Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
05
Jun
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Projektleiter trainieren online die Kunst der erfolgreichen Delegation

 Wie delegiere ich als Führungskraft ohne Vorgesetztenfunktion meinen Auftrag? Das Institut für Management-Entwicklung (ime) aus Bielefeld hat mit einem praxisnahen Online-Training die Projektleiter eines mittelständischen Unternehmens unterstützt, diese Frage zu beantworten.

 

Projektleiter stehen immer wieder vor der Herausforderung unterschiedliche Erwartungen, strukturelle Vorgaben und eigene Ansprüche auszubalancieren. „In Krisensituationen, wie wir sie gerade erleben, neigen manche Führungskräfte dazu, Verantwortung in ihrer eigenen Person zu bündeln. Wer aber Aufgaben priorisiert und delegiert, kann seine Rolle als Führungskraft und Projektleiter produktiver, gelassener und erfolgreich wahrnehmen“, sagt Stephan Labrenz, Trainer und Inhouse-Consultant des Instituts für Management-Entwicklung.


Wie Führungskräfte diese kommunikative Herausforderung am besten im Arbeitskontext umsetzen, trainierten die Projektleiter eines mittelständischen Unternehmens in einem Online-Training des ime. „Dem Kunden war es wichtig, dass wir die Führungskräfte mit knappen und knackigen thematischen Impulsen begleiten“ stellt Stephan Labrenz eine besondere Herausforderung des Kundenprojekts vor. Der Blended Learning Experte entwickelte deshalb ein rein digitales Trainingskonzept, in dem Lernen, Übung und Praxis ineinandergreifen und fährt fort: „Wir wollten die jungen Führungskräfte so wenig wie möglich aus dem eng getakteten Arbeitsalltag rausholen, ihnen dabei aber praxisnahe Lösungsvorschläge für ihre drängendsten Herausforderungen anbieten. Deshalb stellte ich den Teilnehmern auf der Lernplattform des ime verschiedene Lerninhalte zur Verfügung, die sie eigenverantwortlich und selbstorganisiert bearbeiten konnten.“


In Lernvideos informierten sich die lateralen Führungskräfte, welche Aufgaben am besten delegiert werden, wie mit Kernbotschaften Delegationsaufträge erfolgreich formuliert und mit welchem Instrument sie souverän und zielführend nachgehalten werden können. Ausgestattet mit diesem Wissen konnten die Teilnehmer kleine Reflektionsaufgaben und Kommunikationsübungen in ihrer Berufspraxis wahrnehmen. Zusätzlich wurden die Führungskräfte an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in jeweils zweistündigen moderierten Videokonferenzen zusammengeholt. „In diesen Live-Online-Trainings tauschten sich die Teilnehmer über ihre Erfahrungen aus, vertieften die Inhalte aus den selbstgesteuerten Lerneinheiten und holten sich Anregungen und Feedback für den beruflichen Alltag.“


Auf der Homepage des ime finden Unternehmen Informationen zu den individuellen Online-Angeboten.  Die Inhouse-Consultants des ime freuen sich auf ihre Fragen und stehen mit Ihrer Expertise in Training, Coaching und Moderation für eine persönliche Beratung bereit.

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daniel Pötzsch (Tel.: 0521 94206-30), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 301 Wörter, 2713 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Online-Training,Personalentwicklung,Weiterbildung,Inhouse-Training,

Unternehmensprofil: IME Institut für Management-Entwicklung
Institut für Management-Entwicklung – der perfekte Partner aus der Praxis für Personalentwicklung

Das Institut für Management-Entwicklung (ime) berät, begleitet und unterstützt mittelständische und große Unternehmen in allen Fragen der Personalentwicklung innerhalb der beiden Geschäftsbereiche Offene Seminare und Inhouse-Leistungen. Die Kernkompetenz liegt dabei auf der Durchführung intensiver, praxisnaher und berufsrelevanter sowie methodenorientierter Weiterbildungen.

Innerhalb der Offenen Seminare können die Kunden aktuell aus 143 Weiterbildungsangeboten und 430 Terminen auswählen. Die Themen sind sehr breit gefächert, die Schwerpunkte des IME liegen in den Bereichen Führung, Management, Kommunikation und Methodenkompetenz, Persönlichkeitsentwicklung sowie Vertrieb. Mit den Inhouse-Leistungen HR Consulting, Inhouse-Training, Development Center, Development Programs, Business Coaching und Workshop-Moderation bietet das IME den Kunden maßgeschneiderte Lösungen an.

Der Hauptsitz ist in Bielefeld. Mit 17 festen Mitarbeitern und rund 100 freiberuflichen Trainerinnen und Trainern ist das Institut deutschlandweit tätig. Seit 2010 ist das IME für Kernprozesse nach 9001 ISO zertifiziert.

Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von IME Institut für Management-Entwicklung


 
Unternehmen brauchen Führungskräfte, die Geschäftsprozesse mit kühlen Kopf und strategischer Weitsicht organisieren und optimieren. Genauso wichtig ist aber auch die Fähigkeit, andere Menschen für die gemeinsamen Ziele einzunehmen und zu gewinnen. „Menschen in verantwortungsvoller Position brauchen ein Verständnis darüber, wie sie die Kollegen am besten ansprechen und für die gemeinsame... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
In einem dynamischen Markt stehen Innovationen hoch im Kurs. Unternehmen sind stärker denn je gefordert, eigene Produkte und Dienstleitungen auf den Prüfstand zu stellen. „Dabei gilt es aber, die eigenen erfolgreichen Prozesse nicht aus den Augen zu verlieren“, sagt Ute Bremer, Senior Managerin des ime und ergänzt: „Unternehmen bleiben wettbewerbsfähig, wenn sie zweigleisig fahren und ha... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Blended Learning bietet die Chance, die Teilnehmenden in ihrem Lernprozess über die Seminarpräsenz hinaus zu unterstützen. „Die größte Herausforderung für die Teilnehmenden liegt darin, die Denkanstöße aus dem Seminar im Alltag weiter umzusetzen“, sagt Ute Bremer, Senior Managerin Offene Seminare. „Bei firmeninternen Entwicklungsprogrammen ist eine kontinuierliche und längerfristige... | Vollständige Pressemeldung lesen