Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
01
Jun
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)
Teilen Sie diesen Artikel

TEMCA GmbH & Co. KG würdigt Einsatz seiner Beschäftigten mit Corona-Prämie

Gemeinsam durch Krisenzeit – Desinfektions- und Hygieneartikel essenziell

In Zeiten der Corona-Krise Verantwortung übernehmen – vor diese Herausforderung sah sich auch die TEMCA GmbH & Co. KG als führender Hersteller von Hygiene- und Reinigungsprodukten in den vergangenen Monaten gestellt. Denn die Nachfrage nach Desinfektions- und anderen Hygieneartikeln stieg angesichts der allgegenwärtigen Pandemie innerhalb kürzester Zeit sprunghaft an. Zudem mussten Unterbrechungen von Lieferketten und Versorgungsengpässe abgefangen, die Produktion hochgefahren sowie Mehrarbeit geleistet werden. In diesem bisher noch nie da gewesenen Ausnahmezustand galt es den Geschäftsbetrieb – im Sinne von Kunden und Mitarbeitern – kontinuierlich und auch gesellschaftlich verantwortungsvoll aufrecht zu erhalten. Möglich machte das auch vor allem der unermüdliche Einsatz der TEMCA-Belegschaft. Der erfährt nun eine finanzielle Anerkennung.

Der Anstieg der Corona-Infektionszahlen in Deutschland seit Anfang März machte sich beim Spezialisten für Industrie-und Waschraumhygiene mit Sitz im thüringischen Pölzig umgehend in einem enorm erhöhten Bestellaufkommen bemerkbar. Vor allem die Nachfrage nach Seifen- und Desinfektionsmittelspendern stieg rapide an, aber auch Papiertaschentücher, Falthandtücher und Toilettenpapier fanden überdurchschnittlich hohen Absatz. Aufgrund des erhöhten Auftragsvolumens stieß TEMCA trotz gesteigerter Produktion vorübergehend an Kapazitätsgrenzen. Kunden und Distributoren mussten verlängerte Wartezeiten für ihre Bestellungen in Kauf nehmen, Lieferkonditionen angepasst werden. Unter den gegebenen, schwierigen Umständen galt es professionell und bedacht zu reagieren, um die erhöhte Nachfrage zu befriedigen und die Produktions- und Lieferfähigkeit zu sichern.

 

Gleichzeitig hat der Gesundheitsschutz der TEMCA-Belegschaft oberste Priorität. Neben einem der Pandemie-Situation und daraus resultierenden Auflagen angepassten Hygiene-Konzept setzte das Unternehmen die gebotenen Kontaktbeschränkungen mit strukturellen Veränderungen um. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Innendienstes wurde das Arbeiten im Home Office ermöglicht, die von dort aus uneingeschränkt weiterhin für ihre Kunden per E-Mail erreichbar sind. Ihre Kollegen und Kolleginnen im Außendienst sind nach wie vor unterwegs und jederzeit telefonisch erreichbar, die Arbeit in der eigenen Produktionsstätte läuft seit Wochen unter Hochdruck.

 

Um der zwischenzeitlich explodierenden Auftragslage gerecht zu werden, zeigte das gesamte TEMCA-Team vollen Einsatz: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten im Schichtsystem, leisten Überstunden und verzichteten sogar auf Urlaubstage. Dieses Engagement verdient Anerkennung, findet TEMCA-Geschäftsführer Thomas Bruger und möchte es nicht allein bei lobenden Worten belassen. „Die Geschäftsleitung hat sich entschlossen, das Engagement unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der ersten Phase der Corona-Krise mit einem Bonus zu würdigen. Zusätzlich zur nächsten Gehaltszahlung erhalten alle eine Prämie in Höhe von 500 Euro“, verkündet Thomas Bruger. Mit der Sonderzahlung bedankt sich Temca bei all seinen Beschäftigten für die besonderen Leistungen der zurückliegenden Wochen.

 

Inzwischen ist in Produktion und Vertrieb langsam wieder eine Normalisierung in Sicht. Zunächst gelte es, die Lagerbestände Schritt für Schritt wieder aufzufüllen, Lieferketten in den gewohnten in Gang zu bekommen, berichtet Geschäftsführer Thomas Bruger und hofft auf eine baldige Entspannung am Rohstoffmarkt, die den Bezug vieler Produkte erleichtern sollte.

 

Die TEMCA GmbH & Co. KG ist seit über zwei Jahrzehnten erfolgreich auf dem Markt für bedarfsgerechte Hygiene- und Reinigungsprodukte tätig. Das Tagesgeschäft widmet sich dem Vertrieb von Verbrauchsmaterialien und Spendersystemen. Die hauseigenen Marken bieten dabei ein umfangreiches Sortiment an Tissue-, Non-Woven und Airlaid-Produkten. Als Spezialist in den Bereichen Industrie- und Waschraumhygiene, sowie Medizin- und Dental-Bedarf werden in enger Kooperation mit bewährten Vertriebspartnern weltweit Kunden beliefert. Zum Kundenkreis zählen namhafte Großhändler und Betriebe nahezu aller Branchen. 

 

Weitere Informationen unter www.temca.de 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Davide Crestale (Tel.: +49 176 129322-02), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 413 Wörter, 3454 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Hygiene, Corona Prämie, Industrie- und Waschraumhygiene, Spendersysteme, Hygieneprodukte

Unternehmensprofil: Temca GmbH & Co. KG
Die TEMCA GmbH & Co. KG ist seit über zwei Jahrzehnten erfolgreich auf dem Markt für bedarfsgerechte Hygiene- und Reinigungsprodukte tätig. Das Tagesgeschäft widmet sich dem Vertrieb von Verbrauchsmaterialien und Spendersystemen. Die hauseigenen Marken bieten dabei ein umfangreiches Sortiment an Tissue-, Non-Woven und Airlaid-Produkten. Als Spezialist in den Bereichen Industrie- und Waschraumhygiene, sowie Medizin- und Dental-Bedarf werden in enger Kooperation mit bewährten Vertriebspartnern vom Standort Pölzig (Thüringen) mit eigenem Produktionsbetrieb weltweit Kunden beliefert. Zum Kundenkreis zählen namhafte Großhändler und Betriebe nahezu aller Branchen.

Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Temca GmbH & Co. KG