Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
25
Jun
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Bruce Springsteen: Ohne klare Führungsphilosophie läuft nichts

Warum auch ein Unternehmen wie das von Musiklegende Bruce Springsteen nicht ohne klare Führungsphilosophie, Leitlinien und Regeln auskommt, erklärt Dr. Peter Aschenbrenner

Warum auch ein Unternehmen wie das von Musiklegende Bruce Springsteen nicht ohne klare Führungsphilosophie, Leitlinien und Regeln auskommt, erklärt Dr. Peter Aschenbrenner.

Leider sei Führung nach wie vor ein viel zu wenig beachtetes Thema und führt trotz unzähliger Ratgeber, Trainer, Bücher und Videos ein Schattendasein. In seinem neuen Buch "The Boss - von Bruce Springsteen Führungsstärke lernen" möchte Dr. Peter Aschenbrenner anhand des Beispiels einer Musiklegende wieder mehr Leidenschaft für das Thema Führung entfachen. "Springsteen hat sich nie auf seinen früheren Erfolgen ausgeruht, sondern Dinge stets vorangetrieben, um sie besser zu machen. Angst vor neuen Geschäftsmodellen? Nicht bei ihm", so Aschenbrenner.

Bevor man eine Führungskraft auswähle, brauche es Rahmenbedingungen wie Führung ablaufen soll. Dr. Peter Aschenbrenner geht näher darauf ein: "Ich spreche hier von Führungsphilosophien, also von Vorgaben und Definitionen, wie Führung im jeweiligen Unternehmen gelebt werden soll, um produktiv und erfolgreich zu agieren. Auch Springsteen hat als Profi seine Führungsphilosophien anhand derer er nicht nur seine Band, sondern auch sein Unternehmen führt." Wichtig sei zu erwähnen, dass es kein allgemeingültiges Gesetz für Führung gebe, denn jedes Unternehmen müsse selbst prüfen, welche Voraussetzungen bereits vorhanden sind und welche Rahmenbedingungen geschaffen werden sollen.

Für den Klarheitsexperten gibt es drei Basispunkte, die es in der Führungsphilosophie festzuhalten gilt: "Die Kommunikation mit den Mitarbeitern, den Führungsprozess sowie die Führungs-IT-Systeme. Tappen Sie aber bitte nicht in die Falle, die Führungsphilosophien ungenau oder oberflächlich à la "wir führen wertschätzend" oder "wir pflegen eine offene und ehrliche Kommunikation" zu definieren. So etwas führt oft zu Chaos, ineffektiven und ineffizientem Arbeiten sowie zu frustrieten Mitarbeitern."

Bruce Springsteen und sein Management haben hingegen für alles Regeln und Leitlinien erstellt, an die sich auch alle halten müssen. Jeder im Unternehmen wisse genau, welche Rolle er innehabe, wie er sich einbringen könne und wo seine Grenzen seien. So wisse Nils Lofgren, Springsteens Gitarrist und selbst erfolgreicher Musiker, zum Beispiel, dass er bei Konzerten zwar verantwortlich dafür ist, die Akkorde aller Lieder zu kennen, aber keinerlei Einfluss auf Tourplanung, Songauswahl oder Länge eines Konzertes hat. "Auch ein Unternehmen wie das von Springsteen hat Leitlinien und Regeln. Nur so konnte es funktionieren und erfolgreich werden", bekräftigt Dr. Peter Aschenbrenner abschließend.

Das Buch "The Boss - von Bruce Springsteen Führungsstärke lernen" kann ab sofort HIER bestellt werden.

Mehr Klarheits-Impulse für Führungskräfte und Unternehmen sowie Kontakt zu Dr. Peter Aschenbrenner finden Sie unter: https://www.peteraschenbrenner.de Kontakt
Dr. Peter Aschenbrenner
Peter Aschenbrenner
Hochfirststraße 21
70569 Stuttgart
+49 711 674 183 70
-
info@peteraschenbrenner.de
https://www.peteraschenbrenner.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Aschenbrenner (Tel.: +49 711 674 183 70), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 416 Wörter, 3225 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Dr. Peter Aschenbrenner, Klarheits-Experte, Klarheit für Unternehmen, The Boss, neues Buch, Bruce Springsteen, Führungsphilosophien, Führungsstärke, Führungsqualität erhöhen, Leitfaden, Ratgeber



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Dr. Peter Aschenbrenner


   

Top Führungskräfte müssen konsequent handeln

09.07.2020: Wenn aktuell wichtige Entscheidungen anstehen und diese auf die lange Bank geschoben oder erst gar nicht getroffen werden, dann führe das in wenigen Monaten zu noch größeren Herausforderungen. Klarheitsexperte Dr. Peter Aschenbrenner weiß: "Was hier fehlt, ist die Konsequenz zu handeln, doch gerade in herausfordernden und schwierigen Zeiten ist diese Eigenschaft eine unerlässliche Managementfähigkeit." Leider sei das Wort Konsequenz nach wie vor negativ besetzt, ebenso wie die dazugehörigen Begriffe: Klarheit, Nachhaltigkeit und Disziplin. Doch Dr. Peter Aschenbrenner ist sich...

   

Schneller, agiler, veränderungsbereiter - der neue Vertrieb

12.06.2020: Dr. Peter Aschenbrenner greift die aktuellen Ereignisse der Fußball Bundesliga auf und stellt die Frage: "Welcher Verein wird überleben - unabhängig, ob er in der Liga fußballerisch bleiben würde - und welcher Verein wird den Turnaround nicht schaffen?" Diese Frage lasse sich ebenfalls auf das Business übertragen. Eine Herausforderung der kommenden Zeit sei zum Beispiel der Vertrieb, denn für Aschenbrenner ist klar: "Der Vertrieb vor Corona wird nicht der Vertrieb nach Corona sein. Wir werden uns alle massiv umstellen müssen." Dennoch seien viele durch die Krise erz...

   

Probleme wälzen - das traurige Kapitel in Unternehmen

15.07.2019: In Unternehmen wird mehr Zeit damit verschwendet, Probleme zu schreiben als sie zu lösen. Neben Zeit werden so auch Energie, Geld und Motivation Tag für Tag verbrannt. "Wer sich von einem Problemschreiber zu einem lösungsorientierten Denker und Macher entwickelt, kann Probleme konstruktiver, kreativer und mit mehr Spaß angehen", erklärt Dr. Peter Aschenbrenner. Als Klarheitsexperte kennt er die Herausforderungen in Unternehmen, die den Alltag immer undurchsichtiger und komplizierter werden lassen. Dazu kann zunächst analysiert werden, wie viel Zeit pro Woche für das Diskutier...