Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de


<
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Zwei Unternehmen nehmen ihre Bohrarbeiten wieder auf und beide stehen jetzt in ihrer spannendsten Entwicklungsphase!

Nach den Lockerungen aufgrund des ‚shut down‘ bezüglich der COVID-19 Pandemie und den angestoßenen Konjunkturprogrammen weltweit beginnt auch die Wirtschaft die Arbeiten wieder hochzufahren. So auch in Kanada und Mexiko, wo neben anderen auch diese zwei vielversprechenden Explorationsgesellschaften ihre Arbeiten wieder aufgenommen haben, und nun wieder Mehrwert für ihr Unternehmen und Aktionäre schaffen!

Vizsla nimmt Bohrarbeiten auf dem Silberprojekt ‚Panuco‘ in Mexiko wieder auf

 

Die Explorationsgesellschaft Vizsla Resources Corp. (ISIN: CA38076F1053 / TSX-V: VZLA) mit der Option auf den Erwerb von 100 % des neu konsolidierten, 9.386,5 Hektar umfassenden Bezirks ‚Panuco‘ im Süden von Sinaloa, Mexiko, nahe der Stadt Mazatlán, nimmt die Bohrarbeiten wieder auf. 

 

Der Bezirk beherbergt epithermale Silber- und Goldlagerstätten mit mittlerer bis geringer Sulfidierung, die mit siliziumhaltigem Vulkanismus und Krustendehnung im Oligozän und Miozän in Zusammenhang stehen.

 

Die Erwerbsoption ermöglicht Vizsla den Erwerb von mehr als 75 km der gesamten Länge eines hochgradigen Erzganges, einer Mühle mit einer Kapazität von 500 Tonnen pro Tag, 35 km an untertägigen Abbaubereichen, Bergehalden, Straßen, Strom und Genehmigungen.

 

Wie das Unternehmen - https://www.commodity-tv.com/play/vizsla-resources-update-on-drilling-and-option-extension/ - weiter mitteilte, sind die ersten Mitarbeiter bereits am 21. Mai 2020 wieder auf dem 9.386,5 Hektar großen Projekt eingetroffen um die Bohrarbeiten vorzubereiten.

 

CEO Michael Konnert erklärte: „Vizsla freut sich sehr, dass sich auf ‚Panuco‘ der Bohrer wieder dreht.“

 

Mit der jüngsten Finanzierungsrunde im Volumen von  ca. 4 Mio. CAD sei man in der glücklichen Lage, das Explorationsprogramm auf dem nur wenig erkundeten großflächigen Projekt problemlos durchzuführen und so weiteren ‚Shareholder-Value‘ zu generieren.

 

Das Unternehmen hat natürlich seine COVID-19-Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle überarbeitet und erweitert, um den Vorschriften über das Maß der Empfehlungen des Gesundheitsministeriums hinaus Rechnung zu tragen.

 

Es geht also wieder los bei Vizsla Resources und somit können wir uns auf einen stetigen Nachrichtenfluss freuen, wobei bestimmt das ein oder andere extrem starke Bohrergebnis von dem aussichtsreichen Projekt zu erwarten ist!

 

Gold Terra arbeitet Bohrprogramm für das hochgradige ‚Yellowknife City Gold ‘-Goldprojekt im Bereich der produktiven, hochgradigen ‚Campbell‘-Scherzone vor!

 

Ein Bohrprogramm, das ebenfalls in Kürze beginnen wird, plant auch die kanadische Gold Terra Resource Corp. (ISIN: CA38076F1053 / TSX-V: YGT). Wie das Unternehmen mitteilte, läuft derzeit zwar noch die Zusammenfügung aller verfügbaren Daten über die hochgradige ‚Campbell Shear‘-Zone, während parallel dazu allerdings schon die nächste Bohrkampagne für den Bereich des auf dem ‚Yellowknife City Gold‘-Projekt beherbergten Bereiches vorbereitet wird.

 

Als sehr hilfreich bei der Planung erwiesen sich die beiden Bohrlöcher vom Projektareal ‚Northbelt‘, die in diesem Winter abgeschlossen wurden und welche erfolgreich die günstige stratigrafische Sequenz in Zusammenhang mit der ‚Campbell‘-Scherzone bei der ‚Con‘-Mine testeten. Beide Bohrlöcher, die in einem Abstand von einem Kilometer gebohrt wurden, durchschnitten mehrere Scherzonen mit Quarzgängen und Sulfiden, wobei eines der Bohrlöcher sichtbares Gold aufwies.

 

Quelle: Gold Terra Resource

 

Für die Geologen steht nun fest, dass die durchteufte Scherung, deren geologische Eigenschaften denen der ‚Campbell-Shear‘-Struktur sehr ähnlich sind, auf eine potenzielle Nähe zu einer hochgradigen Goldmineralisierung hindeutet!

 

Wie produktiv dieses Projekt ist, beweisen die bis zum Jahr 2000 produzierten Minen ‚Con‘- und ‚Giant‘, die sich auf dem Projekt befinden. Die ‚Campbell‘- und ‚Giant‘-Shear-Zonen sind produktive regionale Strukturen im Bergbaucamp ‚Yellowknife‘, die für den Großteil der abgebauten 14 Millionen Unzen Gold verantwortlich sind.

 

Quelle: Gold Terra Resource

 

Das nun in Planung befindliche Bohrprogramm wird sich demnach auf hochgradiges Gold fokussieren und eine Reihe von Zielen auf der ‚Campbell Shear‘-Zone aus den derzeit laufenden Kompilierungsarbeiten sowie die Erweiterung der hochgradigen Lagerstätte ‚Crestaurum‘ entlang des Streichens und in der Tiefe konzentrieren.

 

Präsident und CEO David Suda hält die kommenden sechs Monate sogar für die spannendsten in der bisherigen Unternehmensgeschichte.

 

Er sagte: „Die zweite Hälfte des Jahres 2020 wird die aufregendste Zeit für Gold Terra sein, da sich das ‚Campbell‘-Scherensystem als Hauptschwerpunkt der nächsten Bohrkampagne für eine potenzielle neue Entdeckung herauskristallisiert. Wir identifizieren derzeit eine Reihe von hochgradigen Bohrzielen auf dem ‚Campbell-Shear‘-System, planen aber auch die nächste Bohrkampagne auf der hochgradigen Goldlagerstätte ‚Crestaurum‘, um die aktuelle Ressourcenschätzung vom November 2019 zu erweitern.“

 

Die ‚Campbell Shear‘-Zone befindet sich innerhalb sekundärer und tertiärer Strukturen, die mit einer großen Distriktstruktur der ‚Yellowknife River Fault‘-Zone verbunden sind, die sich über 67 km Streichlänge auf der südlichen und nördlichen Ausdehnung des ‚Yellowknife City Gold‘-Projektes erstreckt. Die Goldproduktion auf ‚Yellowknife‘ lief über einen Zeitraum von 60 Jahren, über acht Kilometer des ‚Yellowknife River Fault‘-Trends, was nur einem Bruchteil der bekannten Verwerfungsstruktur entspricht. Diese hochgradige und auf Terra Resource Golds Areal verlaufende Goldmineralisierung schließt sogar die ‚Campbell‘-Scherzone mit ein.

 

Nördlich und südlich der historischen Minen, auf dem heute von Gold Terra kontrollierten Gebiet, ist sie noch fast komplett unerforscht und bietet natürlich entsprechend hohes Potenzial. Eine besondere Bedeutung misst das Unternehmen zudem den Bohrlöchern aus den 1960er Jahren bei, die auf dem unternehmenseigenen Grundstück ‚Southbelt‘, etwa zwei km südlich des südlichen Endes der Minenanlagen ‚Con‘, gebohrt wurden. Denn ein Bohrloch durchschnitt zum Beispiel oberflächennah die Mineralisierung der ‚Campbell Shear‘-Zone, mit einem Spitzengehalt von 8,23 g/t Gold über 7,8 m! Solche hohen Gehalte über so lange Strecken, lassen auch in der Tiefe noch massives Potenzial vermuten!

 

Damit kann man sich eigentlich nur der Meinung von David Suda anschließen, dass dieses hochkarätige Unternehmen nun in eine extrem wichtige Explorationsphase eintritt, und jeder Bohrtreffer eine Neubewertung mit sich bringen kann! 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

  

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Aztec Minerals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in Gold Terra Resource, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung neue Positionen in Gold Terra Resource einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Gold Terra Resource und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Gold Terra Resource im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Aztec Minerals halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung. 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte (Tel.: 015150268438), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1933 Wörter, 17186 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Zwei Unternehmen nehmen ihre Bohrarbeiten wieder auf und beide stehen jetzt in ihrer spannendsten Entwicklungsphase!, Pressemitteilung JS Research UG (haftungsbeschränkt)

Unternehmensprofil: JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen.
Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere.
In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.

Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt)


 
  Gold bekommt derzeit starken Rückenwind von mehreren Faktoren. Profitierte das Edelmetall zuletzt von einem schwächeren USD, waren es in den letzten Tagen schwächelnde Aktienmärkte. Obendrein herrscht große Verunsicherung des Fortgangs der Corona-Krise. Denn eine zweite Infektionswelle gilt als großes Konjunkturrisiko.   Auch die wieder aufkommenden Auseinandersetzungen im Außenhande... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Gold - das Allzeithoch rückt in greifbare Nähe! Goldminen-Aktien explodieren!   Nachdem der Kurs des Edelmetalls in den vergangenen Tagen mit rund 1779,- USD den höchsten Stand seit Herbst 2012 angekratzt hat, ist er zum Ende der Woche wieder ein wenig zurückgekommen und notiert derzeit bei rund 1769,- Dollar je Feinunze. Die meisten Analysten sehen die Auswirkungen des Corona-Virus für die ... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Rund 170.000 Euro in Form von Gold und keiner hat sich bisher gemeldet. Nun haben sich die Behörden an die Öffentlichkeit gewandt. Gold ist immer wieder ein gutes Thema auch für unglaubliche Geschichten. Und natürlich gerade ein heißes Thema für Anleger. Immerhin geht es preislich immer weiter nach oben. In Euro gerechnet gab es gerade ein Allzeithoch. In US-Dollar ist der Höchststand von 1... | Vollständige Pressemeldung lesen