Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
07
Jun
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Diese Öl-Aktie gehört jetzt ins Depot

Der DAX und Dow Jones rennen, doch was hat noch Potenzial? Investoren, die vom steigenden Öl-Preis profitieren möchten, sind auf der Suche nach den richtigen Aktien, denn die wirtschaftlichen Hilfspakete und Maßnahmen der Notenbanken und Politik zeigen Wirkung. Die OPEC hat die Fördermenge gekürzt und der Öl-Preis gewinnt deutlich an Fahrt. Es bestehen noch Möglichkeiten, sich richtig zu positionieren.

 

Saturn Oil & Gas öffnet die Bücher 

 

In der vergangenen Woche hat der junge kanadische Öl-Produzent Saturn Oil & Gas (ISIN CA80412L1076 / TSX: SOIL) die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht und wenig später erfolgte auch die Bekanntgabe der Informationen zu den Entwicklungen im ersten Quartal 2020. Aufgrund der Auswirkungen der Corona Pandemie sind die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Unternehmen im Austausch von Informationen sowie in Kommunikation beeinträchtigt und aus diesem Grund haben die zuständigen Behörden die Veröffentlichungsfristen der testierten Jahresabschlüsse und Quartalsabschlüsse verlängert.

 

Ölverkäufe legen 300 % zu

 

Im vierten Quartal 2019 stieg der Umsatz aus den Ölverkauf bei Saturn Oil & Gas von 1,5 Mio. CAD im Vorjahr um 3,0 Mio. bzw. 200 % auf 4,5 Mio. CAD. Im Gesamtjahr wurde Rohöl im Gesamtwert von 18,3 Mio. CAD verkauft und somit 13,8 Mio. Mio. bzw. rund 300 % mehr, als im Vorjahr mit 4,5 Mio. CAD. Der durchschnittliche Verkaufserlös bei Saturn Oil & Gas lag im Gesamtjahr bei 65,47 CAD pro Barrel. Abzüglich Royalties in Höhe von 2,87 CAD pro Barrel lagen die Operating Costs bei 10,76 CAD pro Barrel und somit konnte ein Operating Netback von 51,84 CAD erzielt werden. Im Vorjahr lagen die Operating Costs noch bei 13,32 CAD pro Barrel.

 

In 2019 lief es sprichwörtlich gut

 

Die durchschnittliche Fördermenge konnte von 233 Barrel pro Tag in 2018 um 228 % auf 766 Barrel pro Tag in 2019 ausgebaut werden. Interessant sind zudem die Angaben zur Summe der nachgewiesen und wahrscheinlichen Reserven (NPV10), denn diese sind im Vergleich zum Vorjahr trotz der Förderung weiter gestiegen, von 91,4 Mio. CAD auf 111,7 Mio. CAD, und entsprachen zum Stichtagstermin somit einem Wert von 0,456 CAD pro Aktie. In 2019 brachte Saturn Oil & Gas zusätzliche 17 erweiterte horizontale Bohrungen in der Viking Formation nieder. In der Spitze wurden Förderraten von über 1.450 Barrel pro Tag erzielt. Im Gesamtjahr 2019 wurde ein EBITDAX von 12,7 Mio. CAD erreicht und unterm Strich blieb ein Nettogewinn von 0,82 Mio. CAD übrig. Der erste Jahresgewinn in der Firmengeschichte.

 

Profitabler Jahresstart mit Absicherung

 

Interessant entwickelte sich der Start ins Jahr 2020. Wer hätte es gedacht, dass trotz Preiskrieg zwischen Russland und Saudi-Arabien sowie der Corona Pandemie bei Saturn Oil & Gas im ersten Quartal 2020 ein Nettogewinn von 0,66 Mio. CAD erzielt werden könnte? Insgesamt verkaufte das Unternehmen Rohöl im Wert von 3,12 Mio. CAD. Das EBITDAX belief sich auf 2,05 Mio. CAD. Der durchschnittliche Verkaufspreis für das geförderte Öl lag bei 49,24 CAD. Die Royalties beliefen sich auf 1,86 CAD pro Barrel. Spannend ist die Entwicklung der Operating Costs, denn die sanken im Vergleich mit 10,37 CAD pro Barrel auf ein neues Tief. Als besonders hilfreich hat sich das Absicherungsgeschäft von 400 Barrel zu über 64,00 CAD entpuppt. Je tiefer der Ölpreis sank, desto mehr profitierte das Unternehmen. 0,29 Mio. CAD realisierte Saturn Oil & Gas mit derivativen Instrumenten.

 

Anpassungsfähiges Management mit Geschick 

 

Offensichtlich hat das Management seit der Übernahme und strategischen Neuausrichtung in 2017 einen erfolgreichen Öl-Produzenten aufgebaut. Das Unternehmen hat seitdem auch schon mehrfach die Fähigkeit unter Beweis gestellt, sich dem Umfeld anzupassen. So wurde im ersten Quartal 2020 kurzfristig entschieden, das Programm mit vier Bohrungen ausfallen zulassen. Das Management plant stattdessen, wie bereits offiziell angekündigt, durch Akquisitionen das Wachstum fortzusetzen. Derzeit ist es sicherlich günstiger Projekte mit Förderung zu erwerben, als selbst zu bohren.

 

Gutes kanadisches Rohöl

 

Die wenigsten Menschen machen sich wahrscheinlich Gedanken darüber, welchen Ursprung der Treibstoff an der Zapfsäule hat. Bei Lebensmitteln setzt sich zunehmend der Trend durch, dass die Herkunft biologisch und fair geprägt sein muss. Ob die Konsumenten in Zukunft auch Rohöl aus fairen und umweltfreundlichen Ländern fordern werden, das ist eine spannende Frage. Investoren können jedoch dazu beitragen, dass die Produktion in Kanada unterstützt wird. Das Land achtet die Menschrechte und die Umwelt. Auch für Saturn Oil & Gas ist ESG wichtig, wie der CEO John Jeffrey bereits mitteilte. Im März dieses Jahres wurde Jim Payne, CEO des CleanTech Unternehmens dynaCERT ins Board of Directors des Öl-Produzenten berufen, um zukünftige die Einsparung von CO2 zu begleiten. Eine spannende und zukunftsweisende Konstellation. 

 

Wer dabei sein will, der muss kaufen 

 

Am Freitag ging die Aktie von Saturn Oil & Gas (ISIN CA80412L1076 / TSX: SOIL) zum Preis von 0,13 CAD aus dem Handel und der Börsenwert lag bei 30 Mio. CAD. Im Oktober 2018 wechselten bereits bei 0,30 CAD die Aktien ihre Besitzer. Natürlich war die Zeit vor zwei Jahren eine andere, aber das Management hat seitdem unter Beweis gestellt, dass sie den Prozess beherrschen und eine Profitabilität herbeiführen konnten. Wir gehen davon aus, dass im Rahmen der globalen Entspannung auch der Öl-Sektor wieder ins Rampenlicht zurückkehren wird. Wer Saturn Oil & Gas jetzt nicht im Depot hat, wird die Aktie wahrscheinlich auch nicht besitzen, wenn sie neue Höchstkurse bei über 0,30 CAD erreicht.

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Saturn Oil & Gas Inc. zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Saturn Oil & Gas Inc. und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Saturn Oil & Gas Inc. einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Saturn Oil & Gas Inc. und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Saturn Oil & Gas Inc. im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Saturn Oil & Gas Inc. halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1925 Wörter, 15844 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Diese Öl-Aktie gehört jetzt ins Depot, Pressemitteilung JS Research UG (haftungsbeschränkt)

Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen.
Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere.
In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.

Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt)


   

Mining News KW 29-2020

20.07.2020: Zu Beginn des Jahres notierte der Silberpreis noch bei rund 18,- USD je Feinunze. Den Ausverkauf im Zuge der Coronakrise erklärte Christian Brenner vom Edelmetallhaus Philoro Schweiz damit, dass es mit der Coronakrise zu starker Unsicherheit kam und somit zu panikartigen Verkäufen an allen Börsen, was die großen Investmenthäuser zwang, auch ihre Positionen in Edelmetallen zu liquidieren.     Während der Goldpreis nun wieder mehr als 1.800,- USD je Feinunze beträgt, und auch für die Unze Silber wieder rund 19,- USD berappt werden müssen, liegen die Kurse wieder deutlich über den Wer...

   

Neuer Goldrausch im „Golden Triangle“!

20.07.2020: Sehr geehrte Leserinnen und Leser,   ACHTUNG - neue Investment-Chance im Goldsektor für Sie gefunden!   Dieser Gold-Explorer steht vor einer massiven Aufholjagd!   Bedeutende News und deutlicher Kursanstieg schon nächste Woche?   Das Bergbaugebiet ‚Golden Triangle‘ in Britisch-Kolumbien ist für seine Millionen-Unzen-Goldvorkommen bekannt. Derzeit geht es wieder hoch her im ‚Goldenen Dreieck‘, in dem sich aktuell wieder ein regelrechter Goldrausch entwickelt.   Das Bergbaugebiet ‚Golden Triangle‘   Das Bergbaugebiet ‚Golden Triangle‘ liegt im breiten Vulkangürtel der n...

   

Brandneue Uran-Aktie am Markt! Top-Team und Mega-Projekte sorgen für Kurs-Phantasie!

20.07.2020:   ACHTUNG NEUVORSTELLUNG: Diese URAN-AKTIE müssen Sie kennen!   Sehr geehrte Leserinnen und Leser,   der Uranmarkt ist vielleicht nicht unbedingt jedermanns Sache und im Gegensatz zu den FAANG und Tesla Aktien derzeit auch nicht gerade in aller Munde.   Aber genau hier liegt die große Gewinn-Chance für alle smarten Anleger! Denn wer erst kauft, wenn die Aktie auf allen Kurszetteln steht, ist zu spät dran und hat bereits hohe Erstgewinne verspielt!   Die Uran-Hausse steht uns erst noch bevor, aber bereits vor einigen Wochen blitzte das gewaltige Potential im Sektor kurz auf! Der Clou ...