Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de


<
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News

FeineReime
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)
Teilen Sie diesen Artikel

Italienischer Genuss - neapolitanisches Street Food


W
er Neapel hört, träumt von eingelegten Oliven, frischem Büffelmozzarella, saftiger Salsiccia, gegrillter Aubergine sowie von krossem und dennoch luftigem Brot. Was bislang nur eingeweihten Einheimischen und glücklichen Touristen vergönnt war, kann nun auch in Deutschland genossen werden. Das Zauberwort heißt A´Marenn. Das Konzept des neapolitanischen Street Foods hat bereits die erste Finanzierungshürde von einer Million Euro erfolgreich genommen. Erste Filialen bewirten bereits in Beilstein und Asperg.

 

Genussvoller Foodporn – Made in Italy

Das Angebot an Street Food wird in Deutschland jeden Tag hochwertiger. Dazu tragen Food Start-ups wie A´Marenn bei. Mit italienischem Street Food, verpackt in einem knusprigen Brötchen, wollen die kreativen Verantwortlichen Gabriele Graziano, Sabine Otto und Pasquale Afflisio  die Quick Service Gastronomie mit Foodporn aus Italien erobern.

 

Italienisches Street Food bald für ganz Deutschland

Traditionelle italienische Gerichte, umhüllt von selbstgemachtem Brot – mit dieser extravaganten und schnellen Form des neapolitanischen Street Foods entzücken die Köche und Köchinnen in allen A´Marenn-Filialen die hungrige Kundschaft. Damit nicht nur die Beilsteiner und Asperger davon kosten können, werden sowohl in Esslingen (Juli) als auch in Stuttgart (Oktober) 2020 noch Filialen eröffnet. Und hier ist noch nicht Schluss. In den folgenden 18 Monaten sollen zehn weitere A´Marenn-Filialen bundesweit hinzukommen, damit die einheimischen Genussmenschen ein neues Lieblings-Street-Food erleben können.

Quick Service Gastronomie mit hohen Ansprüchen

In die Marenne genannten Brötchen kommen Köstlichkeiten aus vielen Regionen Italiens hinein. Gaumenfreuden erwarten die Gäste beim Toto. Hier werden frittierte Hackfleischbällchen mit hausgemachter Ricotta Mousse und einem gekochten Ei kombiniert. Das Herz eines jeden Veganers geht auf, wenn er in ein Capri beißt. In der Quick Service Gastronomie von A´Marenn werden hier ein frisches Gemüsepatty, sautierter Endiviensalat mit Tomatenpesto, Kapern und Oliven serviert.

Food Start-up setzt auf gesunde Mischung

Dabei setzen die Verantwortlichen nicht nur auf authentisches neapolitanisches Street Food, das an Klassiker der italienischen Küche erinnern soll, sondern auch auf gesunde und qualitativ hochwertige Zutaten. Zahlreiche Gäste kehren immer wieder aufs Neue in eine der A´Marenn-Filialen ein, denn die innovativen Köche lassen sich stets neue original italienische Geschmackserlebnisse einfallen.

 

Pressekontakt:

Pasquale Afflisio
p.afflisio@amarenn.com

Amarenna GmbH
Oberstenfelder Straße 16
71717 Beilstein

Web: https://www.amarenn.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Pasquale Afflisio (Tel.: 07062 664 99 73), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 360 Wörter, 3124 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Street Food, Quick Service Gastronomie, Food Stratup, Neapoletanisches Street Food, Italienisches Street Food, Foodporn aus Italien

Unternehmensprofil: FeineReime
Content-Produktion
Content-Seeding
Content-Management

Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von FeineReime


 
04.07.2020
Aus Krisenzeiten ging die Menschheit bisher immer gestärkt hervor. Speziell jene Menschen, die in diesen oftmals auch wirtschaftlich angespannten und herausfordernden Zeiten ihren innovativen Leitsätzen treu geblieben sind, konnten und können noch gute Geschäfte abschließen. Dies gilt im besonderen Maße für Investitionsmöglichkeiten in der Corona-Zeit und danach.   Stefan Kühn von der Mu... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
03.07.2020
In Deutschland steigt die Masse an Einwegmüll aus Plastik immer weiter an. Relevo möchte diesem gefährlichen Trend nun ein Ende setzen. Das junge Start-Up mit Sitz in München hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Flut an Takeaway-Verpackungen und Essen-To-Go Müll aus Plastik in Städten zu reduzieren.   Corona-Krise könnte in eine Müllkrise übergehen Pro Jahr werden aktuell in Deutschland... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
02.07.2020
Ein Marktplatz, auf dem Reisende genauso einkaufen können, wie lokal ansässige Menschen – dies klingt erst einmal nach einer Utopie. Doch in der modernen Welt gehört das Reisen fest zum Alltag der Menschen hinzu. Auf den Reisen werden unbekannte Städte erforscht und mehr über das fremde Land erfahren. Traveler sind besonders darauf bedacht, lokaltypische Produkte und Orte zu entdecken. Durc... | Vollständige Pressemeldung lesen