Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
22
Jun
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Mal anders zu Wort kommen

Die Geburt des Telefon-Interviews

„Wir überlegten uns einen Weg, der es möglich macht, weiterhin den Erfahrungsaustausch aufrechtzuerhalten, den Aufwand für teilnehmende Kunden zu reduzieren und ihnen so die Teilnahme zu erleichtern. Die Idee des ‚Telefon-Interviews‘ war geboren.“

Seit 2015 veranstaltet PUCEST protect einen Wettbewerb für Anwenderberichte, der ein fester Bestandteil des jährlich stattfindenden Verschleißschutz-Events im Oktober ist. Aktiv werden die Gewinner in das Event einbezogen, indem sie ihre Berichte dem Publikum vorstellen. Die lukrativen Gewinne, wie zum Beispiel das heiß begehrte Milwaukee Toolkit oder der PERFORMER Premium Grill von Weber, werden von der Geschäftsleitung persönlich übergeben.
Die wertvollen Erfahrungen unserer Geschäftspartner sind in der Schüttgut-Industrie gerne gelesen und erfreuen sich großer Beliebtheit. Für die Leserinnen und Leser, sowie Autorinnen und Autoren, entsteht eine Win-Win-Situation. Die Anwenderberichte ermöglichen einen direkten Erfahrungsaustausch in der Branche über die Probleme des Verschleißes in Schüttgut-Anlagen und den effizienten Lösungen mit dem Einsatz von PUCEST-Produkten.  

Viele Anwender profitieren bereits von den Vorteilen – diese möchte das Unternehmen gerne weitergeben und hat daher den Wettbewerb „Bester Anwenderbericht PUCEST-Produkte“ ins Leben gerufen.

 

Die Geburt des Telefon-Interviews

Die Rückmeldungen der letzten Wettbewerbe ergaben, dass viele unserer Kunden die Idee zur Weitergabe des Wissens teilten. Sehr gerne würden sie an dem Wettbewerb teilnehmen. Jedoch fehlt ihnen im stressigen Tagesgeschäft einfach die Zeit, um die gemachten Erfahrungen in schriftliche Form zu bringen. Das PUCEST-Team sah hier Handlungsbedarf. „Wir überlegten uns einen Weg, der es möglich macht, weiterhin den Erfahrungsaustausch aufrechtzuerhalten, den Aufwand für teilnehmende Kunden zu reduzieren und ihnen so die Teilnahme zu erleichtern. Die Idee des ‚Telefon-Interviews‘ war geboren“, so Franzisca Beierlein, Marketing.

„Im ersten Schritt optimierten wir dafür unser Formular für die Teilnahme am Wettbewerb. Der bisherige Weg war recht aufwendig und erforderte viele Schritte, um daran teil zu nehmen. Die Optimierung brachte ein ausfüllbares PDF mit leitenden Fragen hervor, die direkt beantwortet werden können. Die Anmeldung erfolgt automatisch mit Einreichen des PDFs und den Bildern. Fertig!


Im zweiten Schritt wurde auf pucest.com/wettbewerb die Möglichkeit bereitgestellt, in Sekundenschnelle einen Termin für ein ‚Telefon-Interview‘ zu vereinbaren. Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter des PUCEST-Teams ruft den Kunden zum gewünschten Zeitpunkt an und befragt diesen zum Einsatz des Produktes, über welches er berichten möchte. Auf Basis des Telefonats wird dann im Hause PUCEST ein redaktioneller Text erfasst, der dem Kunden zur Prüfung zugesendet wird. Im Zuge der Textfreigabe und Zusendung der Bilder, die den Text begleiten, wird der Bericht der Jury zur Prüfung vorgelegt“, erklärt Franzisca Beierlein weiter.

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? PUCEST protect ist bekannt für Prozessoptimierung – sei es nun der Verschleißschutz, oder der Wettbewerb für Anwenderberichte.

 

Reinschauen lohnt sich

Das Spektrum der Berichte reicht von Problemlösungen gegen Prall- und abrasivem Verschleiß an Bandübergaben, Drehschurren, über Anbackungen in Trichtern und Mischern. Die Einsatzmöglichkeiten der PUCEST-Produkte sind vielfältig. Die Vorteile können je nach Unternehmen und Einsatzgebiet ganz unterschiedlich aussehen. Manch einer ist froh, dass er seinen Mischer durch den Einsatz des „easy cleaners“ einfacher reinigen kann, ein anderer ist erleichtert, dass das Wechseln der Wellenschoner so einfach möglich ist.

 

Dann gibt es diejenigen, die mit Begeisterung die Spachtelmasse „PUCEST-Tix“ zur Reparatur einsetzen und froh sind, nicht die ganze Auskleidung eines Behälters entfernen zu müssen.  Auch berichten viele zufriedene Anwender zum Thema Lärmschutz. Allgemein geht es bei PUCEST darum Arbeitserleichterungen zu schaffen und Betriebsstillstände zu reduzieren oder gar zu vermeiden.

Die bereits eingesandten Beiträge stehen schon als kleines Online-Nachschlagewerk unter www.pucest.com/wettbewerb zur Verfügung.

Gerne können Sie Ihre Berichte bis zum 21. September 2020 einreichen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Franzisca Beierlein (Tel.: +49 (0)6022 264010), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 550 Wörter, 4459 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Mal anders zu Wort kommen, Pressemitteilung PUCEST protect GmbH

Unternehmensprofil: PUCEST protect GmbH
Das mittel­stän­dische Unter­nehmen PUCEST protect entstand 2006 aus der seit mittler­weile über 35 Jahren bestehen­den Einzel­firma Detlef Bauer Technischer Großhandel im Bereich Misch- und Förder­anlagen.
Das Produkt- und Leistungs­angebot ist auf die Bedürf­nisse
produ­zieren­der Firmen der Schüttgut-Indu­strie ausge­richtet, wobei die Kern­kompe­tenz auf inno­va­ti­ven Neu­ent­wick­lun­gen liegt.

Produkte aus PUCEST-Kunst­stoffen zeichnen sich durch
aus­gezeichnete mechanische Eigen­schaf­ten aus und erreichen hervor­ragen­de Stand­zei­ten.

In jahre­lan­ger Forschung wurde die Rezeptur von PUCEST für die Bedürf­nisse extremer Verschleiß­bean­spruchung optimiert und ergänzt Gummi, Stahl, Keramik oder PE im Verschleiß­schutz.

Die aus­ge­klügel­ten und komplett auf die Praxis und Bedürfnisse der Branche ab­ge­stimmten, inno­va­ti­ven Produkte werden für die „wirklichen“ Problem­lösungen ent­wickelt.

Ob Verschleiß­schutz­platten, mit Loch­blech­einlage, zum Aus­klei­den von Behäl­tern und Trich­tern, Mulden-Aus­klei­dun­gen, Verlade- und Aus­lauf­schläuche, oder die Reini­gungs­an­lage easy cleaner – die Produkte des Unter­nehmens decken einen breiten Einsatz­bereich ab. Dieser umspannt, neben der Verschleißschutz­technik, auch die Misch- und Reini­gungs­technik sowie den Service.

Die ange­botenen Verschleiß­lösun­gen sind einer­seits Standard­bau­teile, anderer­seits aber auch kunden­indi­vi­duelle Verschleiß­schutz­lö­sun­gen, die aufgrund von Vor­ga­ben, aber auch durch Beratung des firmen-eigenen technischen Außen­dien­stes erstellt werden.

Ergän­zend zu den Produk­ten wird ein breites Spek­trum an Dienst­leis­tun­gen rund um Pro­duk­tions­an­lagen und War­tun­gen gebo­ten.

Die laufende Erprobung von neuen Verschleiß­schutz­lösungen unter den Bedingungen des täglichen Ein­satzes, ist ein wesentlicher Aspekt des Qualitäts­an­spruchs von PUCEST protect.

Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von PUCEST protect GmbH


 
31.01.2019
Ein stark verschlissener Trichter wurde in das Krankenhaus PUCEST® protect gebracht, um ihn zu reanimieren. Er hatte stark gelitten und viele offene Wunden. Bei dem Patienten handelte es sich um einen Auslauftrichter, der in einem Betonwerk eingesetzt wurde. Korrosion schwächte an vielen Stellen die Trichterwand. Dagegen schlagendes Schüttgut tat das Übrige, um letztendlich Löcher in den Kör... | Vollständige Pressemeldung lesen