Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
25
Jun
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Interdisziplinäre Forschung an der SRH Hochschule Hamm



Die Formen der Arbeit und der Arbeitszeitmodelle wandeln sich dauerhaft durch Globalisierung und Digitalisierung. Beschleunigt durch die Corona-Pandemie wurde vor allem die Digitalisierung vorangetrieben. In Unternehmen zeigt sich dies in der zunehmenden Wahrnehmung von Home Office, verbunden mit der Nutzung digitaler Medien (z. B. Zoom etc.)  für die Kommunikation. 

Die Veränderungen der Arbeitswelt gehören klassischerweise mit zu den Forschungsgebieten der Betriebswirtschaftslehre. Um aber auch der wichtigsten Ressource der Unternehmen – den Menschen – bei den Forschungsfragen der Veränderungen in gebührender Weise Rechnung zu tragen, hat die SRH Hochschule Hamm ein interdisziplinäres Forschungsteam aufgestellt, welches zugleich die klassische BWL, als auch die Psychologie mit einbindet. „Menschen handeln nicht immer so rational, wie man es gerne annehmen würde. Um dennoch aussagekräftige Antworten auf die Frage nach den Folgen der Veränderungen liefern zu können, müssen wir psychologische und betriebswirtschaftliche Wirkmechanismen gemeinsam betrachten“ erklärt Prorektor der SRH Hochschule Hamm und Dekan des Fachbereiches `Technik und Wirtschaft` Prof. Dr. Claus Wilke.   

Momentan geht das Forscherteam der Frage nach der Eignung digitaler Kommunikationsformen im Rahmen von Bewerbungsgesprächen nach. „Gerade in diesen Kontexten, in denen sich die Menschen noch nie zuvor persönlich begegnet sind, wirken psychologische Einschätzungsmechanismen oft stärker auf die Urteile des anderen, als die tatsächlich vorliegende Eigenschaften, Stärken und Schwächen einer Person“ ergänzt Prof. Dr. Sabrina Krauss, Professorin für Psychologie und Mitglied des interdisziplinären Teams. Mögliche Verzerrungen in der Wahrnehmung bedingt durch die digitalen Medien sollen sowohl auf Seiten des Bewerbers als auch auf Seiten des potentiellen Arbeitgebers untersucht werden.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andre Hellweg (Tel.: 02381/92 91-124), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 250 Wörter, 1957 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: SRH Hochschule Hamm, SRH Hamm, Forschung, Interdisziplinär

Unternehmensprofil: SRH Hochschule Hamm
Die SRH Hochschule Hamm ist eine private, staatlich anerkannte und wissenschaftlich akkreditierte Hochschule mit Sitz in Hamm. Sie gehört zur SRH Holding, einer Unternehmensgruppe mit über 13.000 Mitarbeitern. Die Hochschule hat ein klares Profil: Exzellenz, Kompetenz, Innovationsorientierung. Die Hochschule bietet kompakte, anwendungsbezogene Studiengänge an und bildet Fach- und Führungskräfte in den Zukunftsfeldern Logistik, Betriebswirtschaft, Sozialwissenschaft und Psychologie aus.

Die Hochschule bietet ein breites Spektrum an unterschiedlichen Studienmodellen, stets angepasst an die sich verändernden Lebenslagen der Studierenden. Ganz gleich, ob diese sich für ein Präsenzstudium, ein Duales Studium oder das berufsbegleitende Studium entscheiden; die Hochschule ist eingebettet in ein gut funktionierendes Netzwerk von Institutionen und Unternehmen, von dem unsere Studierenden während des Studiums und darüber hinaus profitieren. Den Studierenden stehen interessante Master-Programme an unserer Hochschule sowie eine spätere Promotion offen.

Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von SRH Hochschule Hamm


 
14.07.2020
  Die SRH Hochschule Hamm bietet in den Schulferien und in der Urlaubszeit Studieninteressierten an insgesamt vier Beratungsterminen die Möglichkeit, sich ausgiebig über ein Studium an der SRH Hochschule Hamm oder an dem neuen Campus in Leverkusen zu informieren. Hier besteht die Möglichkeit persönlich mit Dozenten und Dozentinnen und Studierenden zu sprechen und sich die Hochschule in Hamm a... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
10.07.2020
  Viele Hochschulen mussten zu Anfang der Pandemie die Umstellung auf Online-Betrieb vollziehen. Einige haben diese Lernform schnell und professionell umgesetzt, andere taten sich schwer und haben erst spät zu einer digitalen Lehre gefunden. Obwohl die Hochschulen unter entsprechenden Auflagen wieder öffnen dürfen, suchen aktuell nur wenige aktiv den Weg zurück in einen Präsenzbetrieb. Die S... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
07.07.2020
  Die Logistikbranche ist seit vielen Jahren einem umfassenden Wandel unterworfen. Aus Logistikern, die Transport und Lagerung von Waren beherrschen, sind inzwischen Supply Chain Manager geworden, die Waren-, Finanz- und Informationsströme planen und steuern. Automatisierung, Sensorik, künstliche Intelligenz und der Umgang mit Big Data charakterisieren heute den Alltag eines Logistikers. Das is... | Vollständige Pressemeldung lesen