sodass sowohl die Umwelt entlastet wird und viel Geld eingespart werden kann. Einfach die letzten Meter mit dem KNUMO II zurücklegen – so sieht die urbane Mobilität der Zukunft aus!

 

KNUMO II Electro Scooter von Forca - Überall und zu jeder Zeit sicher unterwegs

Natürlich verfügt der KNUMO II über eine Zulassung für öffentliche Straßen. Sicherheit wird bei dem modernen Roller mit Elektroantrieb groß geschrieben: Er ist mit einem Rück-, Front-, und Bremslicht ausgestattet, sowie hinten und vorne mit robusten hydraulischen Bremsen. Der KNUMO II besitzt eine doppelte Upside-Down Federgabel und sein Sitz ist besonders komfortabel und bequem. Mit dem KNUMO II bewegen sich moderne und umweltbewusste Menschen geräuschlos und sanft, dennoch kraftvoll durch den neuen TrueDrive-Motor, mit bis zu 45 km/h durch die Stadt.

 

Force ist ein Hersteller von innovativen Elektrorollern aus Deutschland. Das Unternehmen entwickelt bereits seit mehr als zehn Jahren hochwertige Fortbewegungsmittel, die den strengen europäischen und deutschen Vorschriften in hohem Maße gerecht werden. Die innovativen Roller werden in Deutschland entwickelt und überzeugen durch ihren kraftvollen Motor, der hohen Nutzlast und das ansprechende und neu aufgelegte Fahrgestell.

 

Realisiert wurde das zukunftsweisende Projekt des Herstellers Forca im Übrigen über das Konzept des Crowdfundings. Mit Hilfe der Crowdfunding-Plattform Indiegogo konnte so eine umweltbewusste und moderne Art des Fortbewegungsmittels von der Idee eines innovativen EScooter in die Realität umgesetzt werden. Im Zuge des Crowdfundings spenden viele unterschiedliche Menschen für ein Projekt, da sie von der Idee und dem dahinter stehenden Konzept überzeugt sind und sie ihren eigenen Beitrag zur Umsetzung leisten möchten.

 

Mehr auf https://www.indiegogo.com/projects/knumo-ii-the-fatwheel-electric-scooter-3000w/x/20516238#/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alex Meier (Tel.: 040 32335434), verantwortlich.


Keywords: Electric Scooter, EScooter, ElektroRoller

Pressemitteilungstext: 302 Wörter, 2452 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: FeineReime

Content-Produktion
Content-Seeding
Content-Management


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FeineReime lesen:

FeineReime | 15.05.2020

Wie man durch Krypto Staking profitieren kann


Der neue Trend bei Investitionen in Kryptowährungen setzt sich durch, weil er sicher, lukrativ und eine ausgezeichnete Möglichkeit ist, sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Investoren Geld zu verdienen. Es handelt sich um ein Konzept in der Blockchain-Technologie und eine Alternative zum Krypto-Mining, das dem Blockchain-Netzwerk hilft, Transaktionen zu validieren und automatisch...
FeineReime | 14.05.2020

Bewerbungsbilder - der Weg zum neuen Job - Kohnke Photography aus der Schweiz zeigt, wie es richtig geht


Der Corona-Virus hat auch die Schweizer Wirtschaft getroffen. Viele tausend Menschen sind von Kündigungen und Arbeitslosigkeit betroffen. Doch, die Schweiz wird sich erholen und die Unternehmen werden wieder neue Mitarbeiter einstellen. Um im Zuge dessen als Bewerber einen tollen ersten Eindruck zu hinterlassen, sind professionelle Bewerbungsbilder das A und O. Im Kanton St. Gallen, genauer gesag...
FeineReime | 14.05.2020

European Crime Watch meldet einen weiteren von Anwälten betrogenen Investor


München - Das Europäische Netzwerk für Kriminalprävention hat kürzlich mitgeteilt, dass sich ein weiterer europäischer Investor gemeldet hat, um darüber zu berichten, wie er um beträchtliche Anwaltskosten betrogen wurde, nachdem er sich verpflichtet hatte, rechtliche Schritte gegen legitime Finanzunternehmen einzuleiten. Die Bedrohung des Rechtssektors durch Scheinanwaltskanzleien und Cybe...