Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
02
Jun
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Wo Windkraft auf Photovoltaik trifft: Sun Contracting realisiert erste Contractingprojekte in Meckelnburg-Vorpommern

Friedland/Triesen. Auch in den Bundesländern im Norden Deutschlands, in denen bisher die Windkraft die größere Rolle zu spielen scheint, erfährt Photovoltaik immer mehr Zuspruch. In kürze startet die international tätige Sun Contracting AG mit dem Bau einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 141 kWp. Damit die Klimaziele der EU erreicht werden können wird es besonders in Küstenregionen und windigen Gegenden, zusätzlich zur Windkraft auch die wartungsärmere Alternative geben müssen: Photovoltaik.

742,3 m² Dachfläche verbaut Sun Contracting in Friedland im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern mit Photovoltaikmodulen des Herstellers LONGI Solar. Gemeinsam mit Wechselrichtern von Huawei produziert diese Contracting Anlage in Zukunft jährlich 130.747 Kilowattstunden sauberen Solarstrom. Als Ergänzung zu den vielen Windkraftanlagen, die im Bundesland bereits grüne Energie liefern wird also künftig auch auf die Kraft der Sonne gesetzt und damit eine Menge von knapp 80 Tonnen CO2 jährlich zusätzlich eingespart.

 

Mehr Ökostrom durch Photovoltaik

 

Eine wertvolle Ergänzung zu der zahlreich existierenden Windkraft, speziell in den nördlichen deutschen Bundesländern, liefert die Sun Contracting AG mit ihrem Geschäftsmodell Photovoltaik Contracting. Die Sun Contracting AG errichtet und betreibt eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Vertragspartners. Dieser hat keinerlei finanzielles Risiko und bekommt neben einer Vergütung in Form einer Dachmiete am Ende der Vertragslaufzeit des Contracting eine bestens gewartete Photovoltaikanlage übergeben. Der Nutzen daraus ist unbestritten: Der erzeugte Strom wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist und wirkt sich positiv auf die Ökostrombilanz der Region aus.

 

Fokus Deutschland

 

Der Fokus der Sun Contracting Unternehmensgruppe liegt besonders auf dem deutschen Photovoltaikmarkt. Nachdem man zu Beginn des Jahres 2020 viele Projekte in den östlichen Bundesländern realisieren konnte nimmt man immer mehr auch die Regionen in Angriff, deren Klima eher die Windkraft zum erwählten Favoriten macht. Alleine in den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sind bis Ende des zweiten Quartals vier weitere Photovoltaik Projekte mit einer gesamten Leistung von mehr als 1,7 Megawattpeak in der Pipeline. Dieser in Planung befindliche Ausbau bestätigt erneut, welche tragende Rolle sowohl Photovoltaik als auch Windenergie für eine saubere Energiezukunft spielen und dass beide Energieformen koexistieren können.

 

Firmenportrait

 

 

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit mittlerweile mehr als 8 Jahren operativ in der Photovoltaikbranche tätig. Besonders bekannt ist die Unternehmensgruppe in Österreich, Deutschland und Liechtenstein mit ihrem beliebten Modell Photovoltaik Contracting, mit Hilfe dessen man in diesen drei Ländern bereits 43,8 Megawattpeak der Gesamtleistung betreibt. Insgesamt konnte die Sun Contracting Gruppe seit ihrer Gründung 61,9 Megawattpeak Photovoltaikleistung im deutschsprachigen Raum installieren und projektieren. Auch im Bereich nachhaltiger Investments ist die Sun Contracting AG seit vielen Jahren sehr erfolgreich: Zusätzlich zu einem rein österreichischen Produkt in Form eines Nachrangdarlehens legt man seit 2018 eine Namens-Anleihe und seit 2019 zudem eine depotfähige Inhaberanleihe zur Zeichnung auf. Beide Emissionen sind in ihren aktuellen Tranchen noch bis Mitte Juli 2020 zeichnbar und werden im Anschluss neu emittiert.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Victoria Nömayr (Tel.: +41 44 55 100 40), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 395 Wörter, 3152 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Sun Contracting AG, Photovoltaik, Photovoltaik Contracting, nachhaltige Investments

Unternehmensprofil: Sun Contracting AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Sun Contracting AG


 
16.06.2020
Auch hier verbaute Sun Contracting auf rund 1.200 m² Photovoltaikmodule des Herstellers Trina Solar und Wechselrichter des renommierten asiatischen Unternehmens Sungrow. Die Photovoltaikanlage in Norddeutschland erzeugt jährlich rund 173.000 Kilowattstunden saubere und nachhaltige Solarenergie. Die Sun Contracting AG bietet also auch in den nördlichen Bundesländern mit Photovoltaik Contracting... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
28.05.2020
  Knapp 4.000 m² Dachfläche konnte Sun Contracting verbauen. Aus den 2.320 Photovoltaikmodulen aus dem Hause Trina Solar und den 38 Stück Wechselrichtern des Weltmarktführers Huawei ergibt sich ein jährlicher Ertrag von 722.258 Kilowattstunden sauberem Solarstrom. Mit dieser Menge an CO2 neutral erzeugtem Strom, die zu 100 % ins öffentliche Netz eingespeist wird, können knapp 150 Haushalte... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
27.05.2020
Die Mindestabstandsregeln zur Wohnbebauung für Windräder an Land macht auch den Weg für die Aufhebung des 52 Gigawatt Deckels für Photovoltaik im EEG frei. Gut so, denn der Deckel hätte vermutlich spätestens im Herbst gegriffen. Dieses Limit für Förderungen von Photovoltaikanlagen wurde mit der EEG-Novelle 2011 beschlossen. Durch die erzielte Einigung ist diese Deckelung nun Geschichte und... | Vollständige Pressemeldung lesen